Cookie-Einstellungen
Fussball

Fortuna Düsseldorf - SV Werder Bremen: 2:3 - Irre Schlussphase! Bremen feiert dank Elfmeter in der Nachspielzeit ersten Sieg in Liga zwei

SID
Maximilian Eggestein trifft in der sechsten Minute der Nachspielzeit zum Sieg für Werder Bremen.

Werder Bremen hat am zweiten Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga nach einer packenden Schlussphase den ersten Saisonsieg eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Markus Anfang gewann am Samstagabend bei Fortuna Düsseldorf mit 3:2 (1:0) (LIVETICKER ZUM NACHLESEN). Josh Sargent glänzte mit einem Doppelpack, in der Nachspielzeit verwandelte Maximilian Eggestein (90.+6) einen Foulelfmeter zur Entscheidung.

Für die Bremer war es der erste Sieg im Unterhaus seit mehr als 40 Jahren. Düsseldorf hingegen kassierte nach dem Auftaktsieg vergangene Woche gegen den SV Sandhausen die erste Niederlage der noch jungen Saison.

Der US-Amerikaner Sargent schoss seine Bremer mit einem Doppelpack (39. und 64.) vor 12.850 Zuschauern in Führung. Rouwen Hennings mit seinem bereits dritten Saisontreffer (47.) und Khaled Narey (90.+4) glichen jeweils aus. Doch Bremen konterte erneut durch Eggestein.

"Die letzten Minuten waren ein Wechselbad der Gefühle", sagte Bremens Kapitän Ömer Toprak nach der Partie bei Sky: "Heute war es besser als im letzten Spiel, es wird besser." Gerade der späte Siegtreffer müsse die Mannschaft nun weiter pushen.

"Da sind Dinge passiert, die man sonst im Fußball weniger erlebt", sagte Werder-Coach Markus Anfang bei Sport1. "Wenn man dann in der 94. Minute das Gegentor bekommt und die Mannschaft trotzdem direkt wieder nach vorne spielt, war das auch eine gute Reaktion der Mannschaft. Für uns ist das ein Brustlöser, dass man nach so langer Zeit mal wieder ein Pflichtspiel gewonnen hat."

Düsseldorf: Guter Start, frustrierendes Ergebnis

Die Düsseldorfer übernahmen bei regnerischem Wetter früh die Spielkontrolle und kamen nach einer Viertelstunde zu einer guten Doppelchance. Während der Schuss von Edgar Prib von Bremens Schlussmann Michael Zetterer gehalten wurde (17.), verfehlte Jakub Piotrowski per Kopf nur knapp das Tor. Die Bremer fanden erst nach rund 25 Minuten besser in die Partie und hatten durch Niclas Füllkrug die erste richtige Möglichkeit (28.).

Nach dem Seitenwechsel waren es erneut die Düsseldorfer, die frischer loslegten und die Kontrolle übernahmen. Doch erneut schlug Bremen zu und biss sich auch dank eines stark spielenden Ömer Topraks in die Partie.

"Es war eine sehr turbulente Schlussphase", meinte Fortuna-Coach Christian Preußer. "Auf das ganze Spiel gesehen, war sehr viel von dem dabei, wie wir Fußball spielen wollen. Wir haben einen richtig mutigen Auftritt hingelegt. Die Jungs haben alles hineingeworfen. Das Ergebnis ist aber sehr frustrierend."

Die Tabelle der zweiten Liga führt mit sechs Punkten der Karlsruher SC an, der am Freitag Darmstadt mit 2:0 besiegte.

2. Liga: Tabelle am 2. Spieltag:

PlatzTeamSp.TorePkt.
1.Karlsruher SC26:16
2.SSV Jahn Regensburg25:06
3.Werder Bremen23:24
4.1. FC Heidenheim22:14
5.SG Dynamo Dresden13:03
5.FC St. Pauli13:03
7.Hamburger SV13:13
8.FC Hansa Rostock24:33
9.Fortuna Düsseldorf23:23
10.1. FC Nürnberg22:22
10.SC Paderborn 0722:22
12.FC Erzgebirge Aue10:01
13.Hannover 9621:41
14.Schalke 0411:30
15.Holstein Kiel10:30
16.FC Ingolstadt21:50
17.SV Darmstadt 9820:50
17.SV Sandhausen20:50
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung