Cookie-Einstellungen
Mehrsport

München wird neuer Standort der European League of Football

SID
München wird zur Saison 2023 achter deutscher Spielort der European League of Football.

Die bayerische Landeshauptstadt München wird zur Saison 2023 achter deutscher Spielort der European League of Football (ELF). Damit wächst die seit 2021 bestehende Serie auf mindestens 16 Teams aus acht Ländern.

"Auf der Deutschland-Karte schließt sich damit für uns der Kreis. München ist eine Stadt mit einer großen Football-Tradition und vielen begeisterten Fans", sagte Geschäftsführer Zeljko Karajica.

Weitere Details zur neuen Franchise wie Name und Stadion sollen "zeitnah" folgen. München soll vorerst der letzte neue deutsche Standort sein. Bislang ist Deutschland mit Berlin Thunder, den Hamburg Sea Devils, Meister Frankfurt Galaxy, Rhein Fire, den Cologne Centurions, Stuttgart Surge und den Leipzig Kings vertreten.

"Für uns ist das ein wichtiges Signal nach innen und nach außen", sagte Commissioner Patrick Esume über den Neuzugang. Zuvor hatten bereits Mailand, Budapest und Zürich ihre Zusage für 2023 gegeben. In den kommenden Jahren soll die Liga möglichst auf 24 Mannschaften ausgeweitet werden.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung