Cookie-Einstellungen
Fussball

WM 2022 in Katar beginnt offenbar einen Tag früher

Von Chris Lugert
Die WM 2022 in Katar beginnt einen Tag früher als bislang geplant.

Die WM in Katar sorgt weiterhin für Schlagzeilen. Nun wird der Zeitplan des Turniers wohl über den Haufen geworfen.

Der Weltverband FIFA will die WM 2022 in Katar angeblich einen Tag früher beginnen lassen. Wie The Athletic berichtet, soll das Turnier nun nicht wie geplant am Montag, den 21. November starten, sondern bereits einen Tag zuvor am 20. November. Der Grund für die Planungsänderung sei der Wunsch von Gastgeber Katar, das Eröffnungsspiel bestreiten zu können.

Nach der Auslosung der WM-Gruppenphase am 1. April hatte die FIFA überraschend bekannt gegeben, dass nicht Katar und Ecuador das Eröffnungsspiel bestreiten sollen, sondern die beiden Gruppengegner Niederlande und Senegal. Katar gegen Ecuador wurde als drittes Spiel des ursprünglichen Eröffnungstages um 19 Uhr Ortszeit angesetzt. Seit 2006 wurde stets dem Gastgeber die Ehre zuteil, das Turnier eröffnen zu dürfen. Zuvor bestritt der Titelverteidiger das erste Spiel.

Vorverlegung der WM? FIFA-Exekutivkomitee muss noch zustimmen

Genaue Gründe für die Änderungen der Ansetzung hatte die FIFA nach der Auslosung nicht mitgeteilt, möglicherweise galt die ursprüngliche Uhrzeit des Eröffnungsspiels um 13 Uhr Ortszeit als nicht attraktiv genug. Dafür spricht, dass nach den folgenden Planungen die offizielle Eröffnungsfeier des Turniers auch vor dem Spiel des WM-Gastgebers Katar stattfinden sollte - und nicht vor dem Eröffnungsspiel.

Nun gibt es aber offenbar eine weitere Änderung. Mit der Vorverlegung des Katar-Spiels auf den Vorabend könnte die FIFA dem Gastgeber ein Eröffnungsspiel zu einer attraktiveren Uhrzeit ermöglichen. Die endgültige Entscheidung über die Vorverlegung des Turnierstarts fällt das FIFA-Exekutivkomitee. Dieses besteht aus Präsident Gianni Infantino und Mitgliedern der weiteren Kontinentalverbände.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung