Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News, Dallas Mavericks: Unruhe bei den Mavs wegen Luka Doncic? Mark Cuban dementiert

Von Philipp Jakob
Luka Doncic kann im Sommer eine lukrative Vertragsverlängerung bei den Mavs unterschreiben.
© getty

Herrscht bei den Dallas Mavericks Unruhe bezüglich der langfristigen Zukunft von Franchise-Star Luka Doncic? Grund für die Besorgnis innerhalb der Franchise soll eine angespannte Beziehung zu einem Mitarbeiter des Front Office sein. Mavs-Besitzer Mark Cuban dementierte die Gerüchte energisch.

Wie Tim Cato und Sam Amick von The Athletic berichten, sollen "mehrere Team-Quellen" besorgt über die langfristige Zukunft von Doncic in Dallas sein. Zwar sei es wahrscheinlich, dass der 22-Jährige seine vorzeitige Vertragsverlängerung über fünf Jahre und mehr als 200 Millionen Dollar unterschreiben werde. Allerdings, so der Bericht, könnte die angeblich schwierige Beziehung zwischen Doncic und einzelnen Mitarbeitern des Front Office dessen langfristige Zukunft in Texas gefährden.

Demnach sei vor allem das Verhältnis zwischen dem Slowenen und Haralabos Voulgaris, der seit 2018 als Director of Quantitative Research and Development bei den Mavs angestellt ist, angespannt. Dieser soll in den vergangenen Jahren an Einfluss innerhalb der Franchise gewonnen haben, in dem Bericht wird er dank einer guten Beziehung zu Cuban als "einflussreichste Stimme innerhalb des Mavs-Front-Office" bezeichnet.

So soll Voulgaris bei den meisten Kaderentscheidungen in den vergangenen zwei Jahren seine Finger im Spiel gehabt haben und sogar Einfluss auf die Lineups und Rotationen von Head Coach Rick Carlisle genommen haben. Allerdings soll er mit seiner Persönlichkeit schon mehrfach bei Mitarbeitern der Mavs-Organisation angeeckt sein - unter anderem auch bei Doncic.

In einer Partie im Februar soll Doncic beispielsweise Voulgaris verbal attackiert haben, nachdem dieser nach einem Turnover signalisiert haben soll, Doncic solle ruhiger agieren. Die schwierige Beziehung zwischen den beiden soll allerdings in mehr als einem Vorfall begründet sein.

Unruhe bei den Mavs? Mark Cuban widerspricht

Mavs-Besitzer Mark Cuban reagierte mit deutlichen Worten auf den Bericht. Bei Twitter schrieb er: "Total Bullshit". Gegenüber Taylor Rooks von Bleacher Report betonte er zudem: "Ich höre aufmerksam zu bei dem, was Luka sagt, was das Front Office sagt, was unsere Analytics-Gruppe, was unsere Scouts sagen und was Rick sagt. Die Idee, dass es einen Schatten-GM geben soll, ist lachhaft. Die Idee, dass irgendjemand anderes als Rick die Rotationen festlegt, ist beleidigend."

Doncic selbst hatte kurz nach dem Playoff-Aus der Mavs in Runde eins gegen die L.A. Clippers angedeutet, dass er plane, die vorzeitige Vertragsverlängerung im Sommer zu unterschreiben. In seinem dritten Jahr in der NBA legte er in der regulären Saison im Schnitt 27,7 Punkte, 8,6 Assists sowie 8,0 Rebounds auf. In den Playoffs steigerte er seine persönliche Ausbeute sogar noch, dennoch musste sich Dallas nach sieben Spielen geschlagen geben. Die Mavs stehen unter Druck, möglichst schnell einen echten Titelanwärter um den Nr.3-Pick von 2018 aufzubauen.

Mavericks vs. Clippers: Die Serie im Überblick

SpielHeimAuswärtsErgebnis
1ClippersMavericks103:113
2ClippersMavericks121:127
3MavericksClippers108:118
4MavericksClippers81:106
5ClippersMavericks100:105
6MavericksClippers97:104
7ClippersMavericks126:111
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung