Cookie-Einstellungen

Großer Sprung für das DBB-Team! Das Power Ranking vor dem Achtelfinale

 
Die Gruppenphase ist vorbei, jetzt wird es richtig ernst - das Achtelfinale steht an! Wer hinterließ bisher den besten Eindruck, wo steht das DBB-Team? Das aktuelle Power Ranking.
© getty
Die Gruppenphase ist vorbei, jetzt wird es richtig ernst - das Achtelfinale steht an! Wer hinterließ bisher den besten Eindruck, wo steht das DBB-Team? Das aktuelle Power Ranking.
Platz 16: Belgien (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 19.) - Kaum jemand hatte Belgien im Achtelfinale erwartet. Aber Siege gegen Spanien und Georgien machten es möglich, nur gegen die Türkei wurde hoch verloren.
© getty
Platz 16: Belgien (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 19.) - Kaum jemand hatte Belgien im Achtelfinale erwartet. Aber Siege gegen Spanien und Georgien machten es möglich, nur gegen die Türkei wurde hoch verloren.
Nun kommt allerdings Slowenien … und damit ziemlich sicher das Aus. Vielleicht können Retin Obasohan, Haris Bratanovic und Emmanuel Lecomte die Bühne trotzdem nochmal für sich nutzen.
© getty
Nun kommt allerdings Slowenien … und damit ziemlich sicher das Aus. Vielleicht können Retin Obasohan, Haris Bratanovic und Emmanuel Lecomte die Bühne trotzdem nochmal für sich nutzen.
Platz 15: Tschechien (Gruppenphase: 2-3; vorheriges Ranking: 14.) - Tomas Satoransky konnte nur drei Spiele absolvieren und trat als Scorer nicht in Erscheinung, entsprechend schwer taten sich die Tschechen in ihrer Gruppe.
© imago images
Platz 15: Tschechien (Gruppenphase: 2-3; vorheriges Ranking: 14.) - Tomas Satoransky konnte nur drei Spiele absolvieren und trat als Scorer nicht in Erscheinung, entsprechend schwer taten sich die Tschechen in ihrer Gruppe.
Immerhin: Gegen Israel spielte das Team im Do-or-Die-Spiel stark, Vojtech Hruban (25 Punkte) war der Topscorer. Gegen Griechenland wird es aber wohl keine große Chance geben.
© imago images
Immerhin: Gegen Israel spielte das Team im Do-or-Die-Spiel stark, Vojtech Hruban (25 Punkte) war der Topscorer. Gegen Griechenland wird es aber wohl keine große Chance geben.
Platz 14: Polen (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 17.) - Die Polen hatten zwei hochkarätige Gegner in der Gruppenphase und verloren diese beiden Spiele mit kombiniert 57 Punkten. Niederlande, Tschechien und Israel wurden aber geschlagen.
© imago images
Platz 14: Polen (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 17.) - Die Polen hatten zwei hochkarätige Gegner in der Gruppenphase und verloren diese beiden Spiele mit kombiniert 57 Punkten. Niederlande, Tschechien und Israel wurden aber geschlagen.
Das zeigt: Gegen echte Kaliber tut sich die Truppe von A.J. Slaughter schwer. Mit etwas Glück haben sie im Achtelfinale zwar "nur" die Ukraine gezogen, auch in diesem Duell sind die Polen aber Underdogs.
© imago images
Das zeigt: Gegen echte Kaliber tut sich die Truppe von A.J. Slaughter schwer. Mit etwas Glück haben sie im Achtelfinale zwar "nur" die Ukraine gezogen, auch in diesem Duell sind die Polen aber Underdogs.
Platz 13: Italien (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 10.) - Der späte Ausfall von Gallinari macht sich bemerkbar, Italien erreichte in seiner Gruppe - auch wegen Pech im Dreiervergleich - nur den 4. Platz. Zur Belohnung folgt das Duell mit Serbien …
© imago images
Platz 13: Italien (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 10.) - Der späte Ausfall von Gallinari macht sich bemerkbar, Italien erreichte in seiner Gruppe - auch wegen Pech im Dreiervergleich - nur den 4. Platz. Zur Belohnung folgt das Duell mit Serbien …
Immerhin: Simone Fontecchio spielt bis dato ein ganz starkes Turnier (19 PPG). Doch die Italiener haben wohl zu viel von ihrer normalen Firepower verloren. Gerade bei Nico Mannion (1/18 Dreier!) geht noch sehr wenig.
© imago images
Immerhin: Simone Fontecchio spielt bis dato ein ganz starkes Turnier (19 PPG). Doch die Italiener haben wohl zu viel von ihrer normalen Firepower verloren. Gerade bei Nico Mannion (1/18 Dreier!) geht noch sehr wenig.
Platz 12: Montenegro (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 18.) - Der nächste Gegner der deutschen Mannschaft ist zwar ein klarer Außenseiter, hat sich das Achtelfinale aber durch einen Do-or-Die-Sieg gegen Gastgeber Georgien gesichert …
© getty
Platz 12: Montenegro (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 18.) - Der nächste Gegner der deutschen Mannschaft ist zwar ein klarer Außenseiter, hat sich das Achtelfinale aber durch einen Do-or-Die-Sieg gegen Gastgeber Georgien gesichert …
Das DBB-Team ist also gewarnt. Gefährlich sind insbesondere Center-Kante Bojan Dubljevic sowie Kendrick Perry, der eine starke Vorrunde als Scorer und Playmaker zeigte. Das Team fightet und machte es auch gegen die Türkei sehr spannend.
© getty
Das DBB-Team ist also gewarnt. Gefährlich sind insbesondere Center-Kante Bojan Dubljevic sowie Kendrick Perry, der eine starke Vorrunde als Scorer und Playmaker zeigte. Das Team fightet und machte es auch gegen die Türkei sehr spannend.
Platz 11: Ukraine (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 15.) - Nach drei Siegen zum Auftakt ging den Ukrainern zuletzt ein wenig die Puste aus. Dennoch verkauften sie sich insgesamt sehr gut, gerade angesichts der Umstände.
© imago images
Platz 11: Ukraine (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 15.) - Nach drei Siegen zum Auftakt ging den Ukrainern zuletzt ein wenig die Puste aus. Dennoch verkauften sie sich insgesamt sehr gut, gerade angesichts der Umstände.
NBA-Profi Svi Mykhailiuk (18 PPG) sorgt für die Punkte, allerdings kommen die Ukrainer eigentlich mehr übers Kollektiv. Das bekam unter anderem Italien zu spüren.
© imago images
NBA-Profi Svi Mykhailiuk (18 PPG) sorgt für die Punkte, allerdings kommen die Ukrainer eigentlich mehr übers Kollektiv. Das bekam unter anderem Italien zu spüren.
Platz 10: Türkei (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 6.) - Sehr wechselhaft in der Gruppenphase, gerade offensiv. Larkin war nie wirklich eingebunden, nun fällt der Point Guard mit einer Handverletzung aus.
© getty
Platz 10: Türkei (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 6.) - Sehr wechselhaft in der Gruppenphase, gerade offensiv. Larkin war nie wirklich eingebunden, nun fällt der Point Guard mit einer Handverletzung aus.
Immerhin: Alperen Sengün spielt bisher ein ganz starkes Turnier (18 PPG, 9 RPG). Der Rockets-Big darf sich nun als Nächstes gegen Gobert behaupten …
© getty
Immerhin: Alperen Sengün spielt bisher ein ganz starkes Turnier (18 PPG, 9 RPG). Der Rockets-Big darf sich nun als Nächstes gegen Gobert behaupten …
Platz 9: Kroatien (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 9.) - Die Probleme aus der Quali setzten sich teilweise fort, zuletzt wurde es bei den Kroaten aber etwas besser. Souverän traten sie jedoch nicht auf.
© getty
Platz 9: Kroatien (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 9.) - Die Probleme aus der Quali setzten sich teilweise fort, zuletzt wurde es bei den Kroaten aber etwas besser. Souverän traten sie jedoch nicht auf.
Der Dreier fällt nach wie vor nicht optimal, 34 Prozent waren es in der Gruppenphase. Immerhin: Bojan Bogdanovic (27 Punkte vs. Ukraine) ist mittlerweile im Turnier angekommen.
© getty
Der Dreier fällt nach wie vor nicht optimal, 34 Prozent waren es in der Gruppenphase. Immerhin: Bojan Bogdanovic (27 Punkte vs. Ukraine) ist mittlerweile im Turnier angekommen.
Platz 8: Finnland (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 13.) - Bittere OT-Pleite gegen Israel, ansonsten gaben sich die Finnen in Gruppe D keine Blöße. Gegen die Griechen hatten sie keine Chance, die drei Siege waren dafür alle deutlich.
© imago images
Platz 8: Finnland (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 13.) - Bittere OT-Pleite gegen Israel, ansonsten gaben sich die Finnen in Gruppe D keine Blöße. Gegen die Griechen hatten sie keine Chance, die drei Siege waren dafür alle deutlich.
Das liegt vor allem an Lauri Markkanen. Gäbe es Doncic und Giannis nicht, hätte der Finnisher gute Chancen auf die Topscorer-Krone im Turnier (24,8 PPG).
© imago images
Das liegt vor allem an Lauri Markkanen. Gäbe es Doncic und Giannis nicht, hätte der Finnisher gute Chancen auf die Topscorer-Krone im Turnier (24,8 PPG).
Platz 7: Spanien (Gruppenphase: 4-1; vorheriges Ranking: 8.) - Die Bilanz klingt etwas besser, als die Leistungen es waren. Spanien patzte gegen Belgien, spielte ansonsten eine solide Vorrunde. Mehr aber eigentlich auch nicht.
© getty
Platz 7: Spanien (Gruppenphase: 4-1; vorheriges Ranking: 8.) - Die Bilanz klingt etwas besser, als die Leistungen es waren. Spanien patzte gegen Belgien, spielte ansonsten eine solide Vorrunde. Mehr aber eigentlich auch nicht.
Die Hernángomez-Brüder machen ihr Ding, Brown liefert Scoring aus dem Backcourt. Die individuelle Qualität und auch das blinde Verständnis früherer Tage ist bis dato aber nicht zu sehen.
© getty
Die Hernángomez-Brüder machen ihr Ding, Brown liefert Scoring aus dem Backcourt. Die individuelle Qualität und auch das blinde Verständnis früherer Tage ist bis dato aber nicht zu sehen.
Platz 6: Litauen (Gruppenphase: 2-3; vorheriges Ranking: 4.) - Nicht zu sehr von der Bilanz blenden lassen. Zwei der drei Niederlagen der Litauer waren denkbar bitter, dieses Team ist ein Medaillenkandidat.
© getty
Platz 6: Litauen (Gruppenphase: 2-3; vorheriges Ranking: 4.) - Nicht zu sehr von der Bilanz blenden lassen. Zwei der drei Niederlagen der Litauer waren denkbar bitter, dieses Team ist ein Medaillenkandidat.
Valanciunas ist ein Monster, auch vom Flügel kommt bei den Litauern viel Qualität. Gerade Sabonis hat indes noch Luft nach oben, und die Ordnung fehlt manchmal etwas … dafür sind die Fans legendär.
© getty
Valanciunas ist ein Monster, auch vom Flügel kommt bei den Litauern viel Qualität. Gerade Sabonis hat indes noch Luft nach oben, und die Ordnung fehlt manchmal etwas … dafür sind die Fans legendär.
Platz 5: Frankreich (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 2.) - Die Franzosen hatten ein paar Probleme mit ihrer starken Gruppe, gerade offensiv. Abgesehen von Heurtel fehlt es an Playmaking, Spacing genießt bei Collet auch keine Priorität.
© getty
Platz 5: Frankreich (Gruppenphase: 3-2; vorheriges Ranking: 2.) - Die Franzosen hatten ein paar Probleme mit ihrer starken Gruppe, gerade offensiv. Abgesehen von Heurtel fehlt es an Playmaking, Spacing genießt bei Collet auch keine Priorität.
Aber: Die Franzosen haben die vielleicht beste Defense im Turnier und einen Fournier, der Scoring-Duelle gegen fast jeden gewinnen kann. Das kann zu einer Medaille führen, selbst wenn es bisher viel Luft nach oben gibt.
© getty
Aber: Die Franzosen haben die vielleicht beste Defense im Turnier und einen Fournier, der Scoring-Duelle gegen fast jeden gewinnen kann. Das kann zu einer Medaille führen, selbst wenn es bisher viel Luft nach oben gibt.
Platz 4: Deutschland (Gruppenphase: 4-1; vorheriges Ranking: 7.) - Vermutlich der Gewinner der Gruppenphase. Deutschland setzte sich in der knüppelharten Gruppe B souverän durch und schnupperte sogar gegen Slowenien am Sieg.
© getty
Platz 4: Deutschland (Gruppenphase: 4-1; vorheriges Ranking: 7.) - Vermutlich der Gewinner der Gruppenphase. Deutschland setzte sich in der knüppelharten Gruppe B souverän durch und schnupperte sogar gegen Slowenien am Sieg.
Dabei könnte es offensiv bei einigen Spielern, insbesondere der Starting Five, sogar noch deutlich besser laufen. Die Defense, die Teamchemie und die Tiefe sind echte Trümpfe. Und: Wagner und Lô waren Shooting-Stars der Vorrunde …
© getty
Dabei könnte es offensiv bei einigen Spielern, insbesondere der Starting Five, sogar noch deutlich besser laufen. Die Defense, die Teamchemie und die Tiefe sind echte Trümpfe. Und: Wagner und Lô waren Shooting-Stars der Vorrunde …
Platz 3: Griechenland (Gruppenphase: 5-0; vorheriges Ranking: 5.) - Die ganz großen Tests blieben bisher aus, aber immerhin erlaubten sich die Griechen keine Ausrutscher. Nur Kroatien und Italien brachten die Griechen etwas ins Schwitzen.
© getty
Platz 3: Griechenland (Gruppenphase: 5-0; vorheriges Ranking: 5.) - Die ganz großen Tests blieben bisher aus, aber immerhin erlaubten sich die Griechen keine Ausrutscher. Nur Kroatien und Italien brachten die Griechen etwas ins Schwitzen.
Giannis wurde gegen Großbritannien geschont, präsentierte sich ansonsten aber in Gala-Form. Der Greek Freak ist logischerweise der größte Trumpf - und der Spieler, vor dem Deutschland im Viertelfinale Angst haben müsste.
© getty
Giannis wurde gegen Großbritannien geschont, präsentierte sich ansonsten aber in Gala-Form. Der Greek Freak ist logischerweise der größte Trumpf - und der Spieler, vor dem Deutschland im Viertelfinale Angst haben müsste.
Platz 2: Slowenien (Gruppenphase: 4-1; vorheriges Ranking: 1.) - Der Start war holprig, gegen Bosnien verlor der Europameister überraschenderweise. Seither wurde der Kurs jedoch korrigiert …
© getty
Platz 2: Slowenien (Gruppenphase: 4-1; vorheriges Ranking: 1.) - Der Start war holprig, gegen Bosnien verlor der Europameister überraschenderweise. Seither wurde der Kurs jedoch korrigiert …
Und dann ist da eben: Ein Team, das in der Not verteidigen kann, gute Schützen, und individuelle Klasse. An aufeinanderfolgenden Tagen 36 und 47 Punkte? Kein Problem für Luka Doncic. Das Wunderkind spielte zuletzt wie ein Besessener.
© getty
Und dann ist da eben: Ein Team, das in der Not verteidigen kann, gute Schützen, und individuelle Klasse. An aufeinanderfolgenden Tagen 36 und 47 Punkte? Kein Problem für Luka Doncic. Das Wunderkind spielte zuletzt wie ein Besessener.
Platz 1: Serbien (Gruppenphase: 5-0; vorheriges Ranking: 3.) - Offensiv sind die Serben bisher in ihrer eigenen Klasse. Von ihren vier besten Scorern trafen drei in der Gruppenphase über 60 Prozent! Knapp waren ihre Spiele auch nicht.
© getty
Platz 1: Serbien (Gruppenphase: 5-0; vorheriges Ranking: 3.) - Offensiv sind die Serben bisher in ihrer eigenen Klasse. Von ihren vier besten Scorern trafen drei in der Gruppenphase über 60 Prozent! Knapp waren ihre Spiele auch nicht.
Das Team von Nikola Jokic & Co. hat bisher jedes Spiel mit mindestens 11 Punkten Unterschied gewonnen. Die Gruppe war mies, das muss man trotzdem erstmal schaffen. Derzeit Goldkandidat Nr. 1.
© getty
Das Team von Nikola Jokic & Co. hat bisher jedes Spiel mit mindestens 11 Punkten Unterschied gewonnen. Die Gruppe war mies, das muss man trotzdem erstmal schaffen. Derzeit Goldkandidat Nr. 1.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung