Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Draft 2021: Deutscher Big Man Ariel Hukporti zieht seinen Namen offenbar zurück

Von Philipp Jakob
Ariel Hukporti hat seinen Namen aus der Draft-Verlosung zurückgezogen.

Ariel Hukporti hat seinen Namen aus der Draft-Verlosung offenbar zurückgezogen. Der deutsche Big Man in Diensten des litauischen Vereins KK Nevezis Kedainiai galt als potenzieller Zweitrundenpick.

Laut Jonathan Givony von ESPN wird Hukporti nicht am Draft teilnehmen, kurz vor der Deadline habe er seinen Namen aus dem Draft-Pool zurückgezogen. Bis zum 19. Juli hatten die Talente Zeit zu entscheiden, ob sie für den Draft angemeldet bleiben wollen oder nicht.

Grund ist offenbar, dass er wie viele andere internationale Talente nicht als Draft-and-Stash von einem NBA-Team zurück nach Europa geschickt werden möchte. Stattdessen plane der 19-Jährige, sich in Europa weiter zu etablieren, um seine Chancen im Draft 2022 zu verbessern.

Hukporti wurde als potenzieller später Zweitrundenpick im Draft 2021, der am 29. Juli stattfindet, gehandelt. ESPN führte ihn im Big Board auf Position 63, bei nbadraft.net wurde der 2,13-Meter-Mann im Mock Draft bisher auf Position 54 geführt. Er hatte unter anderem bei den Atlanta Hawks und Charlotte Hornets Workouts absolviert.

In seiner ersten Saison in Litauen war der ehemalige Ludwigsburger lange verletzt, in insgesamt 21 Partien legte er dennoch 10,4 Punkte, 7,4 Rebounds und 1,2 Blocks bei einer Wurfquote von 41,7 Prozent aus dem Feld auf.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung