Cookie-Einstellungen
Fussball

ÖFB-Team: Ralf Rangnick äußert sich zur Tormann-Frage

Von SPOX Österreich
Ralf Rangnick, Manchester United

Wie geht es künftig im ÖFB-Tor weiter? Teamchef Ralf Rangnick äußerte sich nach dem starken 2:0-Sieg gegen Europameister Italien zur aktuellen Lage.

90 Minuten plus Nachspielzeit stand Heinz Lindner am Sonntag gegen Italien im Kasten der österreichischen Nationalmannschaft. Dabei zeigte der 32-jährige Keeper vom FC Sion eine starke Leistung und beeindruckte besonders in der 70. Minute mit einer Top-Parade gegen Giacomo Raspadori von Napoli.

"Wir hatten den Mut, unter Einbeziehung des Torwarts hinten raus zu spielen. Das macht den Fußball aus heutzutage", freut sich ÖFB-Teamchef Ralf Rangnick über das Torwartspiel von Lindner. "Heinz hat ein gutes Spiel gemacht - auf der Linie, bei der Strafraumbeherrschung und was das Mitspielen angeht."

Wie es im Teamtor nun weitergeht, ist nicht restlos geklärt. Patrick Pentz verlor seinen Stammplatz bei Stade Reims, zudem lauern Alexander Schlager vom LASK und Rapid-Talent Niklas Hedl, der gegen Andorra sein Teamdebüt feierte. Er rückte für Daniel Bachmann von Watford nach.

"Alex Schlager hat mir im Training sehr gut gefallen", so Rangnick. "Hedl hat es auch gut gemacht, er kam ja eigentlich am letzten Drücker. Er war schon mit seiner Freundin in Ägypten im Urlaub. Muss man ihm hoch anrechnen, dass er acht Stunden später trotzdem in Marbella war."

Und Pentz? "Pentz muss spielen, sonst wird es schwierig, ihn zu nominieren. Das ist ihm auch klar. Er muss schauen, dass er spätestens ab Jänner wieder spielt."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung