Cookie-Einstellungen

Ochsen, Robben und die Ente: Die niederländische Top 11 der Bundesliga

 
Zahlreiche legendäre Niederländer haben in der Bundesliga ihre Spuren hinterlassen, mit Arjen Robben hat einer von ihnen nun endgültig seine Karriere beendet. Hier gibt es die SPOX-Top-11 der besten Oranje-Kicker inklusive Honorable Mentions.
© getty

Zahlreiche legendäre Niederländer haben in der Bundesliga ihre Spuren hinterlassen, mit Arjen Robben hat einer von ihnen nun endgültig seine Karriere beendet. Hier gibt es die SPOX-Top-11 der besten Oranje-Kicker inklusive Honorable Mentions.

Tor - REIN VAN DUIJNHOVEN (119 BL-Spiele für Bochum zwischen 1999-2006): Der Kultkeeper stieg mit dem VfL zweimal in die BL auf, 2004 war er einer der Leistungträger beim Einzug in den UEFA-Pokal und blieb 911 Minuten ohne Heimgegentor.
© getty
Tor - REIN VAN DUIJNHOVEN (119 BL-Spiele für Bochum zwischen 1999-2006): Der Kultkeeper stieg mit dem VfL zweimal in die BL auf, 2004 war er einer der Leistungträger beim Einzug in den UEFA-Pokal und blieb 911 Minuten ohne Heimgegentor.
Abwehr - FRANK VERLAAT (BL-Spiele für Stuttgart und Bremen zwischen 1995 und 2003): Mit dem VfB gewann er den Pokal und stand im Europapokal-Finale, nach einem Jahr Ajax bei Werder Abwehrchef. Erzielte 11 Ligatore und sah 42-mal Gelb (dreimal Rot).
© getty
Abwehr - FRANK VERLAAT (BL-Spiele für Stuttgart und Bremen zwischen 1995 und 2003): Mit dem VfB gewann er den Pokal und stand im Europapokal-Finale, nach einem Jahr Ajax bei Werder Abwehrchef. Erzielte 11 Ligatore und sah 42-mal Gelb (dreimal Rot).
JORIS MATHIJSEN (148 BL-Spiele für den HSV von 2006 bis 2011): Zwei Jahre nach Hoogma folgte der Linksfuß (für 6 Mio. von Alkmaar), der das 2500. HSV-Tor in der BL schoss. Zweimal zog er mit den Rothosen ins UEFA-Cup-/Europa-League-Halbfinale ein.
© getty
JORIS MATHIJSEN (148 BL-Spiele für den HSV von 2006 bis 2011): Zwei Jahre nach Hoogma folgte der Linksfuß (für 6 Mio. von Alkmaar), der das 2500. HSV-Tor in der BL schoss. Zweimal zog er mit den Rothosen ins UEFA-Cup-/Europa-League-Halbfinale ein.
NICO-JAN HOOGMA (177 BL-Spiele für den HSV von 1998 bis 2004): War bereits 30, als er sich von Twente den Hanseaten anschloss, auf seine alten Tage zeigte er starke Leistungen und fungierte ab 2001 als Kapitän. 2003 gewann er den Ligapokal.
© getty
NICO-JAN HOOGMA (177 BL-Spiele für den HSV von 1998 bis 2004): War bereits 30, als er sich von Twente den Hanseaten anschloss, auf seine alten Tage zeigte er starke Leistungen und fungierte ab 2001 als Kapitän. 2003 gewann er den Ligapokal.
ROEL BROUWERS (156 BL-Spiele für Gladbach von 2007 bis 2016): Läppische 250.000 Euro zahlte die Borussia an Paderborn, es folgte direkt die BL-Rückkehr. 2010 fast für die WM nominiert, auf seine alten Tage gelang Gladbach mit ihm die CL-Qualifikation.
© getty
ROEL BROUWERS (156 BL-Spiele für Gladbach von 2007 bis 2016): Läppische 250.000 Euro zahlte die Borussia an Paderborn, es folgte direkt die BL-Rückkehr. 2010 fast für die WM nominiert, auf seine alten Tage gelang Gladbach mit ihm die CL-Qualifikation.
Mittelfeld - MARK VAN BOMMEL (123 BL-Spiele für Bayern von 2006 bis 2011): Der Aggressive Leader war der erste Ausländer, der in München dauerhaft Kapitän war. Zweimal gewann er das Double und stand 2010 im CL-Finale. Ging nach Streit mit van Gaal.
© getty
Mittelfeld - MARK VAN BOMMEL (123 BL-Spiele für Bayern von 2006 bis 2011): Der Aggressive Leader war der erste Ausländer, der in München dauerhaft Kapitän war. Zweimal gewann er das Double und stand 2010 im CL-Finale. Ging nach Streit mit van Gaal.
NIGEL DE JONG (77 BL-Spiele für den HSV und Mainz von 2006 bis 2009 und 2018): In drei Jahren HSV entwickelte sich der Sechser zum Star, City zahlte 18 Mio. Berüchtigt für seine teils überharte Spielart, wegen der er aus der Elftal verbannt wurde.
© getty
NIGEL DE JONG (77 BL-Spiele für den HSV und Mainz von 2006 bis 2009 und 2018): In drei Jahren HSV entwickelte sich der Sechser zum Star, City zahlte 18 Mio. Berüchtigt für seine teils überharte Spielart, wegen der er aus der Elftal verbannt wurde.
RAFAEL VAN DER VAART (199 BL-Spiele für den von 2005 bis 2008 und 2012 bis 2015): Der begnadete Spielmacher mit dem feinen linken Fuß spielte für Real und die Spurs, ehe er zu seiner großen Liebe zurückkehrte. Für den HSV kam er auf 84 Scorerpunkte.
© getty
RAFAEL VAN DER VAART (199 BL-Spiele für den von 2005 bis 2008 und 2012 bis 2015): Der begnadete Spielmacher mit dem feinen linken Fuß spielte für Real und die Spurs, ehe er zu seiner großen Liebe zurückkehrte. Für den HSV kam er auf 84 Scorerpunkte.
Angriff - ARJEN ROBBEN (201 BL-Spiele für Bayern zwischen 2009 und 2019): Meister in Spanien, England, mit dem FCB sogar achtmal, gekrönt mit seinem Treffer im CL-Finale gegen den BVB. Robben geht als Bayern-Legende in die Geschichte ein (144 Tore).
© getty
Angriff - ARJEN ROBBEN (201 BL-Spiele für Bayern zwischen 2009 und 2019): Meister in Spanien, England, mit dem FCB sogar achtmal, gekrönt mit seinem Treffer im CL-Finale gegen den BVB. Robben geht als Bayern-Legende in die Geschichte ein (144 Tore).
KLAAS-JAN HUNTELAAR (184 BL-Spiele für Schalke von 2010 bis 2017 und 2021): Auf seine alten Tage konnte er den Abstieg nicht verhindern, zuvor hatte er sich als Torschützenkönig und Pokalsieger bei S04 verewigt. Traf in mehr als jedem zweiten Spiel.
© getty
KLAAS-JAN HUNTELAAR (184 BL-Spiele für Schalke von 2010 bis 2017 und 2021): Auf seine alten Tage konnte er den Abstieg nicht verhindern, zuvor hatte er sich als Torschützenkönig und Pokalsieger bei S04 verewigt. Traf in mehr als jedem zweiten Spiel.
WILLI "ENTE" LIPPENS (BL-Spiele für RW Essen und den BVB von 1965 bis 1979): Der Stürmer machte 92 Buli-Tore in 242 Spielen. Legendär sein Platzverweis für Schiri-Beleidigung (Schiri: "Ich verwarne Ihnen!" - Lippens: "Ich danke Sie!").
© IMAGO / Kicker/Eissner
WILLI "ENTE" LIPPENS (BL-Spiele für RW Essen und den BVB von 1965 bis 1979): Der Stürmer machte 92 Buli-Tore in 242 Spielen. Legendär sein Platzverweis für Schiri-Beleidigung (Schiri: "Ich verwarne Ihnen!" - Lippens: "Ich danke Sie!").
TRAINER: HUUB STEVENS (BL-Spiele für Schalke, Hertha, Hamburg, Stuttgart von 1996 bis 2021): Der Knurrer von Kerkrade gewann mit Schalke zweimal den Pokal und 1997 den UEFA Cup. Später schaffte er mit Köln noch den Aufstieg in die Bundesliga.
© getty
TRAINER: HUUB STEVENS (BL-Spiele für Schalke, Hertha, Hamburg, Stuttgart von 1996 bis 2021): Der Knurrer von Kerkrade gewann mit Schalke zweimal den Pokal und 1997 den UEFA Cup. Später schaffte er mit Köln noch den Aufstieg in die Bundesliga.
Aufgestellt haben wir die Niederlande-Top-11 im klassischen Ajax-System 4-3-3. Dadurch rückt Verlaat nach rechts hinten, obwohl er eher im Zentrum unterwegs war. Auch Brouwers war eher im Zentrum zuhause. Eine Ochsenabwehr halt.
© getty
Aufgestellt haben wir die Niederlande-Top-11 im klassischen Ajax-System 4-3-3. Dadurch rückt Verlaat nach rechts hinten, obwohl er eher im Zentrum unterwegs war. Auch Brouwers war eher im Zentrum zuhause. Eine Ochsenabwehr halt.
HONORABLE MENTIONS - JAN WOUTERS (BL-Spiele für Bayern von 1991 bis 1994): Der defensive Mittelfeldspieler gewann mit Bayern die Meisterschaft 1994 und machte insgesamt 191 Spiele für die Münchner.
© getty
HONORABLE MENTIONS - JAN WOUTERS (BL-Spiele für Bayern von 1991 bis 1994): Der defensive Mittelfeldspieler gewann mit Bayern die Meisterschaft 1994 und machte insgesamt 191 Spiele für die Münchner.
ROY MAKAAY (BL-Spiele für Bayern von 2003 bis 2007): Das Phantom war einer der effizientesten Bayern-Torschützen überhaupt. In 183 Spielen traf er 103-mal und gewann zweimal das nationale Double.
© getty
ROY MAKAAY (BL-Spiele für Bayern von 2003 bis 2007): Das Phantom war einer der effizientesten Bayern-Torschützen überhaupt. In 183 Spielen traf er 103-mal und gewann zweimal das nationale Double.
RUUD VAN NISTELROOY (BL-Spiele für den HSV von 2010 bis 2011): Seine besten Tage hatte er zwar schon hinter sich, als er von Real Madrid zum HSV kam, doch es reichte immerhin noch zu 17 Toren in 44 Pflichtspielen.
© getty
RUUD VAN NISTELROOY (BL-Spiele für den HSV von 2010 bis 2011): Seine besten Tage hatte er zwar schon hinter sich, als er von Real Madrid zum HSV kam, doch es reichte immerhin noch zu 17 Toren in 44 Pflichtspielen.
KEES BREGMAN (für Duisburg und Bielefeld von 1974 bis 1984): Erst Friseur, mit 23 dann Profi. Kam als Stürmer, ging als gefürchteter Libero. War sechs Monate wegen eines Fouls an einem Schiedsrichter gesperrt und 2,5 Jahre im Knast wegen Kokain-Handels.
© IMAGO / Horstmüller
KEES BREGMAN (für Duisburg und Bielefeld von 1974 bis 1984): Erst Friseur, mit 23 dann Profi. Kam als Stürmer, ging als gefürchteter Libero. War sechs Monate wegen eines Fouls an einem Schiedsrichter gesperrt und 2,5 Jahre im Knast wegen Kokain-Handels.
DICK VAN BURIK (BL-Spiele für Hertha von 1997 bis 2007): Der Abwehrspieler machte die große Zeit der Hertha mit und spielte 1999/2000 sogar Champions League. Blieb bis zum Karriereende.
© getty
DICK VAN BURIK (BL-Spiele für Hertha von 1997 bis 2007): Der Abwehrspieler machte die große Zeit der Hertha mit und spielte 1999/2000 sogar Champions League. Blieb bis zum Karriereende.
Rinus Michels (BL-Spiele für Köln und Leverkusen von 1980 bis 1989): Gewann mit Köln 1983 den DFB-Pokal und coachte insgesamt in 112 Bundesligaspielen. Gewann 1971 mit Ajax den Landesmeister Cup und mit der Elftal 1988 die EM.
© getty
Rinus Michels (BL-Spiele für Köln und Leverkusen von 1980 bis 1989): Gewann mit Köln 1983 den DFB-Pokal und coachte insgesamt in 112 Bundesligaspielen. Gewann 1971 mit Ajax den Landesmeister Cup und mit der Elftal 1988 die EM.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung