Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB - News und Gerüchte: Comeback von Dan-Axel Zagadou verzögert sich

Von SPOX
Dan-Axel Zagadou wird zum Trainingsstart nicht fit sein.

Der BVB muss wohl länger als geplant auf die Rückkehr von Abwehrspieler Dan-Axel Zagadou warten. Derweil hat Lucien Favre offenbar einen neuen Arbeitgeber gefunden. Die News und Gerüchte zur Borussia gibt es hier.

Hier findet Ihr die BVB-News und -Gerüchte des gestrigen Tages.

BVB - News: Comeback von Dan-Axel Zagadou verzögert sich

Abwehrspieler Dan-Axel Zagadou plagt sich seit geraumer Zeit mit Knieproblemen herum, die letztlich sogar zu einer Operation im vergangenen März geführt haben. Eigentlich sollte er zum Trainingsstart der kommenden Spielzeit wieder fit sein, doch daraus wird wohl nichts.

"Zagadou ist noch nicht so weit", sagte Teammanager Sebastian Kehl den Ruhr Nachrichten. "Wir müssen ihn behutsam heranführen, das wird noch etwas Zeit benötigen."

Das ist besonders bitter, da Zagadou damit die erste Saisonvorbereitung unter dem neuen Coach Marco Rose verpassen wird. Zugleich stellt sich die Frage, ob der BVB überhaupt auf den Franzosen bauen kann. Oder ob der BVB nochmal nachlegen muss auf dem Transfermarkt, wie Der Westen spekuliert, ohne allerdings schon konkrete Namen zu nennen.

BVB - Gerücht: Lucien Favre unterschreibt langfristig bei Crystal Palace

Dortmunds Ex-Trainer Lucien Favre hat nun wohl einen neuen Klub gefunden. Wie der Guardian berichtet, hat sich der Schweizer mit Premier-League-Klub Crystal Palace auf einen Dreijahresvertrag geeinigt.

Er wird damit die Nachfolge von Trainerlegende Roy Hodgson antreten, der den Klub nach der abgelaufenen Saison verlassen hat. Favre benötigt lediglich noch ein Arbeitsvisum.

Sobald der Deal offiziell ist, was in den kommenden Tagen erwartet wird, würde Favre zum zweiten Manager der Klubgeschichte überhaupt werden, der nicht von der Insel kommt. Zuvor wurde diese Ehre nur dem aktuellen Bondscoach Frank De Boer zuteil, der 2017 allerdings nur 77 Tage im Amt blieb, ehe Hodgson übernahm.

BVB - Gerücht: Wechsel von Jadon Sancho zu Manchester United rückt näher

Der Wechsel von Borussia Dortmunds Jadon Sancho zu Manchester United in die englische Premier League rückt offenbar näher. Das Angebot der Red Devils soll nicht mehr weit von der Forderung des BVB entfernt sein. Das berichtet die Bild.

Demnach bietet United derzeit 85 Millionen Euro Ablöse für den 21-Jährigen, der beim BVB noch bis 2023 unter Vertrag steht. Die Dortmunder fordern angeblich 90 Millionen Euro, so dass mit einer Einigung in Kürze gerechnet werden kann. Die erste Offerte von Manchester soll 70 Millionen betragen haben.

Eine ausführliche News zum Thema findet Ihr hier.

BVB - Transfers: Die Zu- und Abgänge zur Saison 2021/22

ZugängeAbgänge
Gregor Kobel (VfB Stuttgart, ca. 15. Mio. EuroLukasz Piszczek (Goczalkowice)
Soumaila Coulibaly (PSG, ablösefrei)Jeremy Toljan (US Sassuolo, war zuletzt ausgeliehen, 3,5 Mio. Euro)
Sergio Gomez (SD Huesca, Rückkehr nach Leihe)Marcel Schmelzer (Ziel unbekannt)
Marius Wolf (1. FC Köln, Rückkehr nach Leihe)
Leonardo Balerdi (Olympique Marseille, Rückkehr nach Leihe)
Immanuel Pherai (PEC Zwolle, Rückkehr nach Leihe)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung