Cookie-Einstellungen
NHL

NHL: Matiss Kivlenieks von den Columbus Blue Jackets stirbt nach Unfall

Von Max Schrader
Torhüter Matiss Kivlenieks von den Columbus Blue Jackets ist nach einem "tragischen Unfall" verstorben.
© getty

Torhüter Matiss Kivlenieks von den Columbus Blue Jackets ist nach einem "tragischen Unfall" verstorben. Das bestätigte der NHL-Klub am Montagnachmittag auf Twitter. Die genauen Umstände des Unfalls sind bislang nicht bekannt.

Der lettische Nationalspieler starb am Sonntag im Alter von nur 24 Jahren nach einem Feuerwerk-Unfall an den Folgen eines Thoraxtraumas und nicht wie zunächst angenommen an einer Kopfverletzung.

Das ergab die Autopsie am Montag. Zuvor hatte die Lokalpresse mit Verweis auf die Polizei von Novi im US-Bundesstaat Michigan berichtet, "Kivi" sei an den Folgen eines Sturzes gestorben, als er wegen der Fehlfunktion eines Feuerwerkkörpers aus einem Whirlpool flüchtete, ausrutschte und auf den Betonboden aufschlug. Die herbeigerufenen medizinischen Helfer konnten nicht mehr helfen, Kivlenieks starb kurze Zeit später. Was genau beim "tragischen Unfall" passiert sei, klärten die Blue Jackets nicht auf.

"Wir sind schockiert und traurig über den Verlust von Matiss Kivlenieks, und wir sprechen seiner Mutter Astrida, seiner Familie und Freunden in dieser verheerenden Zeit unser tiefstes Mitgefühl aus", Jackets-Präsident John Davidson in einer Klubmitteilung. "Kivi war ein herausragender junger Mann, der jeden Tag jeden mit einem Lächeln begrüßte und den Einfluss, den er während seiner vier Jahre bei unserer Organisation hatte, werden wir nicht vergessen."

Auch die NHL bedauerte den Tod von Kivlenieks. "Die National Hockey League hat mit großer Bestürzung vom plötzlichen und tragischen Tod des Torhüters Matiss Kivlenieks erfahren", so Commissioner Gary Bettman. "Im Namen der NHL-Familie sprechen wir seiner Familie, seinen Freunden und Teamkollegen sowohl in der Blue Jackets-Organisation als auch in seinem Heimatland Lettland unser tiefstes Mitgefühl aus."

Der Lette hatte vor der Saison 17/18 einen Dreijahresvertrag bei den Blue Jackets unterschrieben, spielte aber überwiegend in der American Hockey League bei den Cleveland Monsters. Sein NHL-Debüt gab er am 19. Januar 2020, insgesamt kam er auf acht NHL-Einsätze. Zuletzt war er bei der Heim-WM in Riga für sein Land im Einsatz.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung