Cookie-Einstellungen
Fussball

RB Leipzig: Peter Gulacsi verletzt sich schwer am Knie - RB-Keeper auf Trage abtransportiert

Von Maximilian Lotz
Peter Gulacsi wurde auf einer Trage abtransportiert.

Torhüter Peter Gulacsi von RB Leipzig hat sich im Gruppenspiel der Champions League gegen Celtic Glasgow eine Knieverletzung zugezogen.

Der Leipziger Kapitän zog sich ohne Fremdeinwirkung einen Riss des vorderen Kreuzbandes im rechten Knie zu. Das teilte der Klub nach der Partie mit. Weitere Untersuchungen sollen in den nächsten Tagen folgen. Gulacsi wird Leipzig wohl monatelang nicht zur Verfügung stehen.

Nach einem verunglückten Rückpass von Timo Werner musste Gulacsi im eigenen Strafraum gegen Celtic-Angreifer Kyogo Furuhashi ins Laufduell. Nachdem der RB-Keeper den Ball spielte, ging er sofort zu Boden und hielt sich sein rechtes Knie.

Gegenspieler Furuhashi, den keine Schuld traf, kümmerte sich sofort um Gulacsi. Die aufs Feld geeilten Betreuer der Sachsen orderten nach kurzer Rücksprache mit Gulacsi die Sanitäter. Schließlich wurde Gulacsi auf einer Trage abtransportiert. Die Fans spendeten aufmunternden Applaus.

"Wir wünschen Pete, dass er so schnell wie möglich wieder gesund wird. Er bekommt die volle Unterstützung vom Team und vom gesamten Verein", sagte RB-Coach Marco Rose.

Für Gulacsi wurde Janis Blaswich (13.) eingewechselt. Leipzig gewann die Partie mit 3:1 (1:0) und holte damit im dritten Gruppenspiel die ersten Punkte.

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung