Cookie-Einstellungen
NBA

NBA Draft 2020: Prospects, Big Men - Wundertüten und der nächste Bam Adebayo?

Center James Wiseman wird als potenzieller Top-3-Pick gehandelt. Wo landen die andern Big Men im Draft 2020?

Aleksej Pokusevski (Olympiacos B) - Stärken und Schwächen

Position: Power Forward / Verein: Olympiacos B

Geburtsdatum: 26. Dezember 2001 (18) / Größe: 2,14 Meter / Wingspan: 2,21 Meter / Gewicht: 94 Kilo

Die Statistiken von Aleksej Pokusevski (pro 36 Minuten) in 2019/20

PTSREBASTSTLBLKTOVFG%3P%FT%
16,712,24,82,02,83,840,032,1 (17/53)78,3

Im Idealfall ein Typ wie: Kelly Olynyk mit mehr Potenzial

Stärken:

  • Sehr flexibel mit seinem Wurf
  • Enorm intelligent, Spielmacherqualitäten
  • Potenziell guter Verteidiger abseits des Balles

Schwächen:

  • Für die NBA im Moment viel zu leicht
  • Schwach im Abschluss am Brett
  • Fehlende Konstanz

Und dann ist da noch die absolute Wundertüte Aleksej Pokusevski. Der Serbe dominierte zwar auf Junioren-Niveau die großen internationalen Turniere, doch spielte bei Olympiacos die meiste Zeit in der zweiten griechischen Liga, weil Piräus wegen eines Streits mit dem Verband seine erste Mannschaft vom Spielbetrieb in der ersten Liga abmeldete und lediglich in der Euroleague antrat. Pokusevski kam dort jedoch nur für 2 Minuten zum Einsatz.

Entsprechend schwer ist es, den jüngsten Spieler im Draft zu evaluieren. Das Potenzial ist zumindest riesig. Mit 2,13 Meter bewegt sich Pokusevski wie ein Guard und spielt auch so. Er kann das Pick'n'Roll laufen und daraus gute Entscheidungen treffen. Das Passspiel ist grandios. Ob Bodenpässe, Crosscourt oder Lobs, Pokusevski hat alles im Repertoire und kann im Stile eines Nikola Jokic die komplette Offense dirigieren.

Das Ganze geschieht dabei oft aus der Bewegung. Pokusevski ist ein starker Ballhandler, besonders in Transition stechen seine Geschwindigkeit und seine Ballsicherheit ins Auge. Gepaart wird dies mit einem guten Wurf, auch wenn die Dreier-Quote von 32 Prozent noch ausbaufähig ist. Viel wichtiger ist aber, dass seine Wurftechnik gut aussieht, manchmal schließt er jedoch zu überhastet ab.

Aleksej Pokusevski: Hohes Risiko, hoher Ertrag?

In Zeiten des Skill Balls sind die beschriebenen Attribute enorm wertvoll, dennoch ist Pokusevski mitnichten ein automatischer NBA-Spieler. Das fängt schon bei seinem Körper an. Natürlich wird er in der Zukunft noch Muskelmasse draufpacken, doch eine echte Kante wird der Serbe nie werden. Angeblich wiegt Pokusevski im Moment deutlich unter 100 Kilo, was vor allem defensiv ein großes Problem darstellen wird.

Als Shotblocker zeigte er zwar Ansätze, doch im Eins-gegen-Eins ist Pokusevski eher vom Typ Fahnenstange. Da hilft es nicht, dass der Serbe sich noch viel zu oft Auszeiten genehmigt und hinten überhaupt nicht mithilft. Im Angriff ist Pokusevski dagegen zwar am Perimeter gefährlich, doch in der Zone ist sein Abschluss oft zu soft, was gewissermaßen für sein komplettes Spiel gilt.

Wie gesagt: Mit 18 Jahren muss das nicht so bleiben, Warnsignale sind es aber schon. In einem Draft ohne die großen Stars ist ein solcher Upside-Pick dennoch zu vertreten. Von den Fähigkeiten her, ist Pokusevski ein kommender All-Star - trotz einiger klarer Schwächen. Am Ende wird genau das die Frage sein: Sind die Schwächen in seinem Spiel zu gravierend oder kann sein Angriffsspiel so wertvoll sein, dass es die negativen Aspekte überwiegt? Die Antwort darauf werden wir erst in ein paar Jahren bekommen.

Prognose: Zwischen 18 und 25.

Mögliche Teams: Mavs, Sixers, Jazz, Bucks.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung