Thomas Tuchel: Familie, Frau, Kind, Vereine, Erfolge, Vermögen

Von Marko Brkic
Thomas Tuchel wird aller Voraussicht nach den Trainerposten beim FC Bayern von Julian Nagelsmann übernehmen.
© getty

Der FC Bayern München hat sich von Trainer Julian Nagelsmann getrennt und Thomas Tuchel als Nachfolger eingestellt. Aus diesem Grund wirft SPOX einen Blick auf den neuen Mann an der Seitenlinie des Rekordmeisters. Familie, Frau, Kind, Vereine, Erfolge, Vermögen - hier gibt es die wichtigsten Infos zu Tuchel.

Cookie-Einstellungen

Thomas Tuchel ist im Moment in aller Munde. Der Deutsche übernimmt nämlich den erst kürzlich frei gewordenen Trainerposten beim FC Bayern München. Diese Position hatte bislang Julian Nagelsmann, der im Juli 2021 für eine Rekordablösesumme in Höhe von 25 Millionen Euro von RB Leipzig an die Isar wechselte, inne.

Nachdem der Rekordmeister mit der 1:2-Niederlage gegen Bayer Leverkusen am vergangenen Bundesligaspieltag die Tabellenführung an Borussia Dortmund abgeben musste, hat man sich nun also entschieden, mit einem anderen Trainer den letzten Abschnitt der Saison zu bestreiten.

Familie, Frau, Kind, Vereine, Erfolge, Vermögen - im Folgenden werden die wichtigsten Fragen zum neuen Bayern-Coach, Thomas Tuchel, beantwortet.

Thomas Tuchel: Familie, Frau, Kind

Thomas Tuchel wurde am 29. August 1973 in Krumbach, der zweitgrößten Stadt im bayerisch-schwäbischen Landkreis Günzburg, geboren, wo er mit Mutter Gabriele und Vater Rudolf aufwuchs.

Viele Jahre später gründete der heute 49-Jährige selbst eine Familie. Dafür heiratete er im Jahr 2009 seine Frau Sissi, von der er sich erst im vergangenen Jahr wieder scheiden ließ. Gemeinsam haben sie zwei Töchter: Emma und Kim.

Thomas Tuchel übernimmt den Trainerposten beim FC Bayern von Julian Nagelsmann.
© getty
Thomas Tuchel übernimmt den Trainerposten beim FC Bayern von Julian Nagelsmann.

Thomas Tuchel: Vereine, Erfolge, Vermögen

Während Thomas Tuchel heute sein Geld als Trainer verdient, betrat er die Fußballwelt - wie so viele andere - zuerst als Spieler. Dabei kam er nicht annähernd an sein Level als Trainer heran, immerhin war er jedoch zumindest einige Minuten in der 2. Bundesliga auf dem Platz. Als Jugendspieler verbrachte er die meiste Zeit in seinem Heimatort Krumbach, ehe er 1988 zur U17 des FC Augsburg wechselte.

Bevor er für die Erwachsenenmannschaft des FCA spielen konnte, wechselte er 1992 zu den Stuttgarter Kickers. Zwei Jahre blieb er dort, bevor es ihn 1994 zum SSV Ulm 1846 verschlug, wo er 1998 schließlich auch seine Karriere beendete - mit nur 25 Jahren.

Thomas Tuchel: Vereine als Trainer

Tuchel ließ nicht viel Zeit danach verstreichen und setzte sich im Jahr 2000 daran, seine neue Laufbahn als Trainer zu beginnen. Dies tat er beim VfB Stuttgart. Zunächst war er im Jugendbereich aktiv, 2004 wurde er Co-Trainer der U19, blieb allerdings nicht lange. Die Reise ging beim FC Augsburg weiter, dem Verein, für den er bereits als Jugendspieler auflief. Dort nahm er Positionen als U19-Trainer, Nachwuchskoordinator und Trainer der Reserve ein.

Seinen Durchbruch feierte der 1,90-Meter-Riese aber erst beim FSV Mainz 05. Nach einer kurzen Periode als U19-Coach wurde er 2009 zum Leiter der frisch aufgestiegenen Bundesliga-Mannschaft ernannt. In den fast fünf Jahren, die er beim FSV war, hielt er stets die Klasse und beendete die Saison 2010/11 sogar auf Rang fünf.

Als Abschiedsgeschenk hinterließ Tuchel die Mainzer in seiner letzten Saison auf Rang sieben, der die Qualifikation für die Europa League bedeutete. Dann fing für ihn mit Borussia Dortmund ein neues Kapitel an. Ein Kapitel, das jedoch eher kurz sein soll. Keine zwei Saisons blieb er bei den Schwarz-Gelben, gewann dabei immerhin den DFB-Pokal - sein erster Titel als Trainer.

Thomas Tuchel gewann mit dem FC Chelsea die Champions League.
© getty
Thomas Tuchel gewann mit dem FC Chelsea die Champions League.

Nach einer Auszeit setzte er seine Karriere beim französischen Topklub Paris Saint-Germain fort. Mit Superstars wie Neymar und Kylian Mbappé in seinem Kader gewann er zweimal die französische Meisterschaft und einmal den Pokal. Am lang ersehnten Ziel des Serienmeisters, endlich die Champions-League-Trophäe in die Luft zu stemmen, scheiterte Tuchel 2020 knapp aufgrund einer Final-Niederlage gegen den FC Bayern München. Nicht lange danach endete seine Zeit in der Hauptstadt.

Während PSG jedoch weiterhin dem Henkelpott hinterherläuft, konnte sich Tuchel diesen Traum schließlich mit dem FC Chelsea erfüllen. Der Krumbacher übernahm die Blues mitten in der Saison 2020/21 und holte direkt das Maximum heraus. Im Finale setzte sich der FC Chelsea dank des Siegtreffers von Kai Havertz gegen Manchester City durch. Für die erfolgreiche Zeit bei Chelsea wurde Tuchel nach der Saison zum Weltclubtrainer des Jahres gekrönt.

Erst in der laufenden Spielzeit endete schließlich auch in London die Zusammenarbeit. Nach einer 0:1-Pleite gegen Dinamo Zagreb in der Gruppenphase der Königsklasse zog der Klub die Reißleine.

Mit PSG scheiterte Thomas Tuchel im Champions-League-Finale am FC Bayern.
© getty
Mit PSG scheiterte Thomas Tuchel im Champions-League-Finale am FC Bayern.

Thomas Tuchel: Erfolge

ZeitraumVereinSpieleErfolge
26.01.2021 - 07.09.2022FC Chelsea99

1x Champions-League-Sieger (2020/21)

1x UEFA-Supercup-Sieger (2021/22)

1x FIFA Klub-Weltmeister (2021/22)

1x Weltclubtrainer des Jahres (2020/21)

01.07.2018 - 29.12.2020Paris Saint-Germain127

2x Französischer Meister (2018/19, 2019/20)

1x Französischer Pokalsieger

(2019/20)

1x Französischer Ligapokalsieger (2019/20)

2x Französischer Superpokalsieger (2018/19, 2019/20)

01.07.2015 - 30.05.2017Borussia Dortmund1071x DFB-Pokalsieger (2016/17)
03.08.2009 - 10.05.2014FSV Mainz 05183

Thomas Tuchel: Vermögen

Tuchels geschätztes Vermögen liegt aktuell bei etwa 20 Millionen Euro. Vom FC Chelsea soll er nach seiner Entlassung eine Abfindung in Höhe von rund 15 Millionen Euro erhalten haben.