Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: Anthony Davis fehlt den Los Angeles Lakers mindestens vier Wochen mit einer Kreuzbandverletzung

Von Philipp Schmidt
Die Lakers müssen wochenlang ohne Davis auskommen.

Die Los Angeles Lakers müssen mindestens vier Wochen auf ihren Starspieler Anthony Davis verzichten. Dies gab das Team aus Kalifornien am Samstag bekannt. Der Big Man zog sich bei der 90:112-Niederlage am Freitag bei den Minnesota Timberwolves eine Überdehnung des hinteren Kreuzbandes im linken Knie zu.

"Mental fühle ich mich gut", sagte der 28-Jährige am Sonntag. "Ich bin frohen Mutes, ich bin immerhin um eine schwerere Verletzung herumgekommen. Das hat meiner Laune gut getan, vor der Diagnose wusste ich es einfach nicht."

Nachdem er bereits im ersten Viertel umgeknickt war, nach einer kurzen Pause jedoch weiterspielen konnte, war im dritten Abschnitt endgültig Schluss. Jaden McDaniels fiel in Davis' Knie, beim Versuch, die Halle eigenständig zu verlassen, ging er im Tunnel unter Schmerzen zu Boden.

"Ich hatte einfach einen Punkt erreicht, an dem mir das Gehen schwerfiel. Ich musste mir eine Pause nehmen. Ich habe ein 'Pop' gehört - und ich dachte zuerst, ich hätte mich schwer verletzt", erklärte Davis die Szene. "Ich war sehr emotional. Zum Glück war es nicht so schlimm."

Ohne Davis, der nach durchwachsener Vorsaison verhältnismäßig gesund durch die bisherige Spielzeit kam und 23,3 Punkte, 9,9 Rebounds und 2 Blocks pro Spiel auflegte (52,1 Prozent FG), wird es in den kommenden Wochen noch stärker auf LeBron James ankommen. Laut ESPN Stats & Info gewannen die Lakers die Minuten mit James und ohne Davis mit 27 Punkten (261 Minuten), mit Davis und ohne James sahen die Zahlen deutlich schlechter aus (-52, 500 Minuten).

Die Lakers, die mit einer Bilanz von 16-14 auf Platz sechs der Western Conference stehen, müssen weiterhin ohne Austin Reaves, Avery Bradley, Avery Bradley, Talen Horton-Tucker, Dwight Howard und Kendrick Nunn auskommen, die sich im Corona-Protokoll der Liga befinden. Neuzugang Trevor Ariza gab gegen Chicago nach Sprunggelenks-OP in der Offseason immerhin sein Saisondebüt für L.A.

"Wenn wir gesund sind, haben wir ein ziemlich gutes Team", sagte Davis. "Wir haben zuletzt besser gespielt, sind in einen Rhythmus gekommen und dann kamen all die Corona-Fälle und Verletzungen. Hoffentlich können wir uns über Wasser halten und weiter unser Ziel verfolgen - und das ist weiterhin die Championship."

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung