Cookie-Einstellungen
Suche...
NFL

NFL Offseason 2021: Team-Needs NFC North: Das sind die Baustellen der Bears, Lions, Packers und Vikings

Aaron Rodgers wartet seit langer Zeit auf Verstärkungen im Receiving Corps.

Bekommt Aaron Rodgers in diesem Jahr endlich bessere Receiver zur Seite gestellt? Finden die Chicago Bears einen neuen Quarterback? Die Free Agency wirft ihre Schatten voraus und SPOX beleuchtet die Baustellen der Teams. Heute ist die NFC North an der Reihe.

Anmerkung: Bei der Cap-Space-Berechnung gehen wir von einem Salary Cap von 180,5 Millionen Dollar aus.

Chicago Bears

  • Vorjahresbilanz: 8-8
  • Größte Needs: Quarterback, Wide Receiver, Offensive Line
  • Wichtigste Free Agents: WR Allen Robinson, OG Germain Ifedi, DL Roy Robertson-Harris, S Tashaun Gipson, QB Mitchell Trubisky
  • Cap Space: -4,01 Millionen Dollar

Jährlich grüßt das Murmeltier in Chicago. Nachdem General Manager Ryan Pace im Vorjahr zu dem eher fragwürdigen Schluss kam, dass Nick Foles die Antwort auf die fortdauernde Quarterback-Frage sei, stellt sich die Frage nun erneut. Foles ist noch da, dürfte aber über seine zuletzt wiedererlangte Backup-Rolle nicht hinauskommen.

Trubisky wiederum wird Free Agent und zeigte auch im Vorjahr nicht genug, um sich wirklich für eine Weiterbeschäftigung in der Windy City zu empfehlen. Entsprechend geht die Suche von vorn los. Was also tun? Angesichts des geringen Cap Spaces - Vertragsanpassungen und Entlassungen werden notwendig sein -, sind die Optionen begrenzt.

Zudem gibt der Free-Agent-Markt kaum etwas her. Draftposition 20 dürfte ebenfalls deutlich zu niedrig sein für eine Verstärkung auf QB, sodass der Trademarkt einmal mehr die Lösung sein dürfte. Immer wieder kursiert der Name Marcus Mariota (Raiders), der sicherlich per Trade zu haben wäre.

Nicht aus den Augen verlieren sollte man aber auch Teddy Bridgewater, der in Carolina wohl keine (lange) Zukunft mehr haben wird. Und an Letzterem waren die Bears dem Vernehmen nach schon im Vorjahr vor dessen Unterschrift bei den Panthers interessiert. Eine weitere denkbare Möglichkeit wäre ein Trade für Jets-QB Sam Darnold, der wohl auf dem Markt ist.

Bears: Ungewisse Zukunft im Receiving Corps

Doch egal welcher Quarterback letztlich in Chicago landet, braucht ein solcher auch Spieler, zu denen er werfen kann. Top-Mann Allen Robinson wird Free Agent und ließ durchblicken, dass er eigentlich lieber woanders wäre, mit dem Fokus auf Titelchancen. Der Franchise Tag ist jedoch eine Möglichkeit, ihn dennoch zu behalten.

Darüber hinaus wird das Receiving Corps aber schon recht dünn. Allzweckwaffe Cordarrelle Patterson wird ebenfalls Free Agent und ansonsten finden sich im aktuellen Kader eigentlich nur noch Ergänzungsspieler, die ein Team eher nicht tragen werden. Das Angebot an Free Agents ist allerdings beträchtlich und für alle Verwendungszwecke lässt sich jemand finden.

Die oberste Preisklasse dürfte kaum zu erreichen sein, doch kämen unter Umständen bisherige Sekundär-Optionen wie Demarcus Robinson (Chiefs) oder Kendrick Bourne (49ers) infrage.

Darüber hinaus muss die Offensive Line verbessert werden. Zum einen wird Starting Right Guard Germain Ifedi Free Agent, zudem könnten auch die zwei wichtigsten Backups der Line, Rashaad Coward und Jason Spriggs, das Team verlassen. Hier sollte gerade im Draft adäquater Ersatz zu finden sein.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung