Cookie-Einstellungen
Fussball

Werder Bremen steigt mit Arbeitssieg gegen Jahn Regensburg auf

SID
Ole Werner bekam nach dem Aufstieg der Bremer mehrere Bierduschen verpasst.

Nach nur einem Jahr hat Werder Bremen den Wiederaufstieg in die Bundesliga geschafft. Nach dem 2:0 gegen Regensburg folgen die Hanseaten Schalke 04 direkt ins Oberhaus.

Kapitän Ömer Toprak konnte der grün-weißen Fanwelle, die nach dem Schlusspfiff auf das Spielfeld rollte, gerade noch entkommen, seine Bremer Teamkollegen waren inmitten der Anhänger "gefangen": Die friedliche Begeisterung einte alle, denn der SV Werder kehrte mit einem 2:0 (1:0)-Arbeitssieg gegen Jahn Regensburg in die Bundesliga zurück.

Dirigiert von Mittelfeldspieler Leonardo Bittencourt sangen sich die Anhänger der Grün-Weißen fast die Lunge aus dem Hals. Dabei bekam auch der Erzrivale HSV sein Fett weg: "Seht ihr Hamburg, so wird das gemacht!" Der Platzsturm blieb weitgehend friedlich, einige Verletzungen wurden allerdings gemeldet. Laut Polizei wurden 20 Personen bei dem Platzsturm verletzt, einige mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Ungeachtet der obligatorischen Bierdusche blieb sich Trainer Ole Werner treu und war trotz des Trubels zu einer ruhigen Analyse in der Lage: "Wir haben eine Saison mit Höhen und Tiefen erfolgreich abgeschlossen. Die Spieler können sehr stolz auf sich sein."

Deutlich emotionaler war Spielführer Toprak. "Mir war extrem wichtig, dass wir den Verein wieder dahin kriegen, wo er hingehört", sagte Toprak emotional bei Sky: "Ich hab' mich extrem geschämt, dass wir abgestiegen sind. Ich habe es unbedingt ausmerzen wollen und bin so froh, dass wir es geschafft haben."

Auch Ex-Nationalspieler Clemens Fritz war "extrem überwältigt" und lobte Trainer Ole Werner. "Er kam zum richtigen Zeitpunkt und hat Ruhe reingebracht", sagte der Leiter Profifußball. Gegen 20.00 Uhr sollten die Aufstiegshelden in einem offenen Truck über den Osterdeich rollen, ein Sonderheft zum Aufstieg wurde schon eine gute halbe Stunde nach dem Abpfiff rund um die Arena verkauft.

Werder Bremen: Füllkrug ebnet Weg zur Bundesliga-Rückkehr

Mit seinem 19. Saisontor legte Niclas Füllkrug schon in der zehnten Minute dem Grundstein zum verdienten, aber eher glanzlosen Erfolg gegen die Oberpfälzer, für die es sportlich um nichts mehr ging. Der Torjäger war mit einem platzierten halbhohen Schuss erfolgreich. Fünf Minuten nach Wiederbeginn traf sein Sturmpartner Marvin Ducksch aus kurzer Distanz, es war Saisontreffer 21.

Die frühe Führung gab den Platzherren allerdings für den weiteren Verlauf der ersten Halbzeit nur wenig Rückenwind. Die Mannschaft von Werner war zwar dominant, fand aber gegen die stabile Deckung der Gäste nur selten ein Durchkommen. Der Werder-Coach forderte seine Schützlinge mehrfach zu breiter angelegten Aktionen auf, doch meistens wurde das Sturmzentrum gesucht.

Bei sporadischen Gegenattacken war Regensburg nicht ungefährlich. Ernsthaft geprüft wurde Bremens Torhüter Jiri Pavlenka allerdings nur von einem Mitspieler. Mitchell Weiser überraschte den tschechischen Keeper in der 22. Minute mit einer verunglückten Rückgabe, die fast zu einem Eigentor geführt hätte.

Jahn-Trainer Mersad Selimbegovic war mit großen Torwartsorgen in die Hansestadt gereist. Anstelle des erkälteten Thorsten Kirschbaum stand Alexander Weidinger zwischen den Pfosten. Der 24-Jährige kommt normalerweise in der zweiten Regensburger Mannschaft in der Oberliga Bayern zum Einsatz.

Das 2:0 verschaffte den Platzherren die lange vermisste Sicherheit in den Aktionen. Regensburg begann zu resignieren, Entlastungsangriffe fanden kaum noch statt. Und wenn doch, blieben sie ungefährlich.

2. Bundesliga: Die Abschlusstabelle

PlatzTeamSp.ToreDiffPkt.
1.Schalke 043472:442865
2.Werder Bremen3465:432263
3.Hamburger SV3467:353260
4.Darmstadt 983471:462560
5.St. Pauli3461:461557
6.Heidenheim3443:45-252
7.Paderborn3456:441251
8.Nürnberg3449:49051
9.Holstein Kiel3446:54-845
10.Fortuna Düsseldorf3445:42344
11.Hannover 963435:49-1442
12.Karlsruher SC3454:55-141
13.Hansa Rostock3441:52-1141
14.Sandhausen3442:54-1241
15.Jahn Regensburg3450:51-140
16.Dynamo Dresden3433:46-1332
17.Erzgebirge Aue3432:72-4026
18.Ingolstadt3430:65-3521
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung