Cookie-Einstellungen
Fussball

DFB-Team - Fredi Bobic über Mittelstürmer: "Diesen Trend haben wir verschlafen"

SID
Fredi Bobic arbeitet derzeit als TV-Experte für MagentaTV.

Ex-Nationalspieler Fredi Bobic erwartet auch in den nächsten Jahren keine echten Mittelstürmer in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft. "Natürlich schmerzt das. Diesen Trend haben wir verschlafen. Bis bei uns die jungen Neuner nachkommen, wird es noch dauern", sagte der Europameister von 1996 im Interview mit der Abendzeitung und dem Straubinger Tagblatt.

Bobic monierte, dass man "seit Miro Klose in Deutschland keinen echten Mittelstürmer" mehr habe. Bei den Vereinen, bei denen ich bislang als Manager tätig war, hatten wir immer gute Stürmer, aber die kamen eben nicht aus Deutschland", sagte der neue Geschäftsführer Sport des Bundesligisten Hertha BSC.

Für das zweite EM-Gruppenspiel gegen Titelverteidiger Portugal (18.00 Uhr im Liveticker) ist Bobic dennoch optimistisch. Ohne echten Mittelstürmer müsse man "ein bisschen anders Fußball spielen. Da brauchen wir Tiefe und Räume - und diese Räume haben uns die Franzosen einfach nicht gegeben", meinte Bobic, aber: "Ich bin mir sicher, dass wir gegen Portugal mehr Räume bekommen, und da haben wir dann auch Spieler mit einer Extraklasse, die das ausnutzen können."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung