Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Summer League: Paolo Banchero glänzt bei Debüt im direkten Duell mit Jabari Smith

Von Robert Arndt
Paolo Banchero erzielte bei seinem Summer-League-Debüt 17 Punkte.
© getty

Top-Pick Paolo Banchero hat den Showdown gegen Nr.3-Pick Jabari Smith Jr. an Tag 1 der Las Vegas Summer League für sich entschieden. Der Forward der Orlando Magic wusste dabei an beiden Enden des Feldes zu gefallen.

In 26 Minuten legte Banchero beim 91:77-Sieg der Magic 17 Punkte (5/12 FG, 2/3 Dreier, 5/5 FT) und 6 Assists auf, die 6 Fouls waren der kleine Makel der Performance des Top-Picks. Dabei sahen die Zuschauen in Las Vegas häufiger das direkte Duell mit Jabari Smith (10, 4/10, 7 Rebounds, 5 Fouls in 31 Minuten), der kaum in Erscheinung trat. Das lag unter anderem auch daran, dass er zu selten den Ball bekam.

Banchero scorte dagegen einige Male gegen den Rockets-Forward aus der Isolation, darunter auch ein sehenswerter Pullup-Dreier aus der Bewegung. Selbst in der Defense war Banchero engagiert, wie dieses Beispiel gegen Smith gut zeigt.

Bester Scorer der Magic war aber Caleb Houstan, der von der Bank kommend 20 Punkte (5/9 Dreier) einstreute. Für Houston hatte Zweitjahresprofi Josh Christopher (22, 7/18) das grüne Licht, während sich bei Nr.17-Pick Tari Eason (14, 6/17, 13 Rebounds) und Nr.29-Pick TyTy Washington (7, 2/6, 3 Assists) Licht und Schatten abwechselten.

Im zweiten Spiel des Abends schlugen die Pistons Portland mit 81:78. Nr.5-Pick Jaden Ivey (20, 6/14, 6 Assists) zeigte dabei gute Ansätze, der entscheidende Mann war aber Isaiah Stewart (13, 9 Rebounds). Der Big Man traf in der Crunchtime zwei Dreier am Stück und deutete an, dass er womöglich auch auf der Vier neben Nr.13-Pick Jalen Duren (9, 4/6) spielen könnte. Für Portland war Keon Johnson (21) der beste Scorer, Nr.7-Pick Shaedon Sharpe spielte nur 5 Minuten, weil er sich früh an der Schulter verletzte.

In Salt Lake City ging die Summer League dagegen zu Ende. Philadelphia fügte den Thunder die erste Niederlage zu, wobei Isaiah Joe beim 80:79-Erfolg 25 Sekunden vor dem Ende den entscheidenden Dreier traf. Der Shooting Guard netzte insgesamt vier Triples für 19 Punkte. Nr.2-Pick Chet Holmgren bekam bei OKC eine Pause, stattdessen war Aleksej Pokusevski (14, 5/9, 5 Rebounds) bester Scorer der Thunder. Josh Giddey legte 10 Zähler (3/11) sowie 7 Assists auf und kassierte ein Technical nach einem netten Poster-Dunk.

Im zweiten Spiel in Salt Lake City feierten die Memphis Grizzlies einen Comeback-Sieg über Gastgeber Utah. Sophomore Ziaire Williams kam beim 95:84-Sieg auf 19 Punkte (7/15), die Erstrundenpicks der Grizzlies, David Roddy (16, 6/10) und Jake LaRavia (6, 3//6) zeigten ebenfalls gute Ansätze. Auf Seiten der Jazz war Guard Jared Butler (22, 8/21, 7 Assists), im Vorjahr noch ein Zweitrundenpick, der beste Spieler auf dem Feld.

Summer League: Die Ergebnisse aus Salt Lake City und Las Vegas

Team 1Team 2ErgebnisTopscorer
Oklahoma City ThunderPhiladelphia 76ers79:80Aleksej Pokusevski (14) - Isaiah Joe (19)
Memphis GrizzliesUtah Jazz95:84Ziaire Williams (19) - Jared Butler (22)
Houston RocketsOrlando Magic77:91Josh Christopher (22) - Caleb Houstan (20)
Portland Trail BlazersDetroit Pistons78:81Keon Johnson (21) - Jaden Ivey (20)
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung