Cookie-Einstellungen
Fussball

2. Liga, 2. Spieltag: Hansa Rostock fidelt Hannover 96 ab - Jahn Regensburg mit Sechs-Punkte-Start

SID

Traumstart für Jahn Regensburg, Überraschung durch Aufsteiger Hansa Rostock und 84-Sekunden-Comeback des 1. FC Heidenheim: Die Regensburger gewannen gegen den SV Sandhausen mit 3:0 (1:0) und starteten mit sechs Punkten in die neue Spielzeit.

Carlo Boukhalfa (34.), Scott Kennedy (70.) und Joel Zwarts (81.) erzielten die Tore für den SSV Jahn, der am vergangenen Wochenende mit 2:0 in Darmstadt ebenfalls drei Punkte zum Auftakt eingefahren hatte.

Für den SVS war es nach dem 0:2 im ersten Match daheim gegen Fortuna Düsseldorf die zweite Niederlage. Der Sandhäuser Oumar Diakhite sah wegen wiederholten Foulspiels (75.) die Gelb-Rote Karte.

Der FC Hansa machte im Auswärtsspiel bei Hannover 96 den Niedersachsen das Leben schwer und erkämpfte sich einen 3:0 (1:0)-Erfolg. Hanno Behrens (40.) hatte den FC Hansa in Führung gebracht, John Verhoek (46.) und Nik Omladic (90.+3) erhöhten für die Rostocker.

"Dass es ein 3:0 wird hätte niemand erwartet. Wir haben ein bisschen gebraucht, um reinzukommen. Dann waren wir da und haben ein Tor gemacht", sagte Behrens bei Sky.

Heidenheim: Tim Kleindiensts Traumtor aus 40 Metern

Heidenheim reichten 84 Sekunden, um aus einer drohenden Niederlage noch einen Sieg zu machen. Patrick Schmidt (73.) und Tim Kleindienst (75.), der mit einem gefühlvollen Heber traf, sorgten für den schmeichelhaften 2:1 (0:0)-Erfolg bei Aufsteiger FC Ingolstadt. Filip Bilbija (60.) hatte das Führungstor für die Ingolstädter erzielt.

"Ich wollte Risiko gehen und habe es einfach mal versucht", sagte Kleindienst bei Sky über sein Traumtor aus rund 40 Metern: "Mir ist am Ende egal, wie es zustande kam, Hauptsache er war drin. Ingolstadt war vielleicht heute die bessere Mannschaft."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung