Cookie-Einstellungen
Fussball

Justin Che im Fokus des FC Bayern München: Erneute Gespräche mit FC Dallas wegen US-Talent

Justin Che ist auf dem Zettel des FC Bayern.
© imago images

Verstärkt sich der FC Bayern neben Marcel Sabitzer (27) in diesem Transferfenster noch mit weiteren Spielern? Eine Spur führt nach Texas. Die Münchner erwägen, Abwehr-Talent Justin Che (17) mit sofortiger Wirkung von ihrem Partnerverein FC Dallas loszueisen. Ein offizielles Angebot liegt den US-Amerikanern bislang jedoch nicht vor.

Che, Jahrgang 2003, hatte bereits von Februar bis Juni leihweise für die zweite Mannschaft des FCB gespielt und sich dabei in acht Drittliga-Partien für höhere Aufgaben empfohlen.

Die Bayern wollten den als Innen- sowie als Rechtsverteidiger einsetzbaren US-Nationalspieler daraufhin fest verpflichten und unter Neu-Trainer Julian Nagelsmann schrittweise in ihrem Profiteam integrieren, doch Dallas machte nicht mit. Der MLS-Vertreter, der seit 2018 eine Partnerschaft zur Talentförderung mit dem FC Bayern unterhält, bat die Münchner aufgrund einiger verletzter Spieler darum, den Transfer bis zum Winter aufzuschieben, wenn die Saison in den USA endet.

Nach Informationen von SPOX und Goal haben die Kaderplaner des Rekordmeisters in den vergangenen Tagen aber wieder Kontakt zu den Texanern aufgenommen, um die Aussichten auf einen sofortigen Transfer von Che abzuklopfen. Eine endgültige Entscheidung steht noch aus, allerdings geht die Tendenz im Moment weiterhin dahin, dass der Teenager frühestens im Januar zurück nach München kommt.

FC Bayern: Justin Che für zwei Millionen Euro zu haben

Zum einen hofft der FC Dallas nach wie vor auf einen Verbleib von Che. Zum anderen haben die Bayern-Bosse bislang noch nicht final beschlossen, ob sie nach der Kontaktaufnahme zu ihrem Partnerverein auch ein offizielles Angebot für den Spieler abgeben möchten. Die personell mittlerweile wieder besser aufgestellten Texaner würden nach Informationen von SPOX und Goal bei einer Offerte von umgerechnet zwei Millionen Euro schwach werden.

Allerdings stellt sich für die FCB-Verantwortlichen derzeit noch die Frage, wie zuträglich ein sofortiger Transfer der Entwicklung des Spielers wäre. Che, nach einer fast vier Wochen andauernden Wadenverletzung inzwischen wieder spielfähig, zeigte in seinen ersten sieben Erstliga-Einsätzen für Dallas überzeugende Leistungen als Rechtsverteidiger und wurde Ende Juli sogar ins MLS-Team der Woche gewählt.

Bei den FCB-Profis würde ihn zunächst nur die Rolle des Ergänzungsspielers erwarten, zumal sich Josip Stanisic (21) derzeit als unverhoffte und zuverlässige Alternative zu Stamm-Rechtsverteidiger Benjamin Pavard (25) aufdrängt. Und für die inzwischen in der Regionalliga aktive Reserve sehen die Bayern-Verantwortlichen Che zu stark.

Justin Che will zurück zum FC Bayern - Interesse aus England

Die Position des 17-Jährigen ist indes klar: Er würde einer Rückkehr an die Isar jederzeit zustimmmen. "Justin ging als Junge nach München und kam vier Monate später als Mann zurück", sagt eine Person aus seinem Umfeld zu SPOX und Goal. "Der FC Bayern hat einen Platz in seinem Herzen." Am Campus befinden sich sogar noch einige persönliche Gegenstände des Spielers. Der FCB ist seine erste Option.

Allzu sicher sollten sich die Kaderplaner des Rekordmeisters aber nicht sein: Vier europäische Vereine, darunter zwei aus der englischen Premier League, haben sich schon mit der Che-Seite in Verbindung gesetzt, um den Spieler von einem Wechsel zu überzeugen.

Justin Che im Steckbrief

Geburtsdatum18. November 2003
GeburtsortRichardson, Texas
Größe1,85 m
Gewicht73 kg
PositionInnenverteidigung, rechte Verteidigung
starker Fußrechts
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung