Cookie-Einstellungen
Wintersport

Biathlon: Herrmann als Siebte bei Eckhoff-Sieg beste Deutsche - Der Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX
Vanessa Voigt wurde in der letzten Woche beim Sprint in Otepää Zweite.
© getty

In Oslo gewinnt Tiril Eckhoff den letzten Sprint der Damen in dieser Biathlon-Saison. Die deutschen Biathletinnen schaffen es nicht auf das Podest, Denise Herrmann wird nach einem Schießfehler Siebte. Der Liveticker zum Nachlesen.

Biathlon in Oslo live erleben - Jetzt das DAZN-Abo sichern!

Die deutschen Biathletinnen haben beim Weltcup-Finale am Holmenkollen im Sprint über 7,5 km das Podium deutlich verpasst. Olympiasiegerin Denise Herrmann lag als beste DSV-Starterin nach einem Schießfehler als Siebte 56,1 Sekunden hinter Siegerin Tiril Eckhoff aus Norwegen.

Die Ausgangsposition von Herrmann für den Verfolger am Samstag (12.50 Uhr/ZDF und Eurosport) über 10 km ist ordentlich. Franziska Hildebrand als Neunte (0/1:08,3 Minuten) und Janina Hettich auf Rang zwölf (0/1:13,6) erzielten ihre besten Weltcup-Ergebnisse in diesem Winter.

Lokalmatadorin Eckhoff holte sich den zweiten Saisonsieg mit einem Schießfehler vor der Österreicherin Lisa Hauser (0/+7,0 Sekunden) und ihrer Teamkollegin Marte Olsbu Röiseland (1/+9,4). Röiseland sicherte sich die kleine Sprint-Kristallkugel. Auch die Gesamtwertung ist der dreifachen Olympiasiegerin von Peking vor den beiden letzten Saisonrennen kaum mehr zu nehmen.

Vanessa Voigt (1/1:20,5), die zuletzt mit Platz zwei im Sprint von Otepää geglänzt hatte, musste sich diesmal mit Rang 14 begnügen. Einen schlechten Tag erwischte Franziska Preuß, die nach vier Schießfehlern (+2:35,4) einen enttäuschenden 45. Rang belegte. Vanessa Hinz musste kurzfristig die Saison wegen einer Corona-Infektion beenden.

Biathlon: Sprint der Damen in Oslo - Der Endstand

RangNameZeit
1.Tiril Eckhoff21:28,3
2.Lisa Theresa Hauser+ 7,0
3.Marte Olsbu Röiseland+ 9,4
4.Marketa Davidova+ 19,7
5.Anais Chevalier-Bouchet+ 40,3

Biathlon: Tiril Eckhoff gewinnt Sprint der Damen in Oslo - Der Liveticker zum Nachlesen

Biathlon: Sprint der Damen in Oslo JETZT im Liveticker - Rennende

Podest für Hauser: Zum Abschluss der Saison setzt Lisa Theresa Hauser nochmal ein dickes Ausrufezeichen! Die Österreicher räumte alle zehn Scheiben ab und war auch auf der Strecke in einer hervorragenden Verfassung. Unter dem Strich steht der zweiten Platz im Klassement, nur sieben Sekunden hinter der Siegerin Tiril Eckhoff. Darüber hinaus konnte sich Dunja Zdouc (19.) und Anna Juppe (47.) für das Verfolgungsrennen qualifizieren.

Podest für Hauser: Zum Abschluss der Saison setzt Lisa Theresa Hauser nochmal ein dickes Ausrufezeichen! Die Österreicher räumte alle zehn Scheiben ab und war auch auf der Strecke in einer hervorragenden Verfassung. Unter dem Strich steht der zweiten Platz im Klassement, nur sieben Sekunden hinter der Siegerin Tiril Eckhoff. Darüber hinaus konnte sich Dunja Zdouc (19.) und Anna Juppe (47.) für das Verfolgungsrennen qualifizieren.

Herrmann wird beste Deutsche: Auf der tiefen Loipe hatte Denise Herrmann ihre Mühe, landet aber trotz einem Schießfehler als Siebte noch in den Top-Ten und erzielt das beste DSV-Resultat des Tages. Knapp dahinter darf sich Franziska Hildebrand auf dem neunten Rang über das beste Rennen in diesem Winter freuen. Auch Janina Hettich (12. Platz) sowie Vanessa Voigt (14.) konnte sich gute Platzierungen für den Verfolger sichern. Dies gelang nur Franziska Preuß (41.) nach insgesamt vier Fehlern nicht.

Eckhoff gewinnt in Oslo!: Auf den vorderen Platzierungen wird es keine Verschiebungen mehr geben! Zum zweiten Mal in dieser Saison siegt die Norwegerin Tiril Eckhoff, die einen Schießfehler mit der schnellsten Laufzeit des Tages kompensieren konnte. Platz zwei geht an Lisa Theresa Hauser aus Österreich vor Marte Olsbu Röiseland. Die Lokalmatadorin schnappt sich durch den Podestplatz zudem die kleine Kristallkugel für den Sieg in der Sprintwertung und steht dich vor dem ganz großen Erfolg im Gesamtweltcup.

Hettich im Ziel: Letztendlich reicht es nicht ganz für Janina Hettich! Trotzdem kann die Deutsche vor allem mit ihrer Performance am Schießstand sehr zufrieden sein. Als Zwölfte erarbeitet sie sich außerdem eine gute Ausgangslage für den morgigen Verfolger.

Schlussrunde von Hettich: Nach Franziska Hildebrand ackert auch Janina Hettich für ein Ergebnis unter den Top-Ten. Kurz vor dem Ziel fehlen der Deutsche lediglich drei Sekunden auf den zehnten Platz, auf dem an dieser Stelle Baiba Bendika aus Lettland rangiert.

Strafrunde für Gasparin: Für Selina Gasparin wird am Ende wohl einmal mehr ein gutes Resultat herausspringen. Die Schweizerin lässt im Liegendanschlag eine Scheibe stehen und weist damit an dieser Zwischenzeit bereits einen Rückstand von fast einer Minute auf die Spitze auf.

Hettich stark beim Schießen: Unterdessen befindet sich Janina Hettich im Stehendanschlag. Zum zweiten Mal fallen bei der Deutschen alle Scheiben. Zehn Treffer in diesem Rennen lassen definitiv ein gutes Ergebnis erwarten. Als aktuell Elfte geht die sie auf ihre Schlussrunde - 45 Sekunden hinter Tiril Eckhoff.

Hildebrand kämpft: Auf der Schlussrunde kann Franziska Hildebrand noch ordentlich dagegen halten und verliert keine Positionen. Im Endspurt macht die Deutsche schließlich das Top-Ten-Ergebnis und ordnet sich auf der neunten Position ein, da ist die Saisonbestleistung möglich.

Platz fünf für Chevalier-Bouchet: Zwei weitere Athletinnen haben das Ziel erreicht, welche die Strafrunde komplett vermeiden konnten. Bei Anais Chevalier-Bouchet aus Frankreich reicht es derzeit für die fünfte Position, dahinter landet die Tschechin Jessica Jislova auf Rang sechs.

Herrmann und Preuß im Ziel: Nun sind auch die beiden deutschen Starterinnen im Ziel. Denise Herrmann sortiert sich mit einem Rückstand von 56 Sekunden auf dem fünften Platz ein. Franziska Preuß muss sich für den Moment nach vier Schießfehlern mit dem 22. Rang zufrieden geben.

Hildebrand überzeugt: Während Denise Herrmann und Franziska Preuß heute nichts ausrichten können, macht Franziska Hildebrand einen stärkeren Eindruck! Sie nimmt die abschließende Laufrunde nach insgesamt zehn Treffern auf Platz zehn in Angriff.

Davidova verpasst das Podest: Auf der Schlussrunde konnte Marketa Davidova ihren dritten Rang nicht behaupten! Stattdessen muss sich die Tschechin im Ziel gegenüber der Norwegerin Marte Olsbu Röiseland geschlagen geben, die sich somit auf dem Treppchen halten kann.

Guter Auftritt von Zdouc: Auf der Schlussrunde konnte Dunja Zdouc noch einmal einige Kräfte mobilisieren und ihre Chancen auf ein gutes Resultat wahren. Kurzzeitig ist es für die Österreicherin der siebte Rang, bis sie wenige Sekunden später von Paulina Fialkova, die sich als Vierte einreiht, um eine Position nach hinten geschoben wird.

Starke Tschechinnen: Sowohl Marketa Davidova als auch Jessica Jislova haben insgesamt alle zehn Scheiben getroffen und befinden sich daher noch aussichtsreich im Rennen. Vor allem für Davidova ist mit einem Rückstand von nur fünf Sekunden auf Tiril Eckhoff ein Platz auf dem Podest möglich.

Herrmann biegt ab: Im Stehendanschlag patzt Denise Herrmann erstmals. Die Deutsche verspielt damit ihr fehlerfreies Liegendschießen, denn sie reiht sich für den Moment lediglich auf dem fünften Rang ein. Nicht nach Wunsch läuft es für Franziska Preuß, die drei weitere Male kreiseln muss.

Eckhoff geht in Führung!: Auf den letzten Metern ins Stadion gibt Tiril Eckhoff alles und setzt sich somit um sieben Sekunden vor Lisa Theresa Hauser durch. Vanessa Voigt überquert die Ziellinie derweil auf dem fünften Platz, den sie allerdings nicht halten können wird.

Zdouc verfehlt eine Scheibe: In ihrem ersten Schießen war Dunja Zdouc noch fehlerfrei durchgekommen. Jetzt bleibt für die Österreicherin jedoch eine Scheibe stehen, weshalb sie einige Ränge nach hinten durchgereicht wird. Dennoch nimmt sie die Schlussrunde auf einem guten fünften Platz in Angriff.

Hauser und Röiseland im Ziel: Die ersten Biathletinnen sind schon im Ziel angekommen! Dort konnte sich Lisa Theresa Hauser aufgrund einer fehlerfreien Leistung am Schießstand vor Marte Olsbu Röiseland behaupten. Gleich kommt aber Tiril Eckhoff und wird die Bestzeit voraussichtlich knacken können.

Herrmann trifft alles: Nun sind die beiden DSV-Läuferinnen zum ersten Mal am Schießstand! Während Franziska Preuß leider eine Scheibe verfehlt und daher ein Stück weit zurückfällt, läuft es bei Denise Herrmann nur ein bisschen besser. Sie räumt zwar alles ab, hängt allerdings auf der Loipe zurück.

Fehler bei Eckhoff: Stehend bleibt bei Tiril Eckhoff ein Ziel schwarz. Trotzdem ist die Norwegerin läuferisch am Saisonende noch in einer derart starken Verfassung, dass es nur hauchdünn nicht für die Bestzeit reicht. Knapp eine Sekunden hat sie gegenüber Lisa Theresa Hauser einen Rückstand.

Vier Fehler für Öberg!: Nachdem Elvira Öberg beim Liegendanschlag schön mächtig gepatzt hat, läuft es bei ihrer Schwester Hanna Öberg noch schlechter! Die Schwedin trifft sogar nur eine einzige Scheibe und muss deswegen 600 Extrameter laufen, das ist auch in Hinblick auf den Verfolger sehr bitter!

Strafrunde für Röiseland: Auch Lokalmatadorin Marte Olsbu Röiseland erreicht jetzt das zweite Schießen. Ein 29. Rang reicht der Norwegerin sowieso für den Sieg in der Sprintwertung. Das dürfte ihr auf jeden Fall gelingt, obwohl sich die Führende im Gesamtweltcup jetzt einen Fehler leistet.

Hauser ist zurück: Nun kommen die ersten Läuferinnen bereits zum Stehendschießen zurück in das Stadion. Die Österreicherin Lisa Theresa Hauser bewältigt die Aufgabe mit der Startnummer eins ein weiteres Mal ohne Fehler und setzt fürs Erste die Maßstäbe.

Öberg patzt: Das ist wohl bereits die Vorentscheidung im Kampf um die kleine Kristallkugel für die Sprintwertung! Elvira Öberg kommt liegend gar nicht zurecht, verfehlt gleich drei Ziele und fällt im Klassement dadurch ganz weit hinter die Spitze zurück.

DSV-Duo legt los: Gleichzeitig starten zwei vielversprechende Starterinnen aus dem deutschen Lager in das Rennen. Sowohl Franziska Preuß als auch Denise Herrmann können hier ein bei einer passenden Schießleistung ein gewichtiges Wort in Hinblick auf die Top-Platzierungen mitreden.

Führung für Eckhoff: Tadellos absolviert im Gegensatz dazu Tiril Eckhoff die erste Aufgabe des Tages am Schießstand und rennt mit einem Vorsprung von zwei Sekunden auf ihre Mannschaftskollegin Marte Olsbu Röiseland durch die Zeitnahme. Anschließend verabschiedet sich Justine Braisaz-Bouchet mit drei Fehlern früh aus dem Rennen.

Fehler für Voigt: Deutlich größere Schwierigkeiten hat Vanessa Voigt beim ersten Schießen, die direkt den ersten Schuss verfehlt und dementsprechend in der Strafrunde kreiseln muss. Die Norwegerin Ingrid Landmark Tandrevold folgt der Deutschen wenig später auf die 150 Extrameter.

Röiseland trifft alles: Im Liegendanschlag liefert auch Marte Olsbu Röiseland ein richtig starkes Schießen ab und geht mit einem recht großen Vorsprung von 11 Sekunden auf die Lisa Theresa Hauser zurück auf die zweiten Runde auf der Loipe.

Hauser startet gut: Als erste Läuferin des Tages erreicht Lisa Theresa Hauser den Liegendanschlag und räumt alle fünf Scheibe ab. Damit setzt die Österreicherin an der Zwischenzeit nun die erste Duftmarke, während Marte Olsbu Röiseland in den Schießstand läuft.

Öberg im Rennen: Die Athletin im blauen Trikot der besten Nachwuchsläuferin begibt sich auf die Reise. Bestenfalls müsste Elvira Öberg gewinnen, um ihre Chance auf Platz eins in der Sprintwertung zu wahren und in der Folge auf einen dicken Patzer von Marte Olsbu Röiseland hoffen.

Erste Zwischenzeiten: Während mittlerweile auch Tiril Eckhoff unterwegs ist, trudeln allmählich die ersten Zeiten auf der Strecke ein. Nach knapp einem Kilometer zeigt sich, dass Marte Olsbu Röiseland recht zügig loslegt. Die Norwegerin weist an dieser Stelle ein Polster von knapp zwei Sekunden auf Lisa Theresa Hauser auf.

Röiseland ist gestartet: Einige Top-Athletinnen haben sich für frühe Startnummern entschieden, so geht auch die Führende im Gesamtweltcup, Marte Olsbu Röiseland, bereits jetzt auf die Strecke. In wenigen Sekunden folgt dann Vanessa Voigt als erste deutsche Läuferin, die in der Vorwoche erstmals in ihrer Karriere auf dem Podest stand.

Auf geht´s!: Der Sprint der Frauen in Olso läuft! Lisa Theresa Hauser schiebt sich als erste Läuferin energisch aus dem Starthaus und verfügt eigentlich über das Potenzial, direkt eine nennenswerte Richtzeit setzen zu können. Zuletzt lief die Österreicherin allerdings ihrer starken Form von Saisonstart ein wenig hinterher.

Biathlon: Sprint der Damen in Oslo jetzt im Liveticker - Rennbeginn

Vor Beginn: Die Athletinnen des deutschen Skiverbandes wollen beim Saisonfinale an die starken Leistungen der vorherigen Weltcups anknüpfen. Allen voran Denise Herrmann (Startnummer 26) gehört nach dem Sieg beim Sprint in Kontiolahti erneut dem Kreis der Favoritinnen an. "Die letzten drei Wettkämpfe haben schon ganz schön reingehauen, aber es geht mir läuferisch noch ganz gut, und ich fühle mich noch relativ fresh", erklärte die Einzel-Olympiasiegerin kürzlich. Auch Vanessa Voigt (5) und Franziska Preuß (25) mischten zuletzt regelmäßig vorne mit. Franziska Hildebrand (41) und Janina Hettich (56) komplettieren das DSV-Aufgebot, während Vanessa Hinz aufgrund einer Coronainfektion pausieren muss.

Vor Beginn: Sowohl im Gesamtweltcup als auch in der Sprintwertung liegt Marte Olsbu Röiseland komfortabel an der Spitze, ihre erste Verfolgerin heißt jeweils Elvira Öberg und kommt aus Schweden. Die kleine Kristallkugel für den Sieg in der Disziplin ist der Norwegerin aber unter normalen Umständen kaum noch zu nehmen, da sie ein Polster von 48 Punkten in das finale Rennen mitnimmt. Nach insgesamt sechs Siegen in diesem Winter peilt Röiseland wie ihre Teamkollegin Tiril Eckhoff vor dem heimischen Publikum nun einen weiteren Erfolg an. Auf Hanna Öberg sowie die schnellen Französinnen um Anais Chevalier-Bouchet sowie Justine Braisaz-Bouchet wird ebenfalls zu achten sein.

Vor Beginn: Der Sprint der Damen hätte eigentlich schon am gestrigen Tag stattfinden sollen. Aufgrund der schlechten Wettervorhersage in Oslo wurde das Rennen jedoch auf heute, kurz vor den Sprint der Herren gelegt. In der letzten Woche waren die DSV-Damen in Otepää bestens aufgelegt. Vanessa Voigt wurde im Sprint Zweite und holte damit im Weltcup ihre erste Podiumsplatzierung. Doch auch Denise Herrmann als Vierte und Franziska Preuss als Zwölfte konnten überzeugen. Wie weit geht es heute für die DSV-Damen nach vorne?

Vor Beginn: Das Rennen startet heute um 13.15 Uhr.

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Liveticker des Sprints der Damen in Oslo.

Biathlon: Sprint der Damen in Oslo heute live im TV und Livestream

Im Free-TV seht Ihr den Sprint der Damen in Oslo heute ab 13.00 Uhr live im ZDF. Eurosport zeigt das Rennen zudem auf Eurosport 2 ab 13.05 Uhr im Pay-TV.

Im kostenlosen Livestream könnt Ihr den Sprint der Damen in der ZDF-Mediathek oder zdfsport.de verfolgen. Mit dem kostenpflichtigen Eurosport Player könnt Ihr zudem die Übertragung des Sportsender im Livestream sehen.

DAZN zeigt den Sprint der Damen in Oslo live und in voller Länge im Livestream ab 13.05 Uhr. Der Streamingdienst zeigt dabei die Übertragung von Eurosport. Hier geht es zum Angebot von DAZN.

Biathlon: Der Stand im Gesamtweltcup der Damen

PlatzNamePunkte
1Marte Olsbu807
2Elvira Öberg725
3Hanna Öberg618
4Dzinara Alimbekava589
5Lisa Theresa Hauser577
6Dorothea Wierer548
7Anais Chevalier545
8Julia Simon505
9Justine Braisaz504
10Anais Bescond487
11Denise Herrmann477
12Marketa Davidova454
13Vanessa Voigt445
14Hanna Sola420
15Tiril Eckhoff407

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung