Cookie-Einstellungen
Fussball

Paulo Pogba verhandelt mit Juventus über Rückkehr zu Juventus

SID
Paul Pogba steht vor einer Rückkehr zu Juventus.
© getty

Über die Rückkehr des französischen Fußball-Weltmeisters Paul Pogba zu Juventus Turin soll es in Kürze abschließende Verhandlungen geben. Dies berichten italienische Medien.

Die brasilianische Rechtsanwältin Rafaela Pimenta, enge Mitarbeiterin des vor einem Monat verstorbenen Spielerberaters Mino Raiola, wird in Turin erwartet, um die letzten Details des neuen Vertrages von Pogba zu besprechen.

Dem 29-Jährigen winkt angeblich ein Vierjahres-Vertrag und ein Jahresgehalt von 7,5 Millionen Euro per annum. Dies soll allerdings nur die Hälfte des Salärs sein, dass Pogba bei Manchester United zuletzt kassiert haben soll. Das berichtete die Gazzetta dello Sport.

Am Mittwoch hatte Manchester United den bereits länger feststehenden Abschied des Mittelfeldspielers offiziell bestätigt. "Danke für alles", schrieb Pogba und postete ein Video mit den glücklichsten Momenten seiner Zeit beim Klub von Old Trafford, bei dem er seit 2016 unter Vertrag stand.

Bereits zwischen 2012 und 2016 hatte Pogba bei der Alten Dame aus Turin gespielt, vier Scudetti und zwei Pokaltriumphe gefeiert. Er kann die Red Devils ablösefrei verlassen, da sein Vertrag ausläuft.

Für Pogba war die Saison in der Premier League schon vorzeitig beendet, er hatte im April beim 0:4 gegen den FC Liverpool eine schwere Wadenverletzung erlitten.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung