Cookie-Einstellungen
Radsport

Giro d'Italia: Buchmann verkürzt Rückstand

SID
Emanuel Buchmann geht bei der Tour an den Start.
© imago images / Sirotti

Die deutsche Rundfahrt-Hoffnung Emanuel Buchmann hat auf der sechsten Etappe des 104. Giro d'Italia seinen Rückstand in der Gesamtwertung verkürzt. Der 28-Jährige vom deutschen Team Bora-hansgrohe kam auf dem 160 km langen Teilstück von Grotte di Frasassi nach Ascoli Piceno mit dem Hauptfeld auf Rang 13 als bester Deutscher ins Ziel.

Im Gesamtklassement liegt der Ravensburger mit 1:40 Minuten Rückstand zum neuen führenden Attila Valter (Ungarn/Groupama-FDJ) auf Platz 16.

Den Tagessieg auf der von Stürzen überschatteten Bergetappe holte sich Gino Mäder (Bahrain Victorious). Der 24-jährige Schweizer setzte sich bei regnerischen Bedingungen auf dem steilen Schlussanstieg vor dem früheren Tour-Sieger Egan Bernal (Kolumbien) durch. Rund 15 km vor dem Ziel kam Buchmanns Teamkollege Felix Großschartner (Österreich) in einer Kurve zu Fall und rutschte in mehrere Kontrahenten. Der Belgier Pieter Serry vom Team Deceuninck-Quick-Step stieß mit einem Team-Auto zusammen und musste behandelt werden.

Am Freitag führt die siebte Etappe über 181 km von Notaresco nach Termoli und besticht durch einen langen flachen Schlussabschnitt. Insgesamt müssen die Profis knapp 3500 Kilometer und 47.000 Höhenmeter zurücklegen, ehe der Sieger am 30. Mai in Mailand feststeht.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung