Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern: Auch Andrea Barzagli kritisiert Matthijs de Ligt

Von Felix Götz
Matthijs de Ligt muss sich Kritik gefallen lassen.

Andrea Barzagli hat Kritik an Matthijs de Ligt vom FC Bayern geäußert. Hintergrund sind die Aussagen des Münchner Neuzugangs, er hätte bei Juventus Turin nicht die Chance bekommen, alle Erwartungen zu erfüllen.

"Ich hätte darauf verzichtet, zu reden. Leider neigen wir im Fußball, vor allem die Spieler selbst, dazu, anderen die Schuld zu geben. Wir schauen nie auf uns selbst und geben zu, dass wir mehr hätten geben können", sagte Barzagli bei DAZN.

Der 41-Jährige war einer der Vorgänger de Ligts in der Innenverteidigung von Juventus und beendete dort 2019 seine aktive Laufbahn. "Ich hätte nichts gesagt, anstatt schlecht zu sprechen. In ein paar Jahren wird er es wohl anders machen", so Barzagli weiter.

De Ligt war 2019 von Ajax Amsterdam nach Turin gewechselt, konnte die Erwartungen bei der Alten Dame aber nur begrenzt erfüllen. Im Sommer wechselte der Niederländer schließlich nach München.

"Wenn du zu einem Team gehst, das solche Legenden in der Verteidigung und im Tor hat, ist es für einen Jungen von 19 Jahren am Anfang vielleicht ein bisschen schwierig, so aufzutreten, wie du es eigentlich könntest", hatte der Abwehrspieler vor einigen Wochen bei ESPN erklärt und damit auf Giorgio Chiellini, Leonardo Bonucci und Gianluigi Buffon angespielt.

De Ligt: "War bei Juve weniger ich selbst"

Er habe nicht die Verantwortung als Abwehrchef übernehmen können, da man ihn nicht gelassen habe - dieser Vorwurf schwang in den De-Ligt-Sätzen mit. "In gewisser Weise war ich bei Juve weniger ich selbst", sagte der 23-Jährige, der bei Ajax zuvor der jüngste Kapitän der Vereinsgeschichte war.

Außerdem hatte sich de Ligt bei Sky Sport Italia zu seinem komplizierten Start in München geäußert. Er sei die Intensität im Training "noch nicht gewohnt" gewesen. "In Italien geht es mehr um Taktik und das angestrebte System - und weniger um Intensität, erst recht weniger um Sprints", hatte der 38-malige niederländische Nationalspieler gesagt.

Nesta über de Ligt: "Geh einfach"

Für seine negativen Aussagen hatte de Ligt bereits zuvor einen Rüffel von Milan-Legende Alessandro Nesta kassiert.

"Ich hätte gewisse Aussagen nicht getätigt", hatte Nesta dem Corriere della Sera gesagt: "Sie haben 70 Millionen Euro für dich gezahlt, sie wollten dich um jeden Preis, obwohl du lange verletzt warst. Dann gehst du also zu Bayern? Geh einfach - und gut."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung