Cookie-Einstellungen
Leichtathletik

Mihambo startet bei Heim-EM in München

SID

Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo (LG Kurpfalz) wird nach ihrer Corona-Infektion bei der Heim-EM in München an den Start gehen. "Wir haben gestern und heute zwei gute Trainingseinheiten absolvieren können. Ich möchte meine Chance in der Qualifikation am Dienstag auf jeden Fall wahrnehmen", sagte die Olympiasiegerin am Freitag laut einer Pressemitteilung ihres Managements.

Mihambo hatte sich nach ihrer erfolgreichen Titelverteidigung bei der WM in Eugene mit dem Coronavirus infiziert und zehn Tage nicht trainieren können. Im Laufe des Trainingslagers in Erding hatte sich die Titelverteidigerin bereits optimistisch geäußert, aber zugleich betont, dass sie noch nicht bei 100 Prozent ihrer Leistungsfähigkeit sei.

"Ich merke schon, dass ich krank war, werde auch schneller müde nach einem vollen Tag", sagte die 28-Jährige: "Normalerweise hätten wir nach Eugene nochmal einen richtigen Trainingsblock gemacht, bei dem man intensiv trainiert und dann runterschraubt. Wir machen das jetzt umgekehrt und fangen locker an nach der Erkrankung."

Die Weitsprung-Qualifikation findet am Dienstag (9.50 Uhr/ARD) statt, das Finale steht zwei Tage später am Donnerstag (20.58 Uhr/ARD) an. Mihambo ist die größte Hoffnungsträgerin des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV) bei der Heim-EM im Olympiastadion (15. bis 21. August). Die Ausnahmeathletin musste sich seit ihrem EM-Triumph 2018 in Berlin bei keinem Großereignis im Freien geschlagen geben.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung