Cookie-Einstellungen
Motorsport

Formel E: Maximilian Günther triumphiert in New York

SID
Maximilian Günther hat seinen ersten Saisonsieg in der Formel E eingefahren.

Maximilian Günther hat seinen ersten Saisonsieg in der Formel E eingefahren. Der Oberstdorfer im BMW setzte sich am Samstag überraschend beim spektakulären ePrix in New York gegen den Franzosen Jean-Eric Vergne (Techeetah) durch. Günther, von Position vier gestartet, hatte erst kurz vor Schluss die Führung übernommen.

"Wir hatten mit der zweiten Startreihe eine gute Ausgangslage", sagte Günther bei Sat.1: "Überholen war aber nicht so einfach. Ich habe auf den perfekten Moment gewartet. Ich wusste, je länger das Rennen dauert, desto besser werden meine Chancen."

Das Podium komplettierte Lucas di Grassi (Brasilien/Audi). Der von Position 22 gestartete dreimalige DTM-Champion Rene Rast (Minden/Audi) machte im zehnten Saisonrennen zwölf Plätze gut und landete auf dem zehnten Rang. Die Formel E ist die erste Rennserie überhaupt, die in New York fahren darf.

Der frühere Formel-1-Pilot Pascal Wehrlein musste bereits nach der elften Runde das Rennen beenden. Der 26-Jährige verbremste sich in der zehnten Kurve und kollidierte mit Alex Lynn (Großbritannien/Mahindra Racing). Wehrleins Teamkollege Andre Lotterer (Duisburg) fuhr auf den achten Platz.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung