Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Neue Trophäe für Team mit der besten Bilanz eingeführt

Von Philipp Schmidt
Die Maurice-Podoloff-Trophäe geht fortan an das Team mit der besten Bilanz.

Eine neue Trophäe könnte zukünftig ein weiterer Anreiz für die NBA-Teams sein, um die beste Bilanz der Regular Season zu kämpfen. Wie die Liga bekanntgab, wird diese Franchise mit der Maurice-Podoloff-Trophäe ausgezeichnet, benannt nach dem ersten Commissioner der NBA.

Da bis 2021 auch der MVP Award nach diesem benannt war, ist mit einer weiteren Anpassung bei der Benennung der Awards zu rechnen. Die neue Trophäe besteht aus einer Kristallkugel, die angelehnt an die Anzahl der Spiele in 82 Panels aufgeteilt ist. Der Sockel, der die Kugel trägt, wird durch Elemente gebildet, die die beiden Conferences repräsentieren.

Zudem veröffentlichte die NBA weitere Trophäen, die neu designt wurden: Die Joe-Dumars-Trophäe für Sportsgeist, die Red-Auerbach-Trophäe für den Coach des Jahres, die Twyman-Stokes-Trophäe für den besten Teamkollegen und die Executive-of-the-Year-Trophäe. "Der erste Preisträger und jetzt der Namensgeber zu sein, gehört zu den größten Auszeichnungen meiner Karriere", sagte Pistons-Legende Dumars.

Bereits in der Vorsaison wurden optische Anpassungen bei der Championship- sowie Finals-MVP-Trophäe vorgenommen, die Pokale für den Sieger der Western bzw. Eastern Conference wurden nach Oscar Robertson und Bob Cousy benannt. Zudem wurden die Trophäen für den MVP der Conference Finals ins Leben gerufen und Larry Bird sowie Magic Johnson gewidmet.

Verliehen werden sollen die neuen Trophäen am All-Star-Wochenende, geplant sind zudem Auszeichnungen für die sechs Divisions-Sieger. Namensgeber werden Nat Clifton (Atlantic Division), Wayne Embry (Central), Earl Lloyd (Southeast), Willis Reed (Southwest), Sam Jones (Northwest) und Chuck Cooper (Pacific) sein.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung