Cookie-Einstellungen
Motorsport

VW-Dreifachführung in Schweden

SID
Sebastien Ogier machte im Winter von Schweden bisher die beste Figur
© getty

Auf Kurs Gold, Silber und Bronze bei den Winterspielen des Rallye-Sports - Volkswagen hat den ersten Tag der Rallye Schweden mit einer Dreifachführung beendet. Knapp vorn: Sébastien Ogier/Julien Ingrassia. Die Weltmeister lieferten sich mit Andreas Mikkelsen/Mikko Markkula auf den ersten sieben von insgesamt 24 Wertungsprüfungen einen packenden, Volkswagen internen Kampf um die Führung.

Nach jeweils drei Bestzeiten trennen Ogier und Mikkelsen gerade einmal 5,8 Sekunden. Nicht zu vergessen ihre Teamkollegen Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (FIN/FIN). Sie rangieren weitere 6,4 Sekunden hinter Mikkelsen/Markkula auf Rang drei - in direkter Reichweite zu Platz eins.

Die Rallye Schweden führte nach der Auftaktprüfung am Vorabend in Karlstad in einer Schleife über Norwegen zurück in den Service-Park in Hagfors. Vier der sechs Wertungsprüfungen wurden jenseits der Grenze ausgetragen.

Gute Ausgangslage für VW

Trotz des vergleichsweise warmen Wetters vor der Rallye Schweden präsentierten sich die WPs "Torsby", "Kirkener" und "Finnskogen" in gutem Zustand. Sébastien Ogier eröffnete als WM-Führender die Strecke, seine Teamkollegen Jari-Matti Latvala und Andreas Mikkelsen folgten auf den Startpositionen drei und sechs.

Für alle drei Volkswagen Fahrer gute Ausgangslagen: Für den Polo R WRC schlagen bei der Rallye Schweden bisher 14 von 21 möglichen Top-Drei-Zeiten zu Buche.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung