Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Bayern München kontaktierte Juventus Turin angeblich wegen Matthijs de Ligt

Von SPOX

Der FC Bayern München hat in der vergangenen Woche offenbar bei Juventus Turin wegen Matthijs de Ligt angefragt. Das berichtet der italienische Journalist Alfredo Pedulla.

Ein Angebot sei für den 22-jährigen Innenverteidiger demnach aber noch nicht abgegeben worden. Konkreter sei dagegen das Interesse des FC Chelsea, der dem Bericht zufolge demnächst 70 Millionen Euro plus mögliche Boni für de Ligt bieten wolle.

Chelsea hat nach den Abgängen von Andreas Christensen (vermutlich zum FC Barcelona) und Antonio Rüdiger (Real Madrid) Bedarf an einem neuen Innenverteidiger.

Beim FC Bayern wünscht sich Trainer Julian Nagelsmann einen kommunikationsstarken Abwehrchef. Nach Informationen von SPOX und GOAL traut er den bisherigen Kandidaten Dayot Upamecano, Lucas Hernandez, Benjamin Pavard und Tanguy Nianzou eine Entwicklung in diese Rolle nicht zu.

Als potenzielle Kandidaten handelte die Abendzeitung zuletzt neben De Ligt auch Gleison Bremer (25) vom FC Turin und Kalidou Koulibaly (31) vom SSC Neapel, die um die 30 Millionen Euro kosten sollten.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung