Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Trade Deadline 2022, Trades und Gerüchte im Liveticker - Rund um die NBA: Embiid stichelt - und reicht Simmons die Hand

Joel Embiid hat sich erneut zu Ben Simmons geäußert.
© getty

Herzlich willkommen zur Trade Deadline-Woche! Die ersten Deals sind bereits über die Bühne gegangen, bis zum Stichtag am Donnerstag werden sicherlich noch eine Menge Trades folgen. Bei Rund um die NBA verpasst ihr keine fixen Deals und keine Gerüchte.

Am Donnerstag um 21 Uhr ist Deadline, viele Teams pokern also noch und so gab es an diesem Montag keine Trades zu vermelden. Auch bei James Harden gibt es keinen neuen Stand. Für den Moment scheint es so, als ob der 32-Jährige tatsächlich die Saison in Brooklyn beendet.

Adrian Wojnarowski (ESPN) und Keith Pompey (Philadelphia Inquirer) meldeten übereinstimmend, dass es derzeit keine Gespräche zwischen Brooklyn und Philadelphia gibt. Wahrscheinlicher ist es dagegen, dass Ben Simmons - der mögliche Tauschpartner von Harden - frühestens zum Draft getradet wird.

Der Australier sträubt sich weiterhin, noch einmal für die Sixers aufzulaufen, auch wenn ihm nun angeblich Freunde aus seinem Umfeld raten, den Streik zu beenden. Auch Mitspieler Joel Embiid gab sich in einem Radio-Interview überraschend milde gestimmt und reichte Simmons die Hand. "Ich will Champion werden. Da ist es mir egal, wer mir dabei hilft. Ich habe immer gesagt, dass wir mit Ben auf dem Feld ein besseres Team sind. Es wäre in Ordnung für mich, ich hege keinerlei Groll", sagte Embiid zu einer möglichen Reunion.

Gleichzeitig antwortete der Sixers-Center aber auch mit einer Stichelei auf die Frage, ob Simmons' Reaktion auf Embiids Kommentare nach dem Playoff-Aus vergangenes Jahr übertrieben gewesen sei: "Oh, definitiv", so Embiid.

Brooklyn soll sich derweil auch anderweitig umschauen, Jerami Grant aus Detroit soll eine Option sein. Der Forward ist aber innerhalb der Liga heiß begehrt, auch Portland, Washington und Sacramento haben angeblich bei den Pistons bereits ihr Interesse hinterlegt.

NBA-Gerüchte: C.J. McCollum ein Kandidat bei den Knicks?

Die Wizards sind ohnehin ein Kandidat für den einen oder anderen Trade, um Superstar Bradley Beal vor dessen anstehender Free Agency zufrieden zu stellen. Deswegen haben die Hauptstädter wohl Domantas Sabonis von den Indiana Pacers als Ziel ausgemacht.

Ein weiterer großer Name, der zu haben ist, ist der von C.J. McCollum. Die New Orleans Pelicans sind mehreren Berichten zufolge weiter am Shooting Guard der Blazers dran, aber auch die New York Knicks werden inzwischen mit McCollum in Verbindung gebracht. Laut Adrian Wojnarowksi (ESPN) ist ein Trade durchaus möglich, weitere könnten beim Retooling der Blazers folgen.

Um die Los Angeles Lakers war es dagegen still, LeBron James wollte auch nicht wirklich über mögliche Trades sprechen. Der Superstar sagte aber, dass die Franchise zuschlagen solle, wenn es auch nur eine kleine Chance gebe, das aktuelle Team zu verbessern.

Dazu gab es auch noch Handfestes zu vermelden. Da Kevin Durant und Draymond Green beide verletzungsbedingt nicht im All-Star Game spielen können, hat Commissioner Adam Silver nachnominieren dürfen und sich für die Debütanten LaMelo Ball (Hornets) sowie Dejounte Murray (Spurs) entschieden. Jayson Tatum rückt zudem für KD als Starter nach.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung