Cookie-Einstellungen
Fussball

BVB, News und Gerüchte: Wolfsburg setzt angeblich Preisschild auf Dortmund-Ziel Maxence Lacroix

Von SPOX
Maxence Lacroix steht offenbar auf dem Wunschzettel von Borussia Dortmund.
© getty

Der VfL Wolfsburg fordert angeblich 30 Millionen Euro Ablöse für Maxence Lacroix, der auf dem Zettel von Borussia Dortmund stehen soll. BVB-Keeper Marwin Hitz glaubt an die Champions-League-Qualifikation. Alle News und Gerüchte zum BVB gibt es hier.

Hier findet Ihr noch mehr News und Gerüchte zum BVB vom Vortag.

BVB, Gerüchte: Wolfsburg setzt wohl Preisschild auf Lacroix

Schon länger kursieren Spekulationen, dass Borussia Dortmund Maxence Lacroix vom VfL Wolfsburg auf dem Zettel hat. Nun berichtet France Football, dass die Wölfe angeblich bereit sind, den 20-jährigen Verteidiger für eine Ablösesumme von 30 Millionen Euro ziehen zu lassen.

Bereits Mitte Februar hatte Wolfsburgs Geschäftsführer Jörg Schmadtke in Bezug auf die Lacroix-Gerüchte angekündigt, dass der VfL bei einer gewissen Summe gesprächsbereit wäre: "Wenn der Geldkoffer groß genug ist, kannst du nicht von Vornherein sagen: Da geht nichts. Aber das gilt ja für alle Vereine, sogar für die Bayern."

Ob der BVB bereit ist, die kolportierte Summe zu zahlen, ist allerdings nicht bekannt. Der Franzose soll sich dank einer überragenden Debütsaison in der Bundesliga auf den Zettel der Schwarz-Gelben gespielt haben. In Wolfsburg hat er großen Anteil an der gemeinsam mit Leipzig besten Defensive der Liga (21 Gegentore).

Lacroix wechselte erst im Sommer 2020 für fünf Millionen Euro vom FC Sochaux nach Deutschland und könnte Wolfsburg nach nur einem Jahr bereits wieder verlassen. Dem Bericht aus Frankreich zufolge könnte sich sein Wechselwunsch verstärken, sollte Trainer Oliver Glasner das Team im Sommer verlassen.

BVB-Torwart Hitz glaubt an Champions-League-Qualifikation

Marwin Hitz sieht Borussia Dortmund nach überstandener Schwächephase auf einem guten Weg in Sachen Champions-League-Qualifikation. "Der Druck ist da. Da sind wir aber selbst für verantwortlich, dass wir jedes Spiel jetzt punkten müssen. Wir haben zu viele Punkte hergegeben", sagte der Schweizer am Dienstag bei einer Medienrunde: "Wenn wir so weitermachen, werden wir das Ziel sicher auch erreichen."

Der BVB liegt als Tabellenfünfter mit 42 Punkten zwei Zähler hinter Eintracht Frankfurt auf Königsklassen-Rang vier. "Es harmoniert wieder, wir haben alle wieder unsere Form und so sind wir natürlich ganz schwer zu schlagen", so Hitz. Zuletzt holte das Team von Trainer Edin Terzic zehn Punkte aus fünf Ligaspielen. Zudem steht Dortmund im Halbfinale des DFB-Pokals sowie unter den letzten Acht der Champions League.

Die Dortmunder haben bislang keine einfache Saison hinter sich, im Dezember 2020 war Trainer Lucien Favre entlassen worden. Auch danach hatte die Mannschaft unter Terzic Probleme und war zeitweise auf Rang sieben abgerutscht. "Es gibt in einer Saison immer Phasen, wo es schlechter läuft", sagte Hitz: Ich glaube, die Phase haben wir jetzt hinter uns."

BVB: Die anstehende Termine im Überblick

TerminWettbewerbGegnerHeim/Auswärts
20.03.2021Bundesliga1. FC KölnA
03.04.2021BundesligaEintracht FrankfurtH
10.04.2021BundesligaVfB StuttgartA
17.04.2021BundesligaWerder BremenH

BVB, News: Magath lobt Dortmunds Keeper Marwin Hitz

Seit dem 19. Spieltag ist Marwin Hitz die Nummer eins beim BVB, im Februar verlängerte die Borussia den Vertrag des 33-Jährigen. Nun erhielt der Schweizer ein großes Lob von Felix Magath für seine Entwicklung seit seinem Wechsel in die Bundesliga 2008.

"Wie er nach Wolfsburg kam, schlug ich die Hände über dem Kopf zusammen und sagte: Was habt ihr mir da für einen Spieler geschickt?", erinnerte sich der ehemalige VfL-Trainer im Interview mit der Neuen Zürcher Zeitung. "Ich habe es nicht für möglich gehalten, dass man in solch schlechtem athletischem Zustand sein kann, und traute ihm die Bundesliga nicht zu. Aber er hatte Einstellung und Talent."

Hitz kam im Sommer 2008 aus der U21 von St. Gallen nach Wolfsburg, wo er sich aus der zweiten Mannschaft ins Profi-Team kämpfte. Nach fünf Jahren wechselte er schließlich zum FC Augsburg und 2018 zu Borussia Dortmund. In insgesamt 169 Bundesliga-Partien blieb er 55-mal ohne Gegentor.

BVB, Gerüchte: Dortmund an Yusuf Demir interessiert?

Yusuf Demir von Rapid Wien zieht offenbar das Interesse mehrerer europäischer Top-Klubs auf sich. Zuletzt kursierten Spekulationen, dass der FC Barcelona die besten Karten beim 17-Jährigen hätte, doch laut der Bild buhlt auch Borussia Dortmund um Demir.

Zusätzlich sollen auch Manchester City, Manchester United, Juventus Turin und Ajax Amsterdam ein Auge auf den offensiven Mittelfeldspieler geworfen haben. Demirs Vertrag in Wien läuft noch bis 2022, in der aktuellen Saison erzielte er in 24 Pflichtspielen sechs Tore und bereitete zwei weitere Treffer vor.

BVB, Gerüchte: Coulibaly-Präsentation am Donnerstag?

Der Wechsel von Soumaila Coulibaly von Paris Saint-Germain zum BVB ist übereinstimmenden Medienberichten bereits seit mehreren Wochen beschlossene Sache. Nach Informationen von Sky soll der 17-Jährige nun am Donnerstag offiziell vorgestellt werden.

Der Innenverteidiger wird ablösefrei aus Paris in die Bundesliga wechseln. Im Februar hatte sich der Franzose einen Kreuzbandriss zugezogen, doch das Interesse des BVB soll dies keinesfalls beeinträchtigt haben.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung