Cookie-Einstellungen
Eishockey

DEL: Souveräner Sieg für Eisbären Berlin

SID
Die Eisbären Berlin bauten die Tabellenführung aus.
© getty

Die Eisbären Berlin haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Tabellenführung untermauert. Der Hauptstadtklub setzte sich am Sonntag gegen die Fischtown Pinguins Bremerhaven souverän mit 5:1 (1:0, 1:0, 3:1) durch.

Im Duell der beiden unmittelbaren Verfolger setzten sich die Trends der vergangenen Wochen fort. Die Adler Mannheim gewannen gegen Red Bull München ebenfalls klar mit 5:1 (1:0, 2:1, 2:0) und bauten damit ihren Vorsprung auf den dreimaligen Meister aus.

Markus Eisenschmid brachte die Adler bereits nach 19 Sekunden in Führung, die Nationalspieler Denis Reul (24.) und Tim Wohlgemuth (36.) sowie Jordan Szwarz (46.) und Mark Katic (60.) erzielten die weiteren Treffer. Frederik Tiffels hatte zwischenzeitlich ausgeglichen (22.). Für München war es die fünfte Pleite aus den vergangenen sechs Partien, die Mannheimer hingegen haben nun viermal in Serie gewonnen.

Nach 31 Spielen führen die Berliner die Tabelle weiter mit einem Punkteschnitt von 2,032 vor den Adlern an, München fiel auf Platz vier zurück. Für Berlin trafen Matthew White (20./50./59.), Morgan Ellis (29.) und Nationalspieler Marcel Noebels (57.), Ziga Jeglic (49.) war für Bremerhaven erfolgreich.

Die Kölner Haie schlugen die Augsburger Panther nach Verlängerung 3:2 (1:1, 1:0, 0:1, 1:0) und hielten damit den Anschluss an die Spitzenränge, die Düsseldorfer EG kassierte gegen Kellerkind Iserlohn Roosters beim 2:4 (0:1, 1:2, 1:1) die dritte Niederlage in Folge.

Im Tabellenkeller gelang den Schwenninger Wild Wings derweil ein wichtiger Sieg. Bei den Krefeld Pinguinen gewann das Team von Trainer Christof Kreutzer 5:3 (2:0, 1:3, 2:0).

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung