Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News - Celtics-Star Jayson Tatum reagiert auf Trade-Gerüchte um Kevin Durant: "Liebe unser Team"

Von Philipp Jakob
Jayson Tatum hat bekräftigt, er "liebt" das aktuelle Celtics-Team - auch ohne Kevin Durant.

Nachdem in den vergangenen Tagen Gerüchte um Trade-Gespräche zwischen den Celtics und Nets um Kevin Durant aufgetaucht sind, hat Jayson Tatum erklärt, sich aus der Sache herauszuhalten. Bostons Franchise-Star ist aber mit dem aktuellen Kader sehr zufrieden.

"Ich habe mit ihm bei den Olympischen Spielen gespielt. Natürlich ist er ein großartiger Spieler, aber das ist nicht meine Entscheidung", sagte Tatum am Rande der Premiere von Durants neuer Basketball-Doku "NYC Point Gods".

Tatum weiter: "Ich liebe unser Team. Ich liebe die Jungs, die wir haben." Der 24-Jährige mache sich nichts aus den Trade-Gerüchten und bestätigte im Gespräch mit Reportern mehrfach, dass er mit der aktuellen Kaderzusammenstellung des Ost-Champions zufrieden sei.

"Wir haben zwei neue Puzzleteile (Malcolm Brogdon und Danilo Gallinari, Anm. d. Red.), ich liebe unser Team", wiederholte er. "Ich gehe einfach raus und spiele mit meinen Teamkollegen. Ich setze mir nicht den Hut des General Managers auf, um Entscheidungen zu treffen."

Am Montag machten Gerüchte von ESPN und The Athletic die Runde, dass Boston schon vor mehreren Wochen in den Trade-Poker um Durant eingestiegen sei. Brooklyn habe aber ein erstes Angebot um Jaylen Brown als Gegenwert abgelehnt, die Gespräche sollen aktuell ruhen. KD äußerte sich auf der Premiere der neuen Doku, bei der er als Executive Producer beteiligt ist, nicht zu den Spekulationen.

Trotz Trade-Gerüchte: Jaylen Brown wohl nicht verärgert

Brown hatte zunächst via Twitter verärgert auf die Gerüchte um seine Person reagiert. Doch laut Jared Weiss (The Athletic) fühlt sich der 25-Jährige nicht angegriffen, dass die Franchise seinen Namen offenbar in Trade-Gespräche involviert hat. Stattdessen wolle er weiterhin in Boston sein und bleibe den Celtics verpflichtet.

Die Celtics sollen Brown und Derrick White sowie einen Draft-Pick für Durant geboten haben, die Nets fordern aber angeblich Brown, Marcus Smart, mehrere Picks und einen zusätzlichen Rotationsspieler. Dieser Preis scheint Boston aber zu hoch zu sein. Das Front Office berät laut The Athletic aktuell über die nächsten Schritte, wie und ob sie die Gespräche weiterführen wollen.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung