Cookie-Einstellungen
Fussball

Manchester United: Sinneswandel bei Erik ten Hag - Cristiano Ronaldo kann wohl im Winter gehen

Von Alex Gschlössl
Cristiano Ronaldo, Manchester United

Cristiano Ronaldo darf Manchester United offenbar im Winter verlassen. Das berichtet die englische Zeitung Telegraph. Demnach wäre Trainer Erik ten Hag nun bereit, CR7 bei einem entsprechenden Angebot ziehen zu lassen.

Ronaldo möchte seit vergangenen Sommer angeblich weg von Manchester United, doch es mangelte an passenden Interessenten. Hochdotierte Angebote aus Saudi-Arabien lehnte der 37-jährige Portugiese ab.

Sein großes Ziel ist und bleibt die Champions League, in der Manchester United nicht vertreten ist. Berater Jorge Mendes klapperte angeblich zahlreiche Topklubs ab. Die wenigsten hatten ernsthaftes Interesse und auch der Verein weigerte sich bislang, Ronaldo zu transferieren. Diese Einstellung hat sich nun offenbar gewandelt.

Unter ten Hag spielt Ronaldo, dessen Vertrag in Manchester bis 2023 läuft, kaum noch eine Rolle. In der laufenden Saison kam er in acht Pflichtspielen zum Einsatz und erzielte dabei ein Tor.

Bei der 3:6-Niederlage am Wochenende bei Manchester City schmorte CR7 über die vollen 90 Minuten auf der Bank - angeblich aus Respekt vor seiner Karriere. Sollte sich Cristiano Ronaldo nun erneut auf die Suche nach einem neuen Team machen, stellt sich eine große Frage im Winter: Wer will ihn überhaupt verpflichten?

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung