Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL: 32 Teams, 32 Offseason-Stories - die AFC: Free Agency, Draft und Co.

Bill Belichick steht vor einer richtungsweisenden Offseason bei den New England Patriots.

Die Offseason wirft ihre Schatten voraus und bietet viel Stoff für Spekulationen. Wie geht es weiter in New England, was machen die Steelers mit Ben Roethlisberger - und wie verstärkt man das beste Team der Liga?

Wir blicken zum Start der Offseason auf alle 32 Teams der NFL und stellen die zentrale Frage für jede Franchise genau wie die kritischsten Free Agents vor. Den Anfang macht die AFC.

NFL Offseason: AFC East

Buffalo Bills

Die Story: Start des Verjüngungsprozesses. Man mag es kaum glauben, aber dieses eigentlich so junge Team hat ein paar Leistungsträger, die auf die 30 zusteuern oder diese Schwelle schon klar überschritten haben. Dazu zählen vor allem die Edge-Rusher Mario Addison (33), Jerry Hughes (32) und Free Agent Trent Murphy (31). Ebenso wird O-Liner Daryl Williams (FA) auch in Kürze 30. Hier stehen also in jedem Fall wichtige Entscheidungen an, zumal der Großteil derer allesamt Starter waren. Bauen die Bills weiter auf diesen erfahrenen Kern oder wird der Verjüngungsprozess jetzt schon angeschoben? Abgesehen davon stellt sich schon jetzt die Frage, ob eine Vertragsverlängerung für Quarterback Josh Allen ansteht - seine Fifth-Year-Option jedenfalls dürfte in jedem Fall in Kürze gezogen werden.

Wichtigste Free Agents: EDGE Trent Murphy, OT Dary Williams, LB Matt Milano, OG Joe Feliciano, CB Josh Norman.

Miami Dolphins

Die Story: Upgrades für die Offense. Vorausgesetzt, dass die Dolphins Tua Tagovailoa als ihren langfristigen Quarterback ansehen, muss nun um ihn herum aufgerüstet werden. Im Vorjahr lag der Fokus vor allem auf der Defense, die sich durchaus beachtlich schlug, aber gerade an der Front noch bessere Playmaker bräuchte. Dennoch sollte die Offense im Vordergrund stehen. Mit fünf Picks an den ersten zwei Draft-Tagen (2 in Runde 1) lässt sich da einiges tun, obgleich auch die Free Agency hier etwas hergibt. Ganz oben auf der Liste sollte freilich ein Top-Receiver stehen und hier dürfte Miami die freie Auswahl haben - DeVonta Smith etwa kennt Tua noch aus gemeinsamen Tagen in Alabama. Darüber hinaus darf gern die Offensive Line nochmals verstärkt werden.

Wichtigste Free Agents: QB Ryan Fitzpatrick, C Ted Karras, DT Davon Godchaux, LB Elandon Roberts, OT Julie'n Davenport.

New England Patriots

Die Story: Soft-Rebuild oder kompletter Neuanfang? Die Patriots gehen mit sehr viel Cap Space (rund 63 Millionen Dollar), einigen namhaften Free Agents und ganz großen Fragezeichen in der Offense in die Offseason. Die allergrößte Frage aber lautet: Was genau ist jetzt der Plan? Will Bill Belichick nun den ganz großen Cut machen und von vorn anfangen? Oder soll mit den Covid-Rückkehrern die Defense und mit ein paar Neuzugängen via Free Agency und Draft die brachliegende Offense wieder in die Spur geführt werden. Zentraler Punkt hier wäre dann die Quarterback-Frage. Wer übernimmt das Ruder? Die nächste Übergangslösung, vielleicht doch noch ein Jahr Newton mit seinen beschränkten Fähigkeiten, dann aber mit besseren Targets? Oder findet sich vielleicht doch eine langfristige Lösung via Trade oder im Draft? So ungewiss sah die Zukunft lange nicht mehr aus in Foxboro.

Wichtigste Free Agents: OG Joe Thuney, CB Jason McCourty, RB James White, C David Andrews, DT Lawrence Guy, CB J.C. Jackson, DT Adam Butler, QB Cam Newton.

New York Jets

Die Story: Die Quarterback-Frage. Sicherlich könnte dieser Kader auch mehr Waffen in der Offensive sowie in Sachen Pass-Rush - und in der Secondary - vertragen. Doch die zentrale Personalie ist auch hier Quarterback. Die Jets haben einige Möglichkeiten, diese Problematik zu lösen. Ein Blockbuster-Trade für Deshaun Watson steht weiter im Raum, zudem besitzt das neue Team von Head Coach Robert Saleh den zweiten Pick im Draft, sodass im Grunde jeder beliebige QB - vermutlich außer Trevor Lawrence - verfügbar wäre. Und auch Sam Darnold, dessen Fifth-Year-Option nun ansteht, wird zumindest noch von den Verantwortlichen stark geredet - mutmaßlich aber wohl nur, um seinen Trade-Wert zu steigern. In jedem Fall entscheidet sich in dieser Frage die nahe Zukunft der Jets.

Wichtigste Free Agents: WR Breshad Perriman, EDGE Tarell Basham, EDGE Jordan Jenkins, S Marcus Maye, CB Brad McDougald.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung