Cookie-Einstellungen
UFC

UFC: Marvin Vettori lässt Kevin Holland keine Chance - Folgt das Rematch mit Israel Adesanya?

Von Max Schrader
Marvin Vettori siegte gegen Kevin Holland.

Marvin Vettori (17-4-1) hat in der UFC Fight Night Kevin Holland (21-7) nach Punkten besiegt. Der 27-jährige Italiener darf sich somit Hoffnung auf einen Titelkampf mit Mittelgewichtschampion Israel Adesanya machen.

Ihr wollt den Fight von Vettori gegen Holland noch einmal sehen? Dann sichert Euch jetzt den DAZN-Probemonat.

Die Punkterichter werteten den Kampf mit 50-44, 50-44, 50-44 klar für Vettori. Nach anfänglichen Schwierigkeiten brachte er Holland mehrfach zu Boden und ließ ihm dort keine Chance. Holland, der kurzfristig für den am Schlüsselbein verletzten Darren Till eingesprungen war, konnte dem Wrestling von Vettori nichts entgegenwirken.

Wie schon gegen Derek Brunson drei Wochen zuvor blieb Holland auf dem Rücken und kassierte dort heftige Schläge. Nach der zweiten Runde stand wegen eines großen Cuts über Hollands linkem Auge sogar ein vorzeitiger Kampfabbruch im Raum. Anders als bei seiner skurrilen Vorstellung gegen Brunson, bei der verwirrt wirkte und durchgehend auch mit Personen außerhalb des Octagons redete, war er diesmal konzentriert.

Vettori stellte mit elf Takedowns einen neuen Rekord im Mittelgewicht auf. Der Italiener kann nun fünf Siege in Folge vorweisen und darf sich daher berechtigte Hoffnungen auf das Rematch mit Mittelgewichtschampion Israel Adesanya machen. Den ersten Kampf gegen Adesanya verlor er 2018 nach geteilter Punkteentscheidung.

Adesanya hatte bereits im Vorfeld angekündigt, Vettori womöglich eine Chance geben zu wollen. Das ersehnte Rematch mit Robert Whittaker, der kommendes Wochenende auf Kevin Gastelum (live auf DAZN) treffen wird, soll wohl erst stattfinden, sobald in Australien wieder volle Arenen zugelassen sind. Mit 57.127 Zuschauern hält dieser Kampf vom Oktober 2019 noch immer den Zuschauerrekord in der UFC.

UFC Fight Night: Die Ergebnisse der Main Card

GewichtsklasseKämpfer/in 1Kämpfer/in 2Ergebnis
MittelgewichtMarvin VettoriKevin HollandVettori gewinnt nach Entscheidung
FedergewichtSodiq YusuffArnold AllenAllen gewinnt nach Entscheidung
MittelgewichtSam AlveyJulian MarquezMarquez gewinnt durch Submission
Strohhalmgewicht (F)Nina NunesMackenzie DernDern gewinnt nach Submission
WeltergewichtMike PerryDaniel RodriguezRodriguez gewinnt nach Submission

UFC Fight Night: Vettori vs. Holland zum Nachlesen im Liveticker

Marvin Vettori vs. Kevin Holland

Ende:

50-44, 50-44, 50-44 für Vettori!

5. Runde:

Letzte Runde! Holland muss nun das Finish suchen, sonst verliert er nach Punkten. Mit einer Rechten trifft er Vettori, der kontert sofort mit dem Takedown. Das ist wahrlich kein Fest zum Schauen, effektiv ist aber allemal. Vettori wartet in der Half Guard. Von dort aus kann er immer wieder Holland bearbeiten, ohne groß selber Schläge zu kassieren. Holland gelingt zwar für kurze Zeit, aufzustehen, wenig später liegt er aber wieder am Boden. Klarer Sieg für den Italiener!

4. Runde:

Hollands Auge sieht nun schon übel aus, zu kümmern scheint es ihn aber nicht. Er geht weiter nach vorne und probiert sein Glück in der Flucht nach vorne. Vettori ist aber clever genug und bringt ihn zu Boden. Dort kann Holland überhaupt nichts anrichten. Vettori verwaltet weiter den Kampf. Das ist zwar nicht spektakulär, aber eben abgebufft.

3. Runde:

Holland hat einen großen Cut über dem Auge. In der Pause kommentiert er mit dem F-Wort und hat danach noch einen Plausch mit dem Doc. Runde drei startet da, wo die zweite Runde aufgehört hat: am Boden. Vettori hat gemerkt, dass er so den Kampf souverän kontrollieren kann. Holland bleibt, wie schon gegen Brunson, nur die Rolle des Verteidigers. Vettori setzt die Arm-Triangle an, bringt sie aber nicht durch. So kann sich Holland befreien. Holland kann nicht mehr richtig sehen, im Stand geht daher nicht mehr viel. Vettori bringt ihn wieder zu Boden. Der Klassenunterschied am Boden ist einfach zu groß.

2. Runde:

Holland setzt gute Treffer, vor allem die Rechte hat es in sich. Vettori bringt ihn daher zu Boden. Dort kann der Italiener einige harte Treffer landen, Holland hat keine Chance, aus dieser Position zu entkommen. Vettori hält weiterhin die Kontrolle und bearbeitet Holland. Das Ground-and-Pound beherrscht er. Holland hat gar keine Chance, Treffer zu setzen. Sehr dominante Runde für Vettori!

1. Runde:

Los geht's! Holland legt gleich mal mit Legkicks los - und ist diesmal ruhig! Nach 28 Sekunden gibt es dafür den Kick in den Unterleib. Unterbrechung! Vettori reagiert genervt, Holland bekommt aber keinen Punkt abgezogen. Holland sieht gut aus und bewegt sich schnell. Er geht schnell nach vorne und attackiert den Italiener immer wieder. Vettori merkt das und startet das Grappling. Holland verhindert den Takedown, das kostet aber Kraft. Langsam begingt Holland wieder das Quatschen... Seine Kicks dafür sind wieder gut. 90 Sekunden vor Ende der Runde gelingt Vettori schließlich der Takedown. Holland kann sich aber aus der ungünstigen Bodenposition befreien. Ausgeglichene Runde, Holland sehe ich dennoch vorne.

Marvin Vettori:

Auf der anderen Seite steht Marvin Vettori, der in den letzten Kämpfen sich stetig verbessert hat. Zuletzt besiegte er Jack Hermansson. Champion Israel Adesanya stellte ihm daher sogar einen Titelshot in Aussicht.

Kevin Holland:

Welchen Kevin Holland erleben wir heute? Am 20. März kämpfte er noch gegen Derek Brunson und verlor nach Entscheidung. Damals hatte er aber Redebedarf und quasselte die ganze Zeit, besonders mit Khabib Nurmagomedov. Nun kann er seine Kritiker abstrafen. 2020 war mit fünf Siegen bekanntlich sein Jahr.

Start:

Nun ist Zeit für das Main Event! Was sind Eure Tipps?

Sodiq Yusuff vs. Arnold Allen

Ende:

29-28, 29-28, 29-28 für Arnold Allen! Ich würde ihn gerne gegen Calvin Kattar sehen, der sich immer noch von seinem Kampf gegen Max Holloway aus dem Januar erholt.

3. Runde:

Yusuff wird erzählt bekommen haben, dass er nun das Finish braucht. So beginnt er auch die Runde: aggressiv. Allen will mit einem Takedown kontern, dieser wird aber geblockt. Danach sind beide im Clinch verfangen. Allen weiß, dass er nur die Runde überstehen muss. Er ist nun aber zu defensiv und bekommt prompt die Quittung. Er wirkt müde. Yusuff setzt nun harte Treffer, Allen kontert mit weiterem Clinch. So verwaltet er den Ende des Kampfes. Die Runde geht zwar an Yusuff, der Kampf wird aber an Allen gehen.

2. Runde:

Die erste Runde hat ja schonmal mächtig Spaß gemacht. So geht es auch weiter. Allen ist weiterhin beweglich, freudig im Angriff und verteidigt gut. Er weiter Druck und kann Yusuff auf Distanz halten. Auf einmal setzen beide harte Treffer. Ein Wunder, dass beide überhaupt noch stehen. Das waren deftige Treffer. Beide pusten nun durch und weiter geht's. Allen wohl wieder vorne in der Runde.

1. Runde:

Allen ist einer der besten Verteidiger überhaupt in der UFC. Er zeigt sich sehr agil und bringt Yusuff zu Boden. Dort heißt es erstmal: Kontrolle, Kontrolle und nochmal Kontrolle. Yusuff kann aber aus dem Nichts eine Guillotine ansetzen! Allen hat Mühe, sich zu befreien, ihm gelingt es aber. Allen zeigt danach einige gute Schläge. Nachdem sich ein Clinch auflöst, knallt es bei Yusuff, der sofort nach hinten taumelt. Die Linke von Allen hat gesessen! Einmal schütteln und weiter geht's. Allen geht mit Yusuff in den Clinch und hält ihn dort. Yusuff kann eine Körpertreffer landen.

Start:

Weiter geht es mit dem Co-Main-Event zwischen Sodiq Yusuff und Arnold Allen. Yussuf hat fünf UFC-Siege auf seinem Konto, Allen sogar sieben. Allen ist die Nummer zehn der Federgewichtswelt, Yusuff die elf. Ein sehr spannendes Duell!

Sam Alvey vs. Julian Marquez

Interview:

Die Interviews mit Julian Marquez sind mal wieder überragend. Erst freut er sich, dass er im Fernsehen ist, danach redet über die Kansas City Chiefs, die er zu einem Badminton- oder Pickleballturnier herausfordert. Marquez müsste man eigentlich weiter siegen sehen. Mal sehen, was er noch so für uns übrig hat.

Ende:

Nach der erneuten Wiederholung gibt es Kritik am Ringrichter, denn das war total unnötig. Alvey war bereits nach dem Schlaghagel weggetreten, da hätte der Ringrichter schon früher abbrechen müssen. Marquez wird es egal sein.

Ende:

Marquez mal wieder mit einer guten Vorstellung, für Alvey wird es das gewesen sein. Null Siege aus sechs Kämpfen wird Dana White nicht mehr cool finden. Marquez dagegen wird sich weiter nach oben schieben und vielleicht bekommt er ja einen Top-15-Gegner.

2. Runde:

Marquez muss aufpassen, denn Alveys Konter sind brandgefährlich. Da Marquez immer mit der Linken rumfuchtelt, kann Alvey seine Angriffe gut timen. Nun taumelt Alvey nach einem Schlag und geht wenig später zu Boden. Dort kann Marquez eine Submission ansetzen, Alvey muss aufgeben! Wieder ein Finish von Marquez!

1. Runde:

Marquez geht nach vorne und testet Alveys Deckung. Beide begingen die Veranstaltung, nun ja, eher abwartend. Marquez rudert mit seiner Führhand und wartet auf die Moment, wenn sich Alveys Deckung öffnet. Sie öffnet sich aber nicht. Marquez probiert es mit Bodyshots, wahrt aber die Distanz. Alvey schaut sich das Ganze weiterhin nur an. Er wartet auf die Momente, wenn Marquez nach vorne springt und will dann seine Treffer setzen. Das gelingt ihm im Laufe der Runde immer besser. Gerade in dieser Phase kassiert er einen Treffer von Marquez und taumelt. Schließlich kann er sich aber fangen. Am Käfig geht es wenig später weiter mit einem Schlaghagel. Runde geht an Marquez.

Start:

Sam Alvey hat schon einige Fights auf dem Rücken (33-14-1). Seine letzten fünf Kämpfe konnte er nicht gewinnen (vier Niederlage, ein No-Contest). Nun geht es gegen Julian Marquez, der zweimal nach Entscheidung verlor, sonst aber immer vorzeitig gewann. Ich bin vor allem auf Marquez gespannt! Dieser läuft zur Musik von Miley Cyrus ein, die er bei UFC 258 zum Valentinstag einlud.

Nina Nunes vs. Mackenzie Dern

Ende:

Was für eine dominante Vorstellung von Mackenzie Dern, die ihre Bilanz auf 11-1 verbessert. Am Boden war sie unschlagbar. Nina Nunes dagegen muss nach einer zweijährigen Auszeit eine bittere Niederlage hinnehmen. War es das für sie?

1. Runde:

Los geht's ordentlich! Nach einem Schlagabtausch bringt Dern Nunes zu Boden. Dern ist übrigens die erste Kämpferin, der in der UFC eine Kneebar-Submission gelang. Am Boden angekommen setzt sie gleich eine Submission an, Nunes kann diese aber abwehren. Dern machte das sehr gut am Boden und geht in die Full Mount. Von dort aus, und das wissen alle UFC-Freunde der Konsole, hat sie die dominanteste Position. Von dort aus setzt sie eine Armbar an, noch kann sich Nunes aber wehren. Langsam wird es aber gefährlich für Nunes. 30 Sekunden vor Schluss ist es dann soweit: Nunes muss aufgeben, die Armbar war zu eng!

Start:

Nun geht es weiter mit Nina Nunes, der Ehefrau von Goat Amanda Nunes, und Mackenzie Dern. Nina Nunes ist aktuell die Nummer fünf der Welt, Dern die Nummer elf. Könnte also schlechter sein. Nunes bekam im September eine Tochter, ihr letzter Kampf liegt mittlerweile schon zwei Jahre zurück. Damals war sie noch die Nummer drei der Welt, verlor damals aber gegen Tatiana Suarez.

Mike Perry vs. Daniel Rodriguez

Entscheidung:

30-27, 30-27, 30-26, ein klares Ergebnis für Rodriguez. Alles andere wäre auch verwunderlich gewesen.

3. Runde:

Erneut will Perry den Kampf im Stand gewinnen. Nach einer Minute probiert er es mit dem Takedown, kommt aber nicht durch. Rodriguez ist heute einfach zu stark. Die Deckung von Perry ist weiterhin zu verheerend, Rodriguez kann munter drauf los schlagen. Mike Perry war sowieso bei der UFC nach abstrusen Äußerungen außen vor, nach so einer Leistung würde es nicht überraschen, wenn er bald im Bellator kämpfen würde. Rodriguez vs. Robby Lawler, sofern dieser überhaupt noch kämpfen will, wäre doch ein feines Duell, oder?

2. Runde:

Weiter geht es im Stand. Warum überhaupt? Perry müsste ihn eigentlich wieder zu Boden bringen, im Stand ist er deutlich unterlegen. Es ist so nur eine Frage der Zeit, bis Rodriguez wieder harte Schläge landet. Perry versucht es danach mit dem Takedown, diesen kann Rodriguez abwehren. In der UFC hat Rodriguez übrigens über 90 Prozent an Takedowns abgewehrt. Perry sieht nun schon sehr gezeichnet aus und ist nicht mehr beweglich. Perry kassierte Schläge ohne Ende, touchiert aber nur Rodriguez. Wie viele Schläge kann ein Mensch vertragen?

1. Runde:

Interessanter Beginn! Rodriguez erwischt den besser Start und das zeigt sich sofort auf Perrys Nase. Rodriguez kann zudem einige heftige Legkicks landen, sondern Perry schon ein bisschen schnaufen muss. Aus dem Nichts landet Rodriguez dann sogar noch eine harte Linke, sodass Perry nach hinten wankt. Perry kann sich aber fangen. Rodriguez ist sehr agil und macht weiter ordentlich Druck. 90 Sekunden vor Schluss gibt es dann den ersten Takedown für Perry, der auf dem Boden gut aussieht. Dennoch Runde für Rodriguez!

Start:

Los geht es jetzt mit dem Weltergewichtduell zwischen Mike Perry und Daniel Rodriguez. Laut Ex-Champion Dominique Cruz ist es der interessanteste Kampf heute. Schauen wir mal, ob das stimmt.

Blick auf Vettori vs. Holland:

Blicken wir bereits mal auf das Main Event. Der Italiener Marvin Vettori kann heute ein Ausrufezeichen setzen und sich in die Titeldiskussion mischen. Kevin Holland dagegen kann alles wieder gutmachen. Vor drei Wochen hatte er mehr doch seine Sprüche als mit seinem Kampf an sich auf sich aufmerksam gemacht.

Hauptkämpfe:

Nach einer kurzen Pause starten nun die Hauptkämpfe:

GewichtsklasseKämpfer/in 1Kämpfer/in 2
MittelgewichtMarvin VettoriKevin Holland
FedergewichtSodiq YusuffArnold Allen
MittelgewichtSam AlveyJulian Marquez
Strohhalmgewicht (F)Nina NunesMackenzie Dern
WeltergewichtMike PerryDaniel Rodriguez

Vorkämpfe:

Alle Vorkämpfe sind nun rum, das sind die Ergebnisse

GewichtsklasseKämpfer/in 1Kämpfer/in 2Ergebnis
LeichtgewichtJim MillerJoe SoleckiSolecki gewinnt nach Entscheidung
LeichtgewichtScott HoltzmanMateusz GamrotGamrot siegt via TKO
LeichtgewichtJohn MakdessiIgancio BahamondesMakdessi siegt nach geteilter Entscheidung
SchwergewichtJarjis DanhoYorgan De CastroDanho siegt via TKO
BantamgewichtHunter AzureJack ShoreShore sieg nach geteilter Entscheidung
FedergewichtLuis SaldanaJordan GriffinSaldana siegt nach Entscheidung
HalbschwergewichtDa-Un JungWilliam KnightJung siegt nach Entscheidung
WeltergewichtImpa KasanganaySasha PalatnikovKasanganay siegt via Submission

Start:

Einen wunderschönen Abend miteinander! Zur europafreundlichen Uhrzeit geht es heute zur Sache. Leider ohne Darren Till, der verletzungsbedingt absagen musste. Dafür aber mit Kevin Holland, der nach seiner Niederlage gegen Derek Brunson vor knapp drei Wochen einiges wettmachen will. Gibt es heute die nächste skurrile Show?

UFC Fight Night: Vettori vs. Holland im Liveticker - vor Beginn

Vor Beginn:

Holland musste sich erst im vergangenen Monat Derek Brunson geschlagen geben. Er springt für den verletzten Darren Till ein, der sich im Training das Schlüsselbein brach. Unterhaltung ist mit Holland im Ring auf jeden Fall garantiert: Der 28-Jährige gilt als notorischer Trash-Talker - und stellt diesen Talk selbst während des Kampfes nicht ab.

Vor Beginn:

Der heutige Hauptkampf zwischen Marvin Vettori und Kevin Holland könnte sehr gut zu einem Titelkampf führen - vor allem, wenn sich der favorisierte Vettori gegen seinen Herausforderer durchsetzt. Der Italiener gewann bislang jeden seiner UFC-Kämpfe mit Ausnahme seines Debüts gegen Israel Adesanya.

Vor Beginn:

Hallo und herzlich Willkommen zum Liveticker der UFC Fight Night im UFC Apex in Las Vegas. Los geht es bereits um 21 Uhr!

UFC Fight Night: Vettori vs. Holland im TV und Livestream

Die UFC Fight Night läuft in Deutschland ausschließlich auf ufc.tv und auf DAZN. Beide Dienste sind kostenpflichtig.

Ein DAZN-Abo bekommt Ihr für 11,99 Euro im Monat oder alternativ für 119,99 Euro pro Jahr. Neben der UFC könnt Ihr auch Fußball, US-Sport, Darts, Golf, Tennis, die WWE und vieles mehr beim "Netflix des Sports" sehen.

Als Neukunde könnt Ihr DAZN zudem einen Monat kostenlos testen.

UFC Fight Night: Alle Kämpfe im Überblick

ProgrammKämpfer 1Kämpfer 2
HauptprogrammMarvin VettoriKevin Holland
HauptprogrammSodiq YusuffArnold Allen
HauptprogrammSam AlveyJulian Marquez
HauptprogrammNina AnsaroffMackenzie Dern
HauptprogrammMike PerryDaniel Rodriguez
VorprogrammJim MillerJoe Solecki
VorprogrammScott HoltzmanMateusz Gamrot
VorprogrammNorma Dumont VianaErin Blanchfield
VorprogrammJohn MakdessiIgancio Bahamondes
VorprogrammJarjis DanhoYorgan De Castro
VorprogrammHunter AzureJack Shore
VorprogrammLuis SaldanaJordan Griffin
VorprogrammDa-Un JungWilliam Knight
VorprogrammImpa KasanganaySasha Palatnikov
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung