Cookie-Einstellungen

WWE: Schocker! Brock Lesnar verliert Titel - und gewinnt Royal Rumble

Von SPOX
Brock Lesnar fährt zu WrestleMania (Archivfoto).
© imago images

Brock Lesnar hat beim WWE Main Event vom Royal Rumble seinen Titel auf überraschende Weise verloren. Trotzdem findet die Fehde zwischen dem ehemaligen UFC-Star und Roman Reigns bei WrestleMania 38 wohl seinen Höhepunkt. Außerdem kehrte Ronda Rousey in den Ring zurück.

Lesnar, der seinen WWE-Champion-Titel erst kürzlich gewonnen hatte, verlor gegen Bobby Lashley. Dieser war der große Nutznießer, nachdem Universal Champion Reigns und Paul Heyman in das Match eingegriffen hatten.

Weil Lesnar den Ringrichter mit seinem Finisher F-5 gegen Lashley getroffen hatte, war dieser außer Gefecht und konnte nicht auf Reigns reagieren. Der "Head of the Table" verpasste Lesnar einen Spear und schlug ihn anschließend mit dessen eigenen Titelgürtel nieder. Für großes Aufsehen sorgte Heyman, der Reigns unmittelbar zuvor erst verängstigt anschaute, dann zu einer ernsten Miene überging und ihm Lesnars Gürtel in die Hand drückte.

Heyman hatte Anfang des Jahres eine große Reunion mit seinem langjährigen Schützling Lesnar gefeiert, nachdem er zuvor Reigns zu großem Erfolg geführt hatte. Wie sich nun herausstellte, handelte es sich dabei um ein abgekartetes Spiel. Nach Lesnars Niederlage zogen Reigns und Heyman gemeinsam von dannen.

Doch damit nicht genug: Die nächste dicke Überraschung folgte im legendären 30-Mann-Royal-Rumble, an dem auch Jackass-Star Johnny Knoxville teilnahm. Dort kam Lesnar als Letzter in den Ring und setzte sich gegen Drew McInytre, Musiker Bad Bunny und Shane McMahon durch.

WWE: Lesnar vs. Reigns bei WrestleMania

Somit hat Lesnar sich die Möglichkeit erkämpft, Reigns bei WrestleMania am 3. April herauszufordern und Rache zu üben. Dieser hatte zuvor gegen seinen ehemaligen Shield-Kollegen Seth Rollins zwar durch Disqualifikation verloren, durfte deshalb aber seinen Titel behalten.

Die Weichen für das Match des Jahres sind also gestellt. Schon am 1. Januar zur Show "Day1" hätte Lesnar auf Reigns treffen sollen. Eine Corona-Infektion von Lesnar verhinderte aber das Aufeinandertreffen, das nun noch brisanter ist.

Ein weiteres Highlight trug sich beim Rumble-Match der Damen zu. Dort feierte Ronda Rousey ihr Comeback nach Baby-Pause und triumphierte am Ende gegen ihre alte Rivalin Charlotte Flair. Bei WestleMania fordert Rousey wohl nun die Smackdown-Titelträgerin heraus.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung