Cookie-Einstellungen
Wintersport

Snowboard-WM: Selina Jörg verteidigt Titel erfolgreich

SID
Selina Jörg verteidigte ihren Titel erfolgreich.
© getty

Snowboarderin Selina Jörg hat sich bei der WM im slowenischen Rogla im Parallel-Riesenslalom erneut die Krone aufgesetzt. Die 33 Jahre alte Raceboarderin aus Sonthofen triumphierte im Finale knapp gegen die Russin Sofia Nadyrschina und verteidigte ihren Titel von 2019 erfolgreich.

Jörg, die in diesem Winter schon dreimal auf das Podest gefahren war, siegte nach einem starken Finish mit 0,12 Sekunden Vorsprung.

Bronze ging in Abwesenheit von Königin Esther Ledecka an Julia Dujmovits aus Österreich. "Ich kann es gar nicht glauben. Es ist Wahnsinn, dass ich den Titel verteidigt habe. Ich bin so glücklich", sagte Jörg.

Die Saisonbeste Ramona Hofmeister erlebte dagegen eine Enttäuschung und scheiterte im Viertelfinale überraschend an Dujmovits. Auch für Cheyenne Loch kam in der Runde der letzten Acht gegen die 47 Jahre alte Claudia Riegler (Österreich) das frühe Aus. Carolin Langenhorst schied im Achtelfinale aus.

Die favorisierte Olympiasiegerin Ledecka hatte kurz vor dem Start der Qualifikation wegen einer Rückenverletzung abgesagt. "Ich war eigentlich bereit, aber ich konnte vor den Rennen nicht einmal mein Stretching-Programm durchziehen. Deshalb habe ich beschlossen, auf einen Start zu verzichten", sagte die Olympiasiegerin aus Tschechien. Auch im Parallelslalom am Dienstag (14.45 Uhr/ARD-Livestream) wird Ledecka fehlen.

Bei den Männern scheiterte Stefan Baumeister, bei der WM 2019 immerhin zweimal Dritter, als 20. überraschend in der Qualifikation. Auch Elias Huber (23.) konnte sich nicht unter den Top 16 platzieren. Weltmeister wurde der Russe Dmitri Loginow vor dem Italiener Roland Fischnaller.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung