Cookie-Einstellungen
Basketball

Basketball-EM, Deutschland vs. Polen: Das 82:69 im Spiel um Platz 3 im Liveticker zum Nachlesen

Von SPOX/SID

Bronzener Abschluss trotz zittriger Hände: Kapitän Dennis Schröder und die deutschen Basketballer haben sich im kleinen Finale von Berlin für eine starke Heim-EM belohnt und den Medaillensatz komplettiert. Durch ein hart erkämpftes 82:69 (36:23) über Außenseiter Polen holte die Mannschaft von Bundestrainer Gordon Herbert nach Gold 1993 und Silber 2005 das dritte EM-Edelmetall.

Zwei Tage nach der bitteren Halbfinalniederlage gegen Weltmeister Spanien (91:96) führte Schröder die Deutschen als bester Werfer mit 26 Punkten zum so wichtigen Sieg in einem der schwächeren Turnierspiele. Herbert hatte die EM-Medaille bereits beim Amtsantritt im Vorjahr als Ziel ausgegeben, Experten zweifelten daran - doch der Kanadier lieferte mit seinem Team.

"Kopf nicht hängen lassen, Jungs! Holt euch Bronze!", hatte Dirk Nowitzki kurz nach dem verlorenen Semifinale getwittert, und auch beim letzten Turnierspiel drückte das Basketballidol auf der Tribüne der Mercedes-Benz Arena die Daumen.

Schröder ("Das Turnier ist noch nicht vorbei") konnte frei aufspielen, nach langer Klubsuche in der NBA hatte der Point Guard am Freitag seine Rückkehr zu den L.A. Lakers bekannt gegeben. Doch wie zuletzt in der WM-Qualifikation, als im Juli in Bremen ein Sieg gegen Polen gelungen war, taten sich die Gastgeber schwer.

Basketball-EM: DBB-Team beißt sich durch zähe Halbzeit

In der Offense fehlte der Rhythmus, der Gegner konnte dies in einem niveauarmen Spiel zunächst nicht nutzen. Unter anderem ließen die Polen von der Dreierlinie alles liegen. Das Duell war zäh, und von den Rängen, auf denen einige Plätze frei blieben (12.913 Zuschauer), kam weniger Unterstützung als zuletzt.

Gegen die Polen, die im Viertelfinale Titelverteidiger Slowenien um NBA-Star Luka Doncic sensationell ausgeschaltet hatten (90:87), im Halbfinale gegen Frankreich aber untergegangen waren (54:95), lief es erst in den Schlussminuten der ersten Hälfte etwas besser. Ein 15:2-Lauf sorgte für ein Polster.

Robin Benzing, langjähriger DBB-Kapitän, unterstützte die Mannschaft nach seiner Streichung aus dem Kader überraschend in der Halle. "Ich glaube, die Jungs haben sich gefreut. Da kam fast ein bisschen Pipi in meine Augen", sagte Benzing bei MagentaSport - und sah weiter keinen Leckerbissen.

EuroBasket: Polen läuft im 3. Viertel heiß

Polen traf plötzlich seine Dreier, die deutsche Mannschaft wirkte mental etwas ausgelaugt und konnte keinen Gang zulegen. 7:35 Minuten vor Schluss glichen die Polen aus (59:59). In der heißen Phase gelang die entscheidende Steigerung in der Defense, Schröder stellte mit zwei Dreiern (36./38.) spät die Weichen auf Sieg.

Am Sonntag endete für die deutsche Mannschaft ein unvergessliches Basketballfest mit neun Spielen, von denen sechs ausverkauft waren. Das Team zeigte eine starke Vorrunde in Köln, in der es nur gegen Slowenien eine Niederlage gab, und ging als Gruppenzweiter nach Berlin.

Dort gab es Siege gegen Montenegro im Achtelfinale und Mitfavorit Griechenland um NBA-Superstar Giannis Antetokounmpo im Viertelfinale, ehe gegen die Spanier der Traum vom Gold zerplatzte. Dennoch feierte die DBB-Auswahl ihren größten Erfolg, seitdem Nowitzki bei der EM 2015 an gleicher Stelle sein letztes Spiel im Nationaldress absolviert hatte.

Zur ausführlichen Analyse geht es hier entlang, wenn Ihr alle Aktionen nochmal im Liveticker nachlesen möchtet, könnt Ihr das weiter unten tun.

Basketball-EM, Deutschland vs. Polen - 82:69

Team1. Viertel2. Viertel3. Viertel4. Viertel
Deutschland19171828
Polen1492620

Basketball-EM - Deutschland vs. Polen: Spiel um Platz 3 im Liveticker zum Nachlesen - 82:69

Fazit: Die deutschen Basketballer erfüllen sich ihren Medaillentraum! Dank eines 82:69-Erfolges gegen Polen gewinnt die DBB-Mannschaft bei der Heim-EM in Berlin Bronze und holt damit erstmals seit 2005 Edelmetall bei einer EuroBasket! Dennis Schröder und Co. haben es dabei deutlich spannender gemacht als nötig, die unter dem Strich deutlich unterlegenen Polen am Ende aber doch klar in die Schranken gewiesen. Schröder war mit 26 Punkten erneut Topscorer der Partie, noch wichtiger war heute aber Johannes Voigtmann, der seine 14 Punkte, 9 Rebounds und sechs Assists in den ganz entscheidenden Momenten beisteuerte und zu Recht ´Man of the match´ wird. Nach einem über weite Strecken zähen Match darf nun endlich gefeiert werden in Berlin und die deutsche Mannschaft kann auf ein tolles Turnier zurückblicken, bei dem sie phasenweise über sich hinausgewachsen ist. Dieses Team kann eine tolle Zukunft haben und auch bei den kommenden großen Turnieren vorne mitspielen, wenn die Entwicklung so weiter geht. Tschüss aus Berlin und noch einen schönen Sonntagabend!

Basketball-EM - Deutschland vs. Polen: Spiel um Platz 3 im Liveticker - 4. Viertel

40.: Ein letzter verzweifelter polnischer Versuch geht vorbei und Wagner zieht nochmal ein Foul. Das Schaulaufen hat begonnen, Deutschland holt Bronze!

40.: Slaughters langer Dreier landet auf dem Ring! Wenn Deutschland jetzt trifft, dürfte Bronze eingetütet sein. Und Thiemann macht das Ding nach Wagner-Assist aus kurzer Distanz mit Foul rein! Ponitka geht zudem noch mit fünf Fouls raus und es gibt ein Technisches gegen die polnische Bank. Das war´s!

39.: Ponitka zeigt sich dann doch nochmal und trifft einen Dreier aus der Ecke. Im Gegenzug wirft Schröder den Ball weg und es wird nochmal spannend. Mit sieben Punkten Vorsprung geht es in die letzte Minute.

39.: Wieder Voigtmann! Der nächste Block des 29-Jährigen gegen Ponitka könnte die Vorentscheidung sein. Wagner nimmt den Rebound auf und Deutschland spielt erstmal gemütlich die Uhr runter, ehe Schröder ein Offensivfoul begeht.

38.: Slaughter hält Polen in Schlagdistanz, doch Schröder hat noch einen weiteren Dreier im Gepäck. Gute zwei Minuten vor Schluss ist Deutschland wieder mit zehn Punkten vorne. Igor Milicic zieht seine letzte Auszeit.

37.: Von Mateusz Ponitka kommt heute so gut wie gar nichts. Auch der nächste Versuch geht daneben und J.T. schnappt sich den Rebound.

36.: Slaughter wird schon wieder geblockt! Diesmal räumt Weiler-Babb den polnischen Shooter ab. Deutschland spielt es dann vorne abermals nicht gut aus, aber Schröder haut den Dreier aus acht Metern einfach rein!

36.: Was kann Schröder in der Crunchtime beisteuern? Zunächst mal zeiht der deutsche Spielmacher energisch zum Korb wird gefoult und netzt nach einer polnischen Auszeit zweimal ein. Plus sechs!

35.: Jo Voigtmann übernimmt! Der lange Forward zimmert den nächsten Dreier rein und kann dann hinten den Block gegen A.J. Slaughter setzen. Ballbesitz Deutschland! Voigtmann ballt die Faust und sorgt endlich mal für Emotionen!

34.: Polen hält jetzt voll dagegen und bleibt dran! Deutschland muss unbedingt die Energie aus den vergangenen Spielen finden, sonst wird das hier nichts. Voigtmann tut sich mal wieder hervor und zwängt einen ganz wichtigen Dreier durch die Reuse!

33.: Das Play aus dem Timeout funktioniert einmal mehr nicht wirklich und Thiemanns Dreier landet am Metall. Weiler-Babb schnappt sich aber den Offensivrebound und sorgt für die zweite Chance. Wenig später darf Thiemann nochmal und diesmal ist das Ding drin!

33.: Deutschland hat den Gegner mit einer behäbigen und lethargischen Leistung in dieses Spiel eingeladen und hat nun plötzlich das ungewünschte enge Match. Jakub Garbacz ist nicht mehr zu stoppen, hämmert den nächsten Dreier rein und gleicht die Partie aus. Gordon Herbert zieht die Notbremse und ruft zur Auszeit!

32.: Die Polen drücken weiter munter von außen ab und die Dinger fallen jetzt alle rein. Garbacz bringt sein Team auf zwei Punkte heran. Mit auslaufender Angriffsuhr hat Weiler-Babb aus der Ecke dann die ganz wichtige Antwort für den DBB parat.

31.: Mit einem Offensivfoul von Thiemann beginnt die zweite Hälfte denkbar schlecht. Polen ist auf drei Punkte dran.

31.: Die letzten zehn Minuten der EM beginnen für Deutschland!

Basketball-EM - Deutschland vs. Polen: Spiel um Platz 3 im Liveticker - 3. Viertel

30.: Den letzten Wurf der ersten Hälfte setzt Maodo Lô mit einem offenen Dreier auf den Ring!

29.: Bei Polen fallen nun sogar Dreier übers Brett! Garbacz und Slaughter hauen die Dinger von draußen rein und plötzlich beginnt das große Zittern.

28.: Wagner lässt den nächsten deutschen Freiwurf liegen, Polen kann daraus aber diesmal kein Kapital schlagen und kriegt in 24 Sekunden keinen Ball an den Ring. Lo drückt daraufhin in einer Alba-Connection mit Thiemann einen Dreier rein und der Vorsprung ist wieder zweistellig!

27.: Polen trifft weiter munter und spielt nun scheinbar frei auf. Langsam aber sicher ist aber zum Glück auch die DBB-Auswahl wieder besser drin im Match. Theis arbeitet beim Offensivrebound stark und legt die Kugel in den Ring.

26.: Als hätte es nur eines Weckrufes bedurft, legt auch Deutschland gleich wieder zu! Erst trifft Voigtmann von Downtown, dann legt Wagner per Stepback-Dreier nach.

26.: Und jetzt passiert plötzlich das, was aus deutscher Sicht nicht passieren sollte: Polen trifft die Dreier! Jakub Garbacz und A.J. Slaughter netzten von draußen ein und bringen ihr Team auf sechs Punkte ran.

25.: Die Stimmung in der Halle spiegelt das Geschehen auf dem Parkett bestens wieder. Es ist phasenweise mucksmäuschenstill in der Arena. das deutsche Team schafft es diesmal einfach nicht, den Funken überspringen zu lassen.

25.: Dennis Schröder steht zwar mittlerweile schon wieder bei 13 Punkten, hat aber nach wie vor auch viele Probleme. Erst lässt der Lakers-Rückkehrer einen Freiwurf liegen, dann kassiert er ein technisches Soul, weil er sich zu energisch über einen No-Call gegen sich beschwert.

24.: Beide Mannschaften schießen weiter wild von draußen und es fällt einfach überhaupt nichts rein. Das Spiel plätschert dahin. Deutschland führt zwar weiter zweistellig, aber gefallen kann Gordon Herbert das nicht. Wenn Polen hier mal zwei oder drei Würfe trifft, wird das richtig eng.

23.: Turnover Voigtmann, Fehlwurf Obst, Turnover Wagner: Es läuft ganz wenig zusammen beim DBB. Theis sorgt für einen kleinen Lichtblick, schnappt sich erst hinten einen Rebound und zieht dann vorne das nächste Foul.

22.: Auch nach der Pause ist das beim deutschen Team von der Körpersprache her alles noch ein bisschen lässig und fahrig. Gegen ein Team mit etwas mehr Klasse hätte Deutschland hier arge Probleme. Polen kann aber nach wie vor aus den Chancen wenig Kapital schlagen.

21.: Zunächst spielen die Deutschen es nicht gut aus, haben dann aber Glück, dass Slaughter Obst bei einem Verzweiflungsdreier foult. Alle drei Freiwürfe sitzen.

21.: Polen eröffnet die zweite Hälfte und kommt mit einem erfolgreichen Dreier von Michal Sokolowski gut rein. Wie hält die deutsche Mannschaft dagegen?

Basketball-EM - Deutschland vs. Polen: Spiel um Platz 3 im Liveticker - Halbzeitpause

Halbzeitfazit: Die ersehnte Medaille kommt für die deutsche Basketballnationalmannschaft immer näher! Zur Pause führen die DBB-Riesen im Spiel um Bronze mit 36:23 gegen Polen. Die Mannschaft von Igor Milicic hat unter dem Strich kaum Mittel, um Deutschland hier wirklich zu gefährden und hat vor allem im ersten Viertel eher von der Schläfrigkeit der Defense von Gordon Herberts Männern profitiert. Deutschland agierte lange fahrig, konnte in den letzten fünf Minuten der ersten Hälfte aber die Intensität hochschrauben und sich absetzen. Wenn Schröder und Co. nach der Pause ihre individuellen Vorteile weiter konsequent ausspielen, gibt es hier in einer knappen Stunde Edelmetall zu bejubeln. Gleich geht´s weiter mit der zweiten Hälfte in Berlin!

Basketball-EM - Deutschland vs. Polen: Spiel um Platz 3 im Liveticker - 2. Viertel

20.: Der letzte Wurf gehört den Hausherren. Voigtmann versucht es mit einem wilden Ding aus der Mitteldistanz und scheitert klar. Es bleibt beim 36:23.

19.: Theis schenkt den Polen mit einem unnötigen Foul beim Dreier drei Freiwürfe, doch Michal Michalak kann davon nur einen verwandeln. Schröder legt die nächsten Zähler nach und Deutschland setzt sich weiter ab.

19.: Jetzt kommt die DBB-Auswahl ins Rollen! Deutschland agiert nun mit viel mehr Intensität, verteidigt besser und trifft nun vorne auf einmal alles. Schröder drückt aus der Ecke ab und verbucht seinen nächsten Dreier.

18.: Der nächste Dreier! Jetzt fällt der Wurf auch bei Daniel Theis und Deutschland führt erstmals zweistellig. Polens Coach Igor Milicic bittet zur nächsten Auszeit.

18.: Den besten Eindruck macht im deutschen Team bis dato Johannes Voigtmann. Der zukünftige Mailänder arbeitet an den Brettern stark, sammelt Rebounds ein und glänzt vorne als Vorlagengeber.

17.: Langsam aber sicher findet Schröder seinen Rhythmus. Jetzt wird auch der erste Schritt frischer und schneller und der DBB-Guard kommt mal durch zum Korb. Andreas Obst packt einen Dreier drauf und Deutschland ist wieder auf acht Punkte weg.

16.: Nach wie vor spielen die Deutschen hier mit angezogener Handbremse. Da fehlt es an Intensität und Aggressivität. Schröder bekommt mit einem starken Pass zumindest mal Voigtmann an den Korb, der gefoult wird und zweimal von der Linie einnetzt.

15.: Das ist einfach nicht gut! Deutschland hat zu wenig Tempo im Spiel, findet nicht die gewünschten Würfe und lässt Polen nach den nächsten vergebenen Dreiern von Thiemann und Voigtmann auf einen Punkt herankommen.

14.: Nach nur zwei Punkten in vier Minuten hat Gordon Herbert genug und bittet zur Auszeit.

14.: Schröder steht neben sich! Der deutsche Playmaker leistet sich bereits seinen dritten Turnover. Thiemann holt den Ball stark zurück, muss dann aber mit ansehen, wie Schröder den Ball gleich schon wieder hergibt. Die Körpersprache passt überhaupt nicht beim deutschen Star.

13.: Nach wie vor ist es ein sehr zähes Match, bei dem auf beiden Seiten wenig gelingt. Schröder kommt zurück und soll wieder für mehr Optionen in der Offense sorgen, da zuletzt fast nur von außen geworfen wurde.

12.: Johannes Thiemann hat in diesem Turnier von der Bank eigentlich immer positiven Impact gebracht und tut das auch diesmal. Erst schnappt der Berliner sich hinten einen Rebound, dann zieht er vorne das Foul. Sein anschließender Dreier fällt aber nicht.

11.: Schröder bleibt zu Beginn des zweiten Viertels auf der Bank. Lo bringt den Ball und findet im Low-Post Giffey, der sich energisch durchtankt und für das 21:14 sorgt.

Basketball-EM - Deutschland vs. Polen: Spiel um Platz 3 im Liveticker - 1. Viertel

Viertelfazit: Deutschland führt im Spiel um Bronze gegen Polen nach zehn Minuten mit 19:14. Es läuft längst noch nicht alles rund bei der Mannschaft von Gordon Herbert, die vor allem defensiv noch nicht da ist und von polnischen Fehlwürfen profitiert. Da ist definitiv noch Luft nach oben für die DBB-Riesen, auch um die bisher recht lahme Halle mal aufzuwecken.

10.: Ende 1. Viertel

10.: Maodo Lô hat seinen Wurf noch nicht gefunden und trifft seine ersten beiden Dreierversuche nicht. Die Polen scheitern aber auch von draußen und es bleibt zur ersten Pause beim 19:14.

9.: Deutschland spielt es offensiv in den letzten Minuten ordentlich, hat defensiv aber noch wenig Zugriff und lässt die Polen zu oft gewähren. Da könnte die Herbert-Truppe noch zulegen, um hier früh zu zeigen, wer Chef im Ring ist. Weiler-Babb, Thiemann und Wohlfarth-Bottermann kommen rein.

8.: Irre! Eben gab es hier einen Dunk nach dem anderen, nun verstopfen sich direkt nacheinander Theis und Sokolowski. Voigtmann findet dann mit einem cleveren Bodenpass Schröder in der Zone, der den Ball zum 19:12 ins Nest legt. Auszeit Polen!

7.: Der lange Balcerowski bereitet der deutschen Defense bisher die größten Probleme und steht schon bei sechs Punkten. Insgesamt ist die Offensivleistung der in Rot gekleideten Gäste bisher aber übersichtlich und Deutschland kann sich langsam absetzen.

6.: Es kracht auf beiden Seiten! Zunächst ist Wagner nach einem deutschen Steal frei durch und stopft die Kugel in den Ring, dann antwortet Olek Balcerowski nach Offensivrebound ebenfalls per Dunk. Daniel Theis lässt das so nicht stehen und legt mit dem nächsten wuchtiger Stopfer nach. Das gefällt den ca. 12.000 Fans in der halle natürlich bestens.

5.: Die deutsche Mannschaft hat bisher noch keinen guten Rhythmus und bekommt nach den zwei erfolgreichen Dreiern zu Beginn keine guten Würfe mehr hin. Daniel Theis darf dann mal an die Linie und versenkt die ersten beiden Freiwürfe der Partie.

3.: Der zweite gute Scorer der Polen ist A.J. Slaughter. nach einem starken Block von 2,15-Meter-Center Olek Balcerowski gegen Daniel Theis darf der gebürtige US-Amerikaner ungestört aus der Halbdistanz abdrücken und trifft zum 6:4.

2.: Andi Obst hat sich in den letzten Spielen zu einem der Topscorer des deutschen Teams entwickelt. Und auch heute legt der Münchner stark los. Ein erster Fehlwurf von draußen stört Obst gar nicht und Sekunden später ist der erste Dreier verbucht.

1.: Auf geht´s! Der erste Ballbesitz geht an die Polen und Mateusz Ponitka legt die Kugel nach wenigen Sekunden auch schon in den Ring. Deutschland startet auch erfolgreich und antwortet mit einem blitzsauberen Voigtmann-Dreier aus der Ecke.

Basketball-EM - Deutschland vs. Polen: Spiel um Platz 3 im Liveticker - Vor Beginn

Vor Beginn: Deutschland startet heute ziemlich groß. Neben Dennis Schröder und Andreas Obst schickt Gordon Herbert zunächst Franz Wagner, Johannes Voigtmann und Daniel Theis aufs Parkett. Bei Polen beginnen Olek Balcerowski, Michal Sokolowski, Aaron Cel, A.J. Slaughter und Mateusz Ponitka.

Vor Beginn: Die Zuschauerränge sind zwar noch nicht ganz voll, dafür ist heute einer dabei, der dem deutschen Team nochmal einen Schub Extramotivation geben kann. Der langjährige Kapitän Robin Benzing, der es diesmal nicht in den Kader geschafft hat, sitzt mit Deutschlandjacke in der ersten Reihe.

Vor Beginn: Soeben sind die Teams unter dem Jubel der Fans in die Arena eingelaufen. Nun erklingen zum letzten Mal in diesem Turnier die Nationalhymnen von Polen und Deutschland.

Vor Beginn: DBB-Coach Gordon Herbert kann auch heute auch all seine Spieler zurückgreifen. Die zuletzt angeschlagenen Franz Wagner und Johannes Voigtmann sind ebenso einsatzbereit wie Nick Weiler-Babb, der jüngst verkündete, auch nach der Euro weiter für Deutschland spielen zu wollen. ´Es sieht so aus, als ob jeder bereit wäre´, freute sich Herbert und warnte nochmal eindringlich vor dem Außenseiter aus Polen. ´Wir hatten zwei sehr enge Spiele in der WM-Qualifikation. Wir haben zweimal gewonnen, aber es war knapp. Es ist ein großartiges Team´, so der kanadische Coach der DBB-Auswahl.

Vor Beginn: Gegner Polen ist eine der großen Überraschungen des Turniers und hat mit dem Halbfinale schon mehr erreicht, als man dem Team im Vorfeld zugetraut hat. Johannes Thiemann warnte: ´Die sind gefährlich. Wir müssen da wirklich konzentriert reingehen´, und bezeichnete den Nachbarn als ´Wundertüte´. Das kommt nicht von ungefähr. Denn die Polen haben zwar u.a. mit einem Sieg gegen Titelverteidiger Slowenien um Superstar Luka Doncic überzeugt, sind andererseits im Halbfinale gegen Frankreich aber auch mit 54:95 untergegangen. Star der Mannschaft ist Mateusz Ponitka. Dem EuroLeague-erfahrenen Guard, der zuletzt bei Zenit St. Petersburg unter Vertrag stand, gelang beim Viertelfinaltriumph gegen Slowenien ein seltenes Triple-Double aus 26 Punkten, 16 Rebounds und 10 Assists.

Vor Beginn: Auch Dennis Schröder rechnet nicht mit Motivationsproblemen. "Wir würden Geschichte schreiben, und das ist Motivation genug für uns alle", so der Topscorer des deutschen Teams, der in den letzten zwei Tagen nicht nur wegen seiner 30 Punkte gegen Spanien im Fokus stand. Im Anschluss ans verlorene Halbfinale verkündete Schröder, dass er zur nächsten Saison wieder zu den Los Angeles Lakers zurückkehren wird. Seinen neuen NBA-Vertrag hat sich der Braunschweiger wohl vor allem mit seinen starken Leistungen bei dieser EuroBasket verdient.

Vor Beginn: Nach Gold 1993 und Silber 2005 bietet sich der DBB-Auswahl bei der Heim-EM erneut die Chance auf Edelmetall. Und auch wenn die Enttäuschung nach der knappen Halbfinalniederlage gegen Spanien natürlich zunächst überwog, wollen die deutschen Basketballer nun unbedingt für einen versöhnlichen Abschluss sorgen und die im Vorfeld des Turniers angepeilte Medaille holen. ´Es ist etwas sehr Großes, eine Medaille fürs Nationalteam zu gewinnen´, sagte Franz Wagner im Vorfeld der Partie und stellte klar: ´Die Gier ist sehr groß. Es war ein toller Sommer. Wir müssen alles reinwerfen.´

Vor Beginn: Hallo und herzlich willkommen zum Finalsonntag der Eurobasket 2022! Um 17:15 Uhr steht in der Berliner Mercedes-Benz-Arena zunächst das Spiel um Bronze auf dem Programm. Die deutsche Nationalmannschaft bekommt es dabei im Kampf um die erste EM-Medaille seit 2005 mit Polen zu tun.

Basketball-EM - Deutschland vs. Polen: Spiel um Platz 3 live im TV und Livestream

Alle Spiele der deutschen Mannschaft bei der EuroBasket werden live und kostenlos bei MagentaSport übertragen. Das Spiel um Platz kann dabei wie gewohnt über den Livestream auf der Website des Sportsenders der Telekom geschaut werden. Alternativ steht Euch das Spiel auch in der App zur Verfügung, was es erlaubt, das Spiel auch auf einem SmartTV-Gerät zu verfolgen.

Wie schon im Viertel- und Halbfinale ist zudem auch der Free-TV-Sender RTL mit von der Partie. Ab 16.45 Uhr - also eine halbe Stunde vor Spielbeginn - startet die Übertragung dort mit Vorberichten, pünktlich Tip-Off sind dann Frank Buschmann und Ex-Nationalspieler Patrick Femerling an den Mikrofonen im Einsatz.

Basketball-EM - Deutschland vs. Spanien: Die Termine der EuroBasket

  • Gruppenphase: 1. bis 8. September
  • Achtelfinale: 10. und 11. September
  • Viertelfinale: 13. und 14. September
  • Halbfinale: 16. September
  • Spiel um Platz 3: 18. September
  • Finale: 18. September

Basketball-EM: Die Paarungen am heutigen Sonntag

DatumUhrzeitTeam ATeam BOrt
So., 18. September17.15 UhrDeutschlandPolenBerlin
So., 18. September20.30 UhrSpanienFrankreichBerlin
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung