Cookie-Einstellungen

Sancho, Kane, next Bellingham: Wie besänftigt United die Fans?

 
Zweiter in der Liga, Zweiter in der Europa League, Viertelfinalaus im FA Cup, Halbfinalaus im League Cup - Manchester United wartet weiter auf den ersten Titel seit 2017. Das könnte im Sommer bei den Red Devils passieren.
© getty
Zweiter in der Liga, Zweiter in der Europa League, Viertelfinalaus im FA Cup, Halbfinalaus im League Cup - Manchester United wartet weiter auf den ersten Titel seit 2017. Das könnte im Sommer bei den Red Devils passieren.
Einen fixen Transfer hat United noch nicht verkündet. Stand heute (14. Juni 2021) kehren lediglich vier Leihspieler zurück: Ex-Bremer Tahith Chong vom FC Brügge, Andreas Pereira von Lazio, Diogo Dalot von Milan (im Bild) und Facundo Pellistri aus Alaves.
© getty
Einen fixen Transfer hat United noch nicht verkündet. Stand heute (14. Juni 2021) kehren lediglich vier Leihspieler zurück: Ex-Bremer Tahith Chong vom FC Brügge, Andreas Pereira von Lazio, Diogo Dalot von Milan (im Bild) und Facundo Pellistri aus Alaves.
Nicht mehr zum Team gehören werden die beiden Torhüter Sergio Romero (34, im Bild) und Joel Pereira (25), ihre Verträge wurden bislang nicht verlängert.
© imago images / PA Images
Nicht mehr zum Team gehören werden die beiden Torhüter Sergio Romero (34, im Bild) und Joel Pereira (25), ihre Verträge wurden bislang nicht verlängert.
Das Torwart-Team um David de Gea und Dean Henderson soll jedoch durch Tom Heaton erweitert werden. Das berichtet der Mirror. Der 35-Jährige war schon zwischen 2005 und 2010 bei United und wurde mehrfach verliehen.
© getty
Das Torwart-Team um David de Gea und Dean Henderson soll jedoch durch Tom Heaton erweitert werden. Das berichtet der Mirror. Der 35-Jährige war schon zwischen 2005 und 2010 bei United und wurde mehrfach verliehen.
Zuletzt spielte Heaton für Cardiff, Bristol, Burnley und Aston Villa. Dort läuft sein Vertrag nach zwei Jahren in Birmingham nun aus. Manchester bekäme den Keeper also ablösefrei, eine offizielle Meldung dazu fehlt aber noch.
© getty
Zuletzt spielte Heaton für Cardiff, Bristol, Burnley und Aston Villa. Dort läuft sein Vertrag nach zwei Jahren in Birmingham nun aus. Manchester bekäme den Keeper also ablösefrei, eine offizielle Meldung dazu fehlt aber noch.
Weiter zum Team gehören wird auch Edinson Cavani. Der Stürmer hat kürzlich um ein weiteres Jahr bis 2022 verlängert. Der 34-Jährige, im Oktober 2020 von PSG gekommen, traf in 39 Pflichtspielen bislang 17 Mal.
© getty
Weiter zum Team gehören wird auch Edinson Cavani. Der Stürmer hat kürzlich um ein weiteres Jahr bis 2022 verlängert. Der 34-Jährige, im Oktober 2020 von PSG gekommen, traf in 39 Pflichtspielen bislang 17 Mal.
United sucht dennoch nach Verstärkungen im Angriff. Wie die Times schreibt, locke man Tottenhams Harry Kane mit einem Mega-Angebot: Als Ablösesumme stehen offenbar 174 Millionen Euro im Raum.
© getty
United sucht dennoch nach Verstärkungen im Angriff. Wie die Times schreibt, locke man Tottenhams Harry Kane mit einem Mega-Angebot: Als Ablösesumme stehen offenbar 174 Millionen Euro im Raum.
Abgeben möchte man dafür Stürmer Anthony Martial (25). Kane soll den Spurs laut ESPN seinen Wechselwunsch mitgeteilt haben, sein Vertrag in London läuft noch bis 2024. Auch ManCity und Chelsea seien interessiert.
© getty
Abgeben möchte man dafür Stürmer Anthony Martial (25). Kane soll den Spurs laut ESPN seinen Wechselwunsch mitgeteilt haben, sein Vertrag in London läuft noch bis 2024. Auch ManCity und Chelsea seien interessiert.
"Ich möchte nicht zum Ende meiner Karriere kommen und etwas bereuen", sagte Kane. "Ich habe nie gesagt, dass ich für den Rest meiner Karriere bei den Spurs bleiben werde, aber ich habe auch nie gesagt, dass ich die Spurs verlassen werde."
© getty
"Ich möchte nicht zum Ende meiner Karriere kommen und etwas bereuen", sagte Kane. "Ich habe nie gesagt, dass ich für den Rest meiner Karriere bei den Spurs bleiben werde, aber ich habe auch nie gesagt, dass ich die Spurs verlassen werde."
Auch Gladbachs Alassane Plea scheint Kandidat im englischen Norden zu sein. Das berichtete die Daily Mail. Laut kicker gehöre Plea "ohne Zweifel" zu den Verkaufskandidaten bei der Borussia. Pleas Vertrag läuft noch bis 2023.
© getty
Auch Gladbachs Alassane Plea scheint Kandidat im englischen Norden zu sein. Das berichtete die Daily Mail. Laut kicker gehöre Plea "ohne Zweifel" zu den Verkaufskandidaten bei der Borussia. Pleas Vertrag läuft noch bis 2023.
Nach Informationen von Sky Sports in England habe United auch ein Auge auf Southampton-Stürmer Danny Ings geworfen. Der Vertrag des Ex-Liverpoolers läuft 2022 aus. In der vergangenen Saison traf er 13 Mal in 33 Pflichtspielen.
© getty
Nach Informationen von Sky Sports in England habe United auch ein Auge auf Southampton-Stürmer Danny Ings geworfen. Der Vertrag des Ex-Liverpoolers läuft 2022 aus. In der vergangenen Saison traf er 13 Mal in 33 Pflichtspielen.
Fakt ist: United will die Offensive verstärken und ist auf der Suche nach nicht nur einem Hochkaräter. Auch, um die Fans zu besänftigen, die nach dem Super-League-Fiasko sauer auf die Besitzer-Familie Glazer sind.
© getty
Fakt ist: United will die Offensive verstärken und ist auf der Suche nach nicht nur einem Hochkaräter. Auch, um die Fans zu besänftigen, die nach dem Super-League-Fiasko sauer auf die Besitzer-Familie Glazer sind.
Die besten Chancen auf einen Transfercoup scheint man aktuell bei Dortmunds Jadon Sancho zu haben. Die Anzeichen auf einen Wechsel verdichten sich jedenfalls immer mehr, bald soll es eine Vollzugsmeldung geben.
© getty
Die besten Chancen auf einen Transfercoup scheint man aktuell bei Dortmunds Jadon Sancho zu haben. Die Anzeichen auf einen Wechsel verdichten sich jedenfalls immer mehr, bald soll es eine Vollzugsmeldung geben.
Wie im Vorjahr kommt ein Deal allerdings nur zustande, wenn sich der BVB und die Red Devils auf eine Ablösesumme einigen können. Zuletzt soll United 70 Millionen Euro geboten haben, der BVB fordere allerdings mindestens 90 Millionen Euro.
© getty
Wie im Vorjahr kommt ein Deal allerdings nur zustande, wenn sich der BVB und die Red Devils auf eine Ablösesumme einigen können. Zuletzt soll United 70 Millionen Euro geboten haben, der BVB fordere allerdings mindestens 90 Millionen Euro.
Bereits im vergangenen Sommer war ein Transfer am Preis gescheitert. Nun sollen sich United und Sancho finanziell längst einig sein. Der Flügelspieler würde wohl rund 15 Mio. Euro jährlich verdienen.
© getty
Bereits im vergangenen Sommer war ein Transfer am Preis gescheitert. Nun sollen sich United und Sancho finanziell längst einig sein. Der Flügelspieler würde wohl rund 15 Mio. Euro jährlich verdienen.
Zuletzt berichtete die Times, dass United bereit sei, ein Paket in Höhe von bis zu 116 Millionen Euro für Sancho zu schnüren. Bei einer solchen Summe wäre der Transfer wohl unter Dach und Fach.
© getty
Zuletzt berichtete die Times, dass United bereit sei, ein Paket in Höhe von bis zu 116 Millionen Euro für Sancho zu schnüren. Bei einer solchen Summe wäre der Transfer wohl unter Dach und Fach.
Sollte es mit Sancho erneut nicht klappen, haben United angeblich - wie schon im Vorjahr - Bayerns Kingsley Coman als Plan B auserkoren. Der will den FCB offenbar noch in diesem Sommer verlassen - schreiben Sky Sport News und RMC Sport.
© getty
Sollte es mit Sancho erneut nicht klappen, haben United angeblich - wie schon im Vorjahr - Bayerns Kingsley Coman als Plan B auserkoren. Der will den FCB offenbar noch in diesem Sommer verlassen - schreiben Sky Sport News und RMC Sport.
Demnach sei der Franzose unzufrieden, weil ihm unter anderem das zuletzt unterbreitete Vertragsangebot zu einer Verlängerung zu niedrig gewesen sei. Zwölf Millionen Euro Jahresgehalt scheinen dem 24-Jährigen nicht genug.
© getty
Demnach sei der Franzose unzufrieden, weil ihm unter anderem das zuletzt unterbreitete Vertragsangebot zu einer Verlängerung zu niedrig gewesen sei. Zwölf Millionen Euro Jahresgehalt scheinen dem 24-Jährigen nicht genug.
Gerade in England soll man besonders großes Interesse an Coman haben. Allerdings soll der FCB nicht bereit sein, ihn für weniger als 100 Millionen Euro abzugeben. Der Vertrag des Franzosen läuft 2023 aus, die Bayern würden gern langfristig verlängern.
© getty
Gerade in England soll man besonders großes Interesse an Coman haben. Allerdings soll der FCB nicht bereit sein, ihn für weniger als 100 Millionen Euro abzugeben. Der Vertrag des Franzosen läuft 2023 aus, die Bayern würden gern langfristig verlängern.
Laut Express ist Sporting aus Lissabon daran interessiert, nach Bruno Fernandes einen weiteren Spieler bei ManUnited zu platzieren - und zwar Nuno Mendes. Der spielt meist als Linksverteidiger, kann aber auch im Mittelfeld auflaufen.
© getty
Laut Express ist Sporting aus Lissabon daran interessiert, nach Bruno Fernandes einen weiteren Spieler bei ManUnited zu platzieren - und zwar Nuno Mendes. Der spielt meist als Linksverteidiger, kann aber auch im Mittelfeld auflaufen.
Der 18-Jährige soll eine Ausstiegsklausel von knapp 70 Millionen Euro in seinem bis 2025 datierten Vertrag verankert haben. Laut Daily Mail bietet jedoch auch ManCity mit und soll eine Offerte über rund 60 Millionen Euro vorbereiten.
© imago images / Globallmagens
Der 18-Jährige soll eine Ausstiegsklausel von knapp 70 Millionen Euro in seinem bis 2025 datierten Vertrag verankert haben. Laut Daily Mail bietet jedoch auch ManCity mit und soll eine Offerte über rund 60 Millionen Euro vorbereiten.
Oder kommt gar "der nächste Jude Bellingham" nach Manchester? So jedenfalls hat die Bild Carney Chukwuemeka von Aston Villa bezeichnet, der auch beim BVB auf dem Radar sein soll. United und City sollen interessiert sein.
© getty
Oder kommt gar "der nächste Jude Bellingham" nach Manchester? So jedenfalls hat die Bild Carney Chukwuemeka von Aston Villa bezeichnet, der auch beim BVB auf dem Radar sein soll. United und City sollen interessiert sein.
Chukwuemeka ist ein 17-jähriger Mittelfeldspieler und wurde bei seinem Premier-League-Debüt im Mai nach Gareth Barry und Rushian Hepburn-Murphy zum drittjüngsten Erstligaspieler in Villas Vereinsgeschichte.
© imago images
Chukwuemeka ist ein 17-jähriger Mittelfeldspieler und wurde bei seinem Premier-League-Debüt im Mai nach Gareth Barry und Rushian Hepburn-Murphy zum drittjüngsten Erstligaspieler in Villas Vereinsgeschichte.
Neun Jahre älter ist Marcos Llorente von Atletico Madrid, der auch bei PSG auf dem Zettel stehen soll. Deshalb bemühen sich die Spanier nun vehement, den 2024 auslaufenden Vertrag des 26-Jährigen finanziell anzupassen.
© imago images / Alterphotos
Neun Jahre älter ist Marcos Llorente von Atletico Madrid, der auch bei PSG auf dem Zettel stehen soll. Deshalb bemühen sich die Spanier nun vehement, den 2024 auslaufenden Vertrag des 26-Jährigen finanziell anzupassen.
Laut AS führt Atletico intensive Gespräche mit dem Mittelfeldspieler. Auch deshalb, weil der Daily Mirror schreibt, dass United ein Angebot über knapp 80 Millionen Euro vorbereiten wird?
© getty
Laut AS führt Atletico intensive Gespräche mit dem Mittelfeldspieler. Auch deshalb, weil der Daily Mirror schreibt, dass United ein Angebot über knapp 80 Millionen Euro vorbereiten wird?
Bleibt noch der Defensivbereich. Gerade die Innenverteidigung macht Sorgen, dem Pärchen Victor Lindelöf und Harry Maguire fehlte die Konstanz. Zudem ist nicht ganz klar, wie es mit Eric Bailly und Phil Jones weitergehen wird.
© getty
Bleibt noch der Defensivbereich. Gerade die Innenverteidigung macht Sorgen, dem Pärchen Victor Lindelöf und Harry Maguire fehlte die Konstanz. Zudem ist nicht ganz klar, wie es mit Eric Bailly und Phil Jones weitergehen wird.
Glaubt man der spanischen AS, soll ManUnited regelrecht "besessen" davon sein, Pau Torres von Europa-League-Finalgegner Villarreal zu verpflichten. Die Spanier wollen den Innenverteidiger jedoch unbedingt behalten.
© getty
Glaubt man der spanischen AS, soll ManUnited regelrecht "besessen" davon sein, Pau Torres von Europa-League-Finalgegner Villarreal zu verpflichten. Die Spanier wollen den Innenverteidiger jedoch unbedingt behalten.
Dem Bericht zufolge sollen auch Bayern München und Real Madrid interessiert sein. Der 24-Jährige liebäugele aber mit einem Wechsel in die Premier League. Torres besitzt eine 50-Millionen-Euro-Ablöseklausel in seinem Vertrag.
© getty
Dem Bericht zufolge sollen auch Bayern München und Real Madrid interessiert sein. Der 24-Jährige liebäugele aber mit einem Wechsel in die Premier League. Torres besitzt eine 50-Millionen-Euro-Ablöseklausel in seinem Vertrag.
Diese wird angeblich in den letzten zwei Wochen des Transferfensters auf 65 Millionen Euro steigen. Offizielle Angebote sollen noch nicht bei Villarreal eingegangen sein. Torres steht dort noch bis 2024 unter Vertrag.
© getty
Diese wird angeblich in den letzten zwei Wochen des Transferfensters auf 65 Millionen Euro steigen. Offizielle Angebote sollen noch nicht bei Villarreal eingegangen sein. Torres steht dort noch bis 2024 unter Vertrag.
Eurosport berichtete davon, dass Torres nur einer von mehreren Kandidaten für Uniteds Abwehrbereich sei. Die anderen hießen Ibrahima Konate von RB Leipzig, Jules Kounde von Sevilla (im Bild) und Raphael Varane von Real Madrid.
© getty
Eurosport berichtete davon, dass Torres nur einer von mehreren Kandidaten für Uniteds Abwehrbereich sei. Die anderen hießen Ibrahima Konate von RB Leipzig, Jules Kounde von Sevilla (im Bild) und Raphael Varane von Real Madrid.
Sir Alex Ferguson wollte Varane schon 2011 ins Old Trafford holen, doch der Franzose ging zu Real und United bekam Phil Jones. Laut Manchester Evening News haben die Red Devils nun die nächste Chance, den 28-Jährigen nach England zu lotsen.
© getty
Sir Alex Ferguson wollte Varane schon 2011 ins Old Trafford holen, doch der Franzose ging zu Real und United bekam Phil Jones. Laut Manchester Evening News haben die Red Devils nun die nächste Chance, den 28-Jährigen nach England zu lotsen.
Der Mirror schreibt zudem, dass auch Rivale Liverpool ein Auge auf Varane geworfen habe. Manchester jedoch soll dem Bericht zufolge ein Angebot über 46,5 Millionen Euro vorbereiten. Ob Real Madrids finanzielle Probleme wirklich so groß sind?
© imago images / / Gribaudi/ImagePhoto
Der Mirror schreibt zudem, dass auch Rivale Liverpool ein Auge auf Varane geworfen habe. Manchester jedoch soll dem Bericht zufolge ein Angebot über 46,5 Millionen Euro vorbereiten. Ob Real Madrids finanzielle Probleme wirklich so groß sind?
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung