Cookie-Einstellungen

Top 15 der Buyout-Kandidaten: Geht Schröder auf Titeljagd?

 
Nach der Trade Deadline werden einige Spieler von ihren Teams aus ihren Verträgen gekauft werden, dann können sie sich ab dem 1. März neuen Teams anschließen. SPOX zeigt die Top 15 der Buyout-Kandidaten.
© getty
Nach der Trade Deadline werden einige Spieler von ihren Teams aus ihren Verträgen gekauft werden, dann können sie sich ab dem 1. März neuen Teams anschließen. SPOX zeigt die Top 15 der Buyout-Kandidaten.
Platz 15: E'TWAUN MOORE (Guard, von den Orlando Magic entlassen) - Stats 21/22: keine Spiele. Stats 20/21: 4,9 Punkte und 1,5 Assists bei 45,5 Prozent FG und 31,4 Prozent von der Dreierlinie (27 Spiele)
© getty
Platz 15: E'TWAUN MOORE (Guard, von den Orlando Magic entlassen) - Stats 21/22: keine Spiele. Stats 20/21: 4,9 Punkte und 1,5 Assists bei 45,5 Prozent FG und 31,4 Prozent von der Dreierlinie (27 Spiele)
Moore hat im vergangenen Jahr ein paar Playoff-Minuten für die Suns gespielt, in dieser Saison kam er noch nicht zum Einsatz. Der 32-Jährige ist ein verlässlicher Schütze, bietet sonst aber nicht allzu viel an.
© getty
Moore hat im vergangenen Jahr ein paar Playoff-Minuten für die Suns gespielt, in dieser Saison kam er noch nicht zum Einsatz. Der 32-Jährige ist ein verlässlicher Schütze, bietet sonst aber nicht allzu viel an.
Platz 14: MICHAEL CARTER-WILLIAMS (Guard, von den Orlando Magic entlassen) - Stats 21/22: keine Spiele. Stats 20/21: 8,8 Punkte, 4,5 Rebounds und 4,2 Assists bei 38,9 Prozent FG und 24,6 Prozent von der Dreierlinie (31 Spiele)
© getty
Platz 14: MICHAEL CARTER-WILLIAMS (Guard, von den Orlando Magic entlassen) - Stats 21/22: keine Spiele. Stats 20/21: 8,8 Punkte, 4,5 Rebounds und 4,2 Assists bei 38,9 Prozent FG und 24,6 Prozent von der Dreierlinie (31 Spiele)
Michael Carter-Williams ist seit April 2021 in keinem Spiel mehr aufgelaufen, könnte Teams aber mit seiner Defense und seinem Playmaking ansprechen. Der Distanzwurf fehlt jedoch komplett.
© getty
Michael Carter-Williams ist seit April 2021 in keinem Spiel mehr aufgelaufen, könnte Teams aber mit seiner Defense und seinem Playmaking ansprechen. Der Distanzwurf fehlt jedoch komplett.
Platz 13: KENT BAZEMORE (Forward, Los Angeles Lakers) - Stats 21/22: 3,7 Punkte und 1,7 Rebounds bei 32,8 Prozent FG und 35,4 Prozent von der Dreierlinie (31 Spiele)
© getty
Platz 13: KENT BAZEMORE (Forward, Los Angeles Lakers) - Stats 21/22: 3,7 Punkte und 1,7 Rebounds bei 32,8 Prozent FG und 35,4 Prozent von der Dreierlinie (31 Spiele)
Bazemore spielt eine schwache Saison und müsste in Los Angeles vermutlich weichen, falls die Lakers einen Rosterplatz freimachen wollen für einen anderen Buyout-Spieler. Dann dürfte es durchaus Interessenten am Ex-Hawk geben.
© getty
Bazemore spielt eine schwache Saison und müsste in Los Angeles vermutlich weichen, falls die Lakers einen Rosterplatz freimachen wollen für einen anderen Buyout-Spieler. Dann dürfte es durchaus Interessenten am Ex-Hawk geben.
Platz 12: MIKE MUSCALA (Center, Oklahoma City Thunder) - Stats 21/22: 8,0 Punkte und 3,0 Rebounds bei 45,6 Prozent FG und 42,9 Prozent von der Dreierlinie (43 Spiele)
© getty
Platz 12: MIKE MUSCALA (Center, Oklahoma City Thunder) - Stats 21/22: 8,0 Punkte und 3,0 Rebounds bei 45,6 Prozent FG und 42,9 Prozent von der Dreierlinie (43 Spiele)
Muscala hat sich gerade eine Knöchelverletzung zugezogen, die ihn vielleicht unattraktiver macht für mögliche aufnehmende Teams. Fit liefert er solide Minuten als Stretch-Fünfer.
© getty
Muscala hat sich gerade eine Knöchelverletzung zugezogen, die ihn vielleicht unattraktiver macht für mögliche aufnehmende Teams. Fit liefert er solide Minuten als Stretch-Fünfer.
Platz 11: ROBIN LOPEZ (Center, Orlando Magic) - Stats 21/22: 8,2 Punkte, 3,8 Rebounds und 1,7 Assists bei 57,6 Prozent FG (25 Spiele)
© getty
Platz 11: ROBIN LOPEZ (Center, Orlando Magic) - Stats 21/22: 8,2 Punkte, 3,8 Rebounds und 1,7 Assists bei 57,6 Prozent FG (25 Spiele)
Lopez spielt nur noch unregelmäßig in Orlando, bei einem Wechselwunsch würden die Magic den Center vermutlich gehen lassen. Vielleicht hält er in Milwaukee den Platz warm, bis sein Bruder wieder fit ist.
© getty
Lopez spielt nur noch unregelmäßig in Orlando, bei einem Wechselwunsch würden die Magic den Center vermutlich gehen lassen. Vielleicht hält er in Milwaukee den Platz warm, bis sein Bruder wieder fit ist.
Platz 10: TRISTAN THOMPSON (Center, Indiana Pacers) - Stats 21/22: 6,2 Punkte und 5,4 Rebounds bei 50,3 Prozent FG (30 Spiele)
© getty
Platz 10: TRISTAN THOMPSON (Center, Indiana Pacers) - Stats 21/22: 6,2 Punkte und 5,4 Rebounds bei 50,3 Prozent FG (30 Spiele)
Es bleibt abzuwarten, ob die Pacers Thompson behalten wollen. Der 30-Jährige kennt LeBron James gut aus der gemeinsamen Zeit in Cleveland und könnte beispielsweise für die Lakers interessant sein.
© getty
Es bleibt abzuwarten, ob die Pacers Thompson behalten wollen. Der 30-Jährige kennt LeBron James gut aus der gemeinsamen Zeit in Cleveland und könnte beispielsweise für die Lakers interessant sein.
Platz 9: DERRICK FAVORS (Center, Oklahoma City Thunder) - Stats 21/22: 4,9 Punkte und 4,7 Rebounds bei 49,7 Prozent FG (35 Spiele)
© getty
Platz 9: DERRICK FAVORS (Center, Oklahoma City Thunder) - Stats 21/22: 4,9 Punkte und 4,7 Rebounds bei 49,7 Prozent FG (35 Spiele)
Favors bietet sich insbesondere für den in den Playoffs beliebten Small Ball an, er kann verteidigen und solide rebounden. Offensiv bietet er ansonsten nicht mehr allzu viel.
© getty
Favors bietet sich insbesondere für den in den Playoffs beliebten Small Ball an, er kann verteidigen und solide rebounden. Offensiv bietet er ansonsten nicht mehr allzu viel.
Platz 8: BEN MCLEMORE (Guard, Portland Trail Blazers) - Stats 21/22: 8,9 Punkte und 1,5 Rebounds bei 39,2 Prozent FG und 37,8 Prozent von der Dreierlinie (39 Spiele)
© getty
Platz 8: BEN MCLEMORE (Guard, Portland Trail Blazers) - Stats 21/22: 8,9 Punkte und 1,5 Rebounds bei 39,2 Prozent FG und 37,8 Prozent von der Dreierlinie (39 Spiele)
McLemore ist ein guter Athlet, trifft seinen Dreier meist verlässlich und kann mehrere Positionen verteidigen. In Portland könnten aufgrund der aktuellen Situation dennoch jüngere Spieler den Vorzug bekommen.
© getty
McLemore ist ein guter Athlet, trifft seinen Dreier meist verlässlich und kann mehrere Positionen verteidigen. In Portland könnten aufgrund der aktuellen Situation dennoch jüngere Spieler den Vorzug bekommen.
Platz 7: D.J. AUGUSTIN (Guard, Houston Rockets) - Stats 21/22: 5,4 Punkte und 2,2 Assists bei 40,4 Prozent FG und 40,6 Prozent von der Dreierlinie (34 Spiele)
© getty
Platz 7: D.J. AUGUSTIN (Guard, Houston Rockets) - Stats 21/22: 5,4 Punkte und 2,2 Assists bei 40,4 Prozent FG und 40,6 Prozent von der Dreierlinie (34 Spiele)
Ein neues Team wäre für Augustin die elfte Station seiner Karriere, der Guard ist ein solider Veteran mit starkem Distanzwurf. In Houston spielt er seit dem Jahreswechsel kaum noch.
© getty
Ein neues Team wäre für Augustin die elfte Station seiner Karriere, der Guard ist ein solider Veteran mit starkem Distanzwurf. In Houston spielt er seit dem Jahreswechsel kaum noch.
Platz 6: CORY JOSEPH (Guard, Detroit Pistons) - Stats 21/22: 8,3 Punkte und 3,9 Assists bei 45,2 Prozent FG und 42,9 Prozent von der Dreierlinie (44 Spiele)
© getty
Platz 6: CORY JOSEPH (Guard, Detroit Pistons) - Stats 21/22: 8,3 Punkte und 3,9 Assists bei 45,2 Prozent FG und 42,9 Prozent von der Dreierlinie (44 Spiele)
Joseph trifft seinen Dreier aktuell besser als je zuvor, zudem hat er viel Erfahrung als solider Spielmacher. Könnte bei vielen Teams die Bank verstärken.
© getty
Joseph trifft seinen Dreier aktuell besser als je zuvor, zudem hat er viel Erfahrung als solider Spielmacher. Könnte bei vielen Teams die Bank verstärken.
Platz 5: GORAN DRAGIC (Guard, San Antonio Spurs) - Stats 21/22 für die Raptors: 8,0 Punkte und 1,8 Assists bei 38,2 Prozent FG und 28,6 Prozent von der Dreierlinie (5 Spiele)
© getty
Platz 5: GORAN DRAGIC (Guard, San Antonio Spurs) - Stats 21/22 für die Raptors: 8,0 Punkte und 1,8 Assists bei 38,2 Prozent FG und 28,6 Prozent von der Dreierlinie (5 Spiele)
Dragic spielte in der Bubble 2020 richtig gute Playoffs mit Miami, seitdem ist ihm sein Alter (35) jedoch klar anzumerken. Dragic kann offensiv noch helfen, muss defensiv jedoch versteckt werden. Bei den Spurs wohl ohne Zukunft.
© getty
Dragic spielte in der Bubble 2020 richtig gute Playoffs mit Miami, seitdem ist ihm sein Alter (35) jedoch klar anzumerken. Dragic kann offensiv noch helfen, muss defensiv jedoch versteckt werden. Bei den Spurs wohl ohne Zukunft.
Platz 4: ERIC BLEDSOE (Guard, Portland Trail Blazers) - Stats 21/22: 9,9 Punkte, 4,2 Assists und 1,3 Steals bei 42,1 Prozent FG und 31,3 Prozent von der Dreierlinie (54 Spiele)
© getty
Platz 4: ERIC BLEDSOE (Guard, Portland Trail Blazers) - Stats 21/22: 9,9 Punkte, 4,2 Assists und 1,3 Steals bei 42,1 Prozent FG und 31,3 Prozent von der Dreierlinie (54 Spiele)
Bledsoe gehört wohl nicht in die Zukunftspläne der Blazers, liefert aber Defense und Playmaking. Seine bisherige Bilanz in den Playoffs könnte Teams abschrecken, dort war er aufgrund seines fehlenden Jumpshots teilweise unspielbar.
© getty
Bledsoe gehört wohl nicht in die Zukunftspläne der Blazers, liefert aber Defense und Playmaking. Seine bisherige Bilanz in den Playoffs könnte Teams abschrecken, dort war er aufgrund seines fehlenden Jumpshots teilweise unspielbar.
Platz 3: DENNIS SCHRÖDER (Guard, Houston Rockets) - Stats 21/22: 14,4 Punkte, 4,2 Assists und 0,8 Steals bei 44,0 Prozent FG und 34,9 Prozent von der Dreierlinie (49 Spiele)
© getty
Platz 3: DENNIS SCHRÖDER (Guard, Houston Rockets) - Stats 21/22: 14,4 Punkte, 4,2 Assists und 0,8 Steals bei 44,0 Prozent FG und 34,9 Prozent von der Dreierlinie (49 Spiele)
Schröder hatte nur in OKC richtig gute Wurfquoten, er kann jedoch den meisten Teams als Scorer und sekundärer Playmaker helfen. In Houston sollen junge Spieler entwickelt werden. Geht's zurück zu den Lakers? Oder schlagen die Bucks oder Bulls zu?
© getty
Schröder hatte nur in OKC richtig gute Wurfquoten, er kann jedoch den meisten Teams als Scorer und sekundärer Playmaker helfen. In Houston sollen junge Spieler entwickelt werden. Geht's zurück zu den Lakers? Oder schlagen die Bucks oder Bulls zu?
Platz 2: JOHN WALL (Guard, Houston Rockets) - Stats 21/22: keine Spiele. Stats 20/21: 20,6 Punkte, 6,9 Assists und 1,1 Steals bei 40,4 Prozent FG und 31,7 Prozent von der Dreierlinie (40 Spiele)
© getty
Platz 2: JOHN WALL (Guard, Houston Rockets) - Stats 21/22: keine Spiele. Stats 20/21: 20,6 Punkte, 6,9 Assists und 1,1 Steals bei 40,4 Prozent FG und 31,7 Prozent von der Dreierlinie (40 Spiele)
Wall ist der talentierteste Spieler unter den Buyout-Kandidaten mit der größten Upside, er hat jedoch seit vergangenem April kein NBA-Spiel mehr absolviert. Für die Rockets teils mit starken Leistungen. Doch auf wie viel von seinen 47 Mio. verzichtet er?
© getty
Wall ist der talentierteste Spieler unter den Buyout-Kandidaten mit der größten Upside, er hat jedoch seit vergangenem April kein NBA-Spiel mehr absolviert. Für die Rockets teils mit starken Leistungen. Doch auf wie viel von seinen 47 Mio. verzichtet er?
Platz 1: GARY HARRIS (Guard, Orlando Magic): - Stats 21/22: 11,7 Punkte, 1,9 Assists und 0,8 Steals bei 44,4 Prozent FG und 38,8 Prozent von der Dreierlinie (48 Spiele)
© getty
Platz 1: GARY HARRIS (Guard, Orlando Magic): - Stats 21/22: 11,7 Punkte, 1,9 Assists und 0,8 Steals bei 44,4 Prozent FG und 38,8 Prozent von der Dreierlinie (48 Spiele)
Harris ist schon lange ein sehr guter Verteidiger, seit seiner Ankunft in Orlando im vergangenen Jahr trifft er auch seinen Dreier wieder gut. Fast jedes Playoff-Team kann einen weiteren 3-and-D-Player gebrauchen, u.a. die Celtics und Ex-Team Denver.
© getty
Harris ist schon lange ein sehr guter Verteidiger, seit seiner Ankunft in Orlando im vergangenen Jahr trifft er auch seinen Dreier wieder gut. Fast jedes Playoff-Team kann einen weiteren 3-and-D-Player gebrauchen, u.a. die Celtics und Ex-Team Denver.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung