Cookie-Einstellungen
Tennis

Tennis: Warum ist Carlos Alcaraz nicht bei den ATP-Finals dabei?

Von Marko Brkic
Carlos Alcaraz fehlt bei den ATP-Finals aufgrund einer Verletzung.

Die ATP Finals 2022 stehen vor der Tür und US-Open-Champion Carlos Alcaraz wird nicht mit dabei sein. Hier erfahrt Ihr den Grund für das Fehlen des Spaniers.

Am Sonntag, den 13. November, geht mit den ATP Finals 2022 einer der prestigeträchtigsten Tennisturniere los, denn nur die Besten dürfen an diesem teilnehmen, genauer gesagt die besten acht Spieler der ATP Tour. Zur Top 8 zählt ohne Frage auch der US-Open-Gewinner und Weltranglistenerste Carlos Alcaraz dazu. Trotzdem wird der Spanier beim Turnier in der Pala Alpitour in Turin, das bis zum 20. November andauert, nicht teilnehmen.

SPOX erklärt Euch im Folgenden den Grund dafür, dass Carlos Alcaraz bei den ATP-Finals nicht mitspielt.

Tennis: Warum ist Carlos Alcaraz nicht bei den ATP-Finals dabei?

Der Grund für Alcaraz' Fehlen bei den bevorstehenden ATP-Finals ist eine Verletzung, die sich der 19-Jährige vor ein paar Tagen im Viertelfinale beim ATP-Masters-1000-Turnier in Paris beim Stand von 3:6, 6:6 gegen den Dänen Holger Rune, der später das Turnier auch gewann, zugezogen hat. Später gab der Spanier bei Instagram bekannt, dass er einen "Muskelriss in der linken Bauchwand" erlitten habe und deshalb den Rest der Saison ausfallen werde. Demnach werde er rund sechs Wochen brauchen, um wieder fit zu werden.

Für Alcaraz springt der US-Amerikaner Taylor Fritz ein, der einer von zwei Reservespielern bei den ATP-Finals ist.

Der amtierende ATP-Finals-Gewinner Alexander Zverev fehlt zudem ebenfalls wegen einer Verletzung. Der Deutsche verletzte sich Anfang Juni im French-Open-Halbfinale gegen Rafael Nadal am Knöchel (Bänderriss) und stand seitdem nicht mehr auf dem Feld. Seine Rückkehr war eigentlich für die Davis-Cup-Gruppenphase im September geplant gewesen, doch ein Knochenödem machte sie zunichte. Nun peilt der Hamburger den Diriyah Tennis Cup in Saudi-Arabien, der vom 8. bis 10. Dezember 2023 stattfindet, für sein Comeback an.

Tennis: ATP Finals - Das Teilnehmerfeld

Die acht Teilnehmer, zu denen auch Topstars wie Rafael Nadal, Daniil Medvedev und Novak Djokovic dazugehören, werden im Vorfeld des Turniers auf zwei Gruppen aufgeteilt. Innerhalb einer Gruppe spielen alle einmal gegeneinander, die Matches selbst werden im Best-of-3-Modus gespielt. Die beiden Spieler, die Erster und Zweiter der Gruppe werden, ziehen ins Halbfinale ein, wo dann um die Finaltickets gekämpft wird. Das Finale steigt am 20. November.

Bei den ATP-Finals wird zudem nicht nur im Einzel, sondern auch im Doppel gespielt.

Tennis: ATP Finals - Einzel

RangSpieler
1.Rafael Nadal
2.Casper Ruud
3.Daniil Medvedev
4.Stefanos Tsitsipas
5.Novak Djokovic
6.Andrey Rublev
7.Felix Auger-Aliassime
8.Taylor Fritz

Tennis: ATP Finals - Doppel

RangDoppel
1.Wesley Koolhof/ Neal Skupski
2.Rajeev Ram/ Joe Salisbury
3.Marcelo Arévalo/ Jean-Julien Rojer
4.Nikola Mektic/ Mate Pavic
5.Thanasi Kokkinakis/ Nick Kyrgios
6.Marcel Granollers/ Horacio Zeballos
7.Lloyd Glasspool/ Harri Heliovaara
8.Ivan Dodig/ Austin Krajicek

 

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung