Cookie-Einstellungen
NBA

NBA News: New Orleans Pelicans machen Ball und Hart zu Restricted Free Agents

Von Philipp Schmidt
Lonzo Ball von den New Orleans Pelicans wird schon seit langem als heißer Tradekandidat gehandelt.

Die New Orleans Pelicans haben das Qualifying Offer an Point Guard Lonzo Ball ausgesprochen und diesen somit zum Restricted Free Agent gemacht. Dies berichtet ESPN. Seine Zukunft ist dennoch völlig offen und liegt wohl nicht im Big Easy.

Ball würde in der kommenden Saison 14.359.936 Dollar kassieren, dass es so kommt, ist allerdings äußerst unwahrscheinlich. Stattdessen wird der Restricted Free Agent Angebote anderer Teams erhalten. Unter anderem den Chicago Bulls wird großes Interesse nachgesagt.

Laut Jake Fischer von Bleacher Report besteht beiderseitiges Interesse, gehandelt wird ein Vierjahresvertrag in Höhe von 80 Millionen Dollar. Die Pelicans hätten durch das Offer Sheet die Möglichkeit, mit jedem Angebot einer rivalisierenden Franchise gleichzuziehen. Alternativ wäre ein Sign-and-Trade-Deal denkbar, um Ball nicht ohne Gegenwert zu verlieren.

Den gewonnen Spielraum durch die Trades von Eric Bledsoe und Steven Adams könnten die Pels allerdings auch nutzen, um einen größeren Namen wie Kyle Lowry oder auch den vermutlich günstigeren Spencer Dinwiddie an Land zu ziehen. Ball hingegen wird neben den Bulls mit zahlreichen anderen Teams wie den Celtics, Raptors, Pacers und Knicks in Verbindung gebracht.

In seinem zweiten Jahr in New Orleans hat sich der früherer Laker in vielen Bereich seines Spiels verbessert und einen Karrierebestwert in Punkten (14,6), Dreierquote (37,8 Prozent) und Freiwurfquote (78,1 Prozent) aufgelegt. Ebenso Restricted Free Agent ist fortan Josh Hart, dessen Offer Sheet beläuft sich auf 5.236.739 Dollar.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung