Cookie-Einstellungen

Der Sport-Tag im Ticker - Kehrtwende: Frankfurt vor 10.000 Zuschauern?

Von Filip Knopp / Ulli Ludwig
Aktualisieren
Uhr

Tickerende

So ihr Nachteulen, das war es für heute dann auch mit Rund um den Ball. Morgen ab 8 Uhr bekommt ihr hier wieder die wichtigsten Infos aus der Fußballwelt mit auf den Weg. Ich kann euch aber auf jeden Fall noch den Rund um Olympia Ticker empfehlen, dort fangen die Kollegen bereits in knapp drei Stunden an, für euch über Olympia in Tokio zu tickern. In Japans Hauptstadt ist es ja auch schon wieder 6.37 Uhr. In diesem Sinne - Gute Nacht!

23:38 Uhr

Top-Themen des Tages

17.07 Uhr: Frankfurt gegen St.-Etienne vor 10.000 Zuschauern?

14.29 Uhr: Haaland plant keinen BVB-Abgang

12.34 Uhr: Tolisso positiv auf Corona getestet

12.09 Uhr: Sammer über Haaland: "Wenn ein Irrer kommt..."

10.36 Uhr: Malen trainiert schon beim BVB mit

9.33 Uhr: Fix! Hertha holt Jovetic

8.26 Uhr: RB-Neuzugang prüfte Vertragsauflösung

7.45 Uhr: Bayer-Star Bailey offenbar vor England-Wechsel

Mehr Sport - Jetzt für den SPOX-Newsletter anmelden!

23:32 Uhr

NBA bleibt bei "Play-in"-Turnier

Die NBA wird das in der vergangenen Saison neu eingeführte sogenannte "Play-in"-Turnier beibehalten, in dem die letzten beiden Play-off-Plätze jeder Conference von den siebt- bis zehntplatzierten Mannschaften ausgespielt werden. Neben den Teambesitzern stimmten auch die Spieler-Vertreter der NBA Players Association dem Vorhaben zu. Das Turnier wird vom 12. bis 15. April 2022 stattfinden, die reguläre Saison endet am 10. April, die Play-offs beginnen am 16. April. In die Saison startet die NBA am 19. Oktober, das erste Finalspiel ist für den 2. Juni 2022 angesetzt.

23:16 Uhr

Geimpfter MLB-Profi Yelich positiv getestet

Baseball-Profi Christian Yelich von den Milwaukee Brewers hat sich mit dem Coronavirus infiziert - obwohl er im April mit den Impfstoff von Johnson & Johnson erhalten hatte. Dies teilte der Klub aus der US-Profiliga MLB mit, Yelich habe milde Symptome entwickelt und darauf sofort die Offiziellen informiert. Sein Teamkollege Jace Peterson wurde als Kontaktperson sicherheitshalber auf die Corona-Liste der MLB gesetzt, die er frühestens nach sieben Tagen wieder verlassen kann. Die übrigen Brewers-Spieler wurden dagegen mehrfach negativ getestet. Der 29-jährige Yelich muss nun mindestens zehn Tage pausieren und ohne Symptome sein. "Er ist guter Dinge und erholt sich. Wir machen alles, um unsere Gruppe gesund und sicher zu halten", sagte Brewers-Präsident David Stearns: "Aber wie es momentan mit allem ist: Es gibt keine 100-prozentige Sicherheit." Die zugelassenen Impfstoffe verschiedener Hersteller schützen mit hoher Wahrscheinlichkeit vor einem schweren Verlauf von COVID-19, eine Infektion ist aber nicht gänzlich ausgeschlossen.

22:46 Uhr

Wechsel in die Ligue1: Petkovic verlässt Schweizer Nationalmannschaft

Vladimir Petkovic ist neuer Trainer des französischen Fußball-Erstligisten Girondins Bordeaux. Das gaben der Klub und der Schweizerische Verband SFV am Dienstag bekannt. Petkovic unterschrieb einen Dreijahresvertrag und gibt damit seinen Posten als Nationalcoach auf. Petkovic hatte die Eidgenossen bei der EURO durch einen Erfolg über Weltmeister Frankreich erstmals seit 1954 wieder in ein Viertelfinale bei einem großen Turnier geführt. Dort war das Team um Kapitän Granit Xhaka an Spanien im Elfmeterschießen unglücklich gescheitert. Der 57 Jahre alte Petkovic trainiert die Schweiz seit 2014. Zuvor war er Trainer bei Lazio Rom. In der WM-Qualifikation absolvierte die Schweiz bereits zwei Spiele und steht in Gruppe C mit sechs Punkten auf Platz zwei hinter Europameister Italien.

22:18 Uhr

Rassistische Kommentare gegen Boll-Bezwinger: Griechischer TV-Reporter entlassen

Wegen einer rassistischen Äußerung gegen den späteren Timo-Boll-Bezwinger Jeoung Young Sik ist ein griechischer TV-Reporter fristlos entlassen worden. Dies bestätigte der Sender ERT am Dienstag. Der Reporter Dimosthenis Karmoiris hatte am Dienstagmorgen die Tischtennispartie zwischen dem Griechen Panagiotis Gionis und Jeoung bei den Olympischen Spielen in Tokio kommentiert und sich abfällig über den Südkoreaner geäußert. Insbesondere spielte er dabei auf die Augen des Asiaten an. Das brachte ihm bereits während der Live-Sendung einen Shitstorm in den Sozialen Medien ein. "Rassistische Kommentare haben im öffentlichen Fernsehen keinen Platz. Die Zusammenarbeit von Dimosthenis Karmoiris endete unmittelbar nach der Morgensendung", teilte der Sender mit. Jeoung setzte sich mit 4:3 gegen den Griechen durch. Wenig später bezwang er im Achtelfinale auch den deutschen Altmeister Timo Boll mit 4:1.

21:04 Uhr

Trainer Allegri erwartet von Ronaldo "nicht nur viele Tore"

Massimiliano Allegri setzt in seiner zweiten Amtszeit als Trainer von Italiens Fußball-Rekordmeister Juventus Turin auf Superstar Cristiano Ronaldo. "Ich erwarte von ihm nicht nur viele Tore, sondern auch das Beispiel eines erfahrenen Spielers, wie er es ist", sagte Allegri bei seiner Vorstellung in Turin. Der 53-Jährige, der mit den Turinern zwischen 2014 und 2019 fünfmal die Meisterschaft sowie viermal den Cup gewonnen hatte, kehrt nach einer zweijährigen Berufspause zu Juve zurück. "Wir sind bereit, mit Allegri ein neues Kapitel zu schreiben. Willkommen zurück!", kommentierte Juves Klubchef Andrea Agnelli. National will Juve wieder an die Spitze, nachdem Inter Mailand in der abgelaufenen Saison den Titel geholt hatte. "Wir müssen einen Weg finden, der uns Ende Mai zur Meisterschaft führt. Die Champions League? Es ist ein Wunsch, und es muss der Wunsch von jedem von uns sein", sagte Allegri, der betonte, er finde ein "hervorragendes Team" vor, "das einen guten Mix aus jungen und erfahrenen Spielern hat".

20:54 Uhr

NHL: Owetschkin und nimmt Gretzky-Rekord ins Visier

Superstar Alexander Owetschkin bleibt den Washington Capitals aus der nordamerikanischen Eishockey-Profiliga NHL langfristig erhalten. Wie die Franchise am Dienstag bekannt gab, hat der Russe einen neuen Vertrag über fünf Jahre bis zum Ende der Saison 2025/26 unterschrieben. Der Flügelstürmer nimmt den "ewigen" Rekord von Wayne Gretzky ins Visier, der in seiner prunkvollen NHL-Karriere 894 Tore erzielt hat - Owetschkin steht aktuell bei 730. Owetschkin spielt seit 2005 ununterbrochen für die Capitals, 2018 holte das Team mit dem 35-Jährigen als Kapitän den Stanley Cup. Der neue Deal bringt ihm insgesamt 47,5 Millionen Dollar (knapp 40,1 Millionen Euro) und jährlich rund 9,5 Millionen Dollar (8 Millionen Euro) ein. Owetschkin belegt in der ewigen Torjägerliste aktuell Platz sechs. Bleibt der Russe von Verletzungen verschont, wird er sich wohl bereits in der im Oktober beginnenden Saison mindestens auf Platz vier verbessern. Dort steht aktuell Brett Hull mit 741 Toren. Zu Gretzkys Bestmarke fehlen Owetschkin 164 Treffer.

20:31 Uhr

ManUnited unmittelbar vor Varane-Transfer

Manchester United steht unmittelbar vor der Verpflichtung des französischen Fußball-Weltmeisters Raphael Varane (28). Wie der englische Rekordmeister am Dienstagabend bekannt gab, habe man sich mit Varanes Verein Real Madrid auf einen Transfer geeinigt. Lediglich der Medizincheck sei noch zu absolvieren und letzte Details mit dem Innenverteidiger zu klären. Medienberichten zufolge muss ManUnited rund 50 Millionen Euro Ablöse an Real überweisen. Zuletzt hatten die Red Devils bereits für 85 Millionen Euro Jadon Sancho von Borussia Dortmund verpflichtet. Varanes Vertrag in Madrid lief noch bis 2022.

20:02 Uhr

Testspielerfolg für Mainz gegen Gaziantep

Bundesligist FSV Mainz 05 hat in der Saisonvorbereitung einen Erfolg verbucht. Vier Tage nach dem 0:1 gegen den englischen Spitzenklub FC Liverpool mit dem Mainzer Ex-Trainer Jürgen Klopp setzten sich die Rheinhessen im Trainingslager in St. Johann 1:0 (1:0) gegen den türkischen Erstligisten Gaziantep FK durch. Innenverteidiger Moussa Niakhate (45.+4) traf unmittelbar vor dem Pausenpfiff zur Entscheidung. Am Samstag (17.30 Uhr) geht es für den FSV in der Generalprobe gegen den italienischen Klub FC Genua. Das erste Pflichtspiel der Saison folgt in der Woche darauf am 8. August in der ersten Pokalrunde beim Regionalligisten SV Elversberg.

20:02 Uhr

Football: Cologne Centurions laden Flutopfer ein

Die Cologne Centurions aus der European League of Football (ELF) laden Menschen aus den Flutgebieten als Ehrengäste zum Spiel gegen die Panthers Breslau am Sonntag (15 Uhr) ins Kölner Südstadion ein. Das twitterte der Klub am Dienstag. "Wir möchten allen von der Flut Betroffenen ein paar Stunden der Entspannung abseits der Sorgen und Nöte bieten", so der Klub. Interessierte sollen eine Mail mit Namen, Adresse und gewünschter Ticketzahl an ticketing@centurionscologne.com senden. Die Tickets können am Spieltag an der Stadionkasse gegen Vorlage eines Ausweises und eines ausgefüllten Corona-Nachverfolgungsformulars abgeholt werden.

19:14 Uhr

Italiens Fußballverband diskutiert offen über Impfpflicht

"Der Verband wird im Einklang mit der Regierung prüfen, ob eine Impfpflicht für Profi-Fußballer eingeführt werden soll", sagte Gabriele Gravina, Chef des Verbandes (FIGC) am Dienstag. Alle Profifußballer müssen künftig den Grünen Pass vorweisen, in dem festgehalten wird, ob sie geimpft, genesen oder getestet sind. Bislang herrscht in Italien eine Impfpflicht nur für das Personal im Gesundheitswesen, möglicherweise könnten bald auch Lehrkräfte dazu verpflichtet werden. In der Serie A und B sind längst nicht alle Spieler geimpft, Gravina möchte nun dafür sorgen, dass sich dies noch möglichst vor dem Start der Saison am 22. August ändert. In Italien finden Sportveranstaltungen ab dem 6. August wieder vor Zuschauern statt. Die Fans benötigen dafür aber den neu eingeführten Grünen Pass, der Aufschluss über Corona-Impfungen, überstandene Infektionen sowie aktuelle Testergebnisse gibt. In Stadien beträgt die Auslastung nach einem Beschluss der Regierung 50 Prozent, in Hallen 25 Prozent.

18:57 Uhr

Malen-Wechsel zum BVB ist fix

Borussia Dortmund hat Wunschspieler Donyell Malen als Ersatz für Jadon Sancho verpflichtet. Der niederländische Nationalspieler erhält einen Fünfjahresvertrag bis 2026 und trainierte am Dienstagmorgen bereits erstmals mit der Mannschaft in Bad Ragaz. Der BVB muss rund 30 Millionen Euro an die PSV Eindhoven überweisen, erfolgsabhängige Bonuszahlungen könnten noch hinzukommen.

18:47 Uhr

Dybala steht vor Vertragsverlängerung bei Juventus Turin

Der argentinische Nationalspieler Paulo Dybala steht kurz vor einer Vertragsverlängerung bei Juventus Turin. Nach Informationen von SPOX und Goal ist Dybalas Berater Jorge Antun bereits für Gespräche in Italien angekommen. Dybalas aktueller Vertrag läuft noch bis Sommer 2022, Juve hat großes Interesse daran, das Thema zeitnah abzuschließen. Demnach bietet die Alte Dame dem 27-Jährigen eine Erhöhung seines Gehalts von derzeit rund sieben Millionen Euro auf eine Summe zwischen acht und neun Millionen Euro an, Juve rechnet damit, dass die Dybala-Seite den Konditionen zustimmen wird. Da Antun nach seiner Einreise jedoch zunächst zehn Tage in Quarantäne muss, ist mit einer Verkündung nicht in den nächsten Tagen zu rechnen.

18:39 Uhr

Vertragsgespräche stocken: FCB-Youngster Moriba rassistisch beleidigt

Barcelona-Youngster Ilaix Moriba hat in einem TikTok -Video sein völliges Unverständnis über die Nachrichten gezeigt, die er via Social Media aktuell von einigen Barca-Anhängern erhalten hat. "Im Ernst?", lautete der Untertitel des Videos, in dem Moriba einige rassistische Kommentare präsentiert. Der 18-Jährige befindet sich seit Längerem in Gesprächen mit den Katalanen, um seinen bis 2022 laufenden Vertrag vorzeitig zu verlängern. Beide Seiten konnten sich bislang allerdings nicht einigen, wobei Barca den Youngster und seinen Berater als die Schuldigen für den Stillstand bei den Verhandlungen ausgemacht hat. Der Klub traf die Entscheidung, Moriba nicht an der Saisonvorbereitung teilnehmen zu lassen und machte ihn damit zum Buhmann für die Öffentlichkeit. Und einige Barca-Fans teilten Moriba nun via Social Media mit drastischen Worten und Emojis mit, was sie vom Mittelfeldspieler halten. Dabei fielen auch zahlreiche rassistische Kommentare.

18:12 Uhr

Hütter: "Meine Aussage war sicher ein Fehler"

Adi Hütter vom Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach hat im Zusammenhang mit seinem Wechsel von Eintracht Frankfurt zu den Fohlen Fehler eingestanden. Der österreichische Fußballlehrer bedauert besonders eine Äußerung. "Meine Aussage, dass sich durch den Wechsel für mich nur die Farben ändern, war sicher ein Fehler. Das würde ich so nicht mehr sagen. Dafür steckt in den beiden Vereinen zu viel Tradition und Emotion", sagte der 51-Jährige der Sport Bild. Hütter war für 7,5 Millionen Euro Ablöse von den Riederwäldern in den Borussia-Park nach Gladbach gewechselt. Er habe drei Jahre hochintensiv gearbeitet, habe alles in seiner Macht stehende für den Verein gegeben, so Hütter: "Trotzdem wurde ich dann zum Schluss anders gesehen und wunderte mich über einige Aussagen. Man hat in Frankfurt versucht, Schuldige zu finden. Die hat man in Fredi (Bobic, ehemaliger Sport-Vorstand in Frankfurt, d. Red.) und mir gefunden. Das schmerzt."

18:12 Uhr

FC Augsburg mit eigener Impfaktion

Unter dem Motto "Impfpass statt Doppelpass" startet Fußball-Bundesligist FC Augsburg eine Impfaktion. Am 6. und 7. August können sich Interessierte im Businessbereich der WWK Arena gegen COVID-19 impfen lassen. Der FCA kooperiert dafür mit dem Impfzentrum der Stadt Augsburg. Ein Termin ist nicht notwendig, eine Registrierung unter www.impfzentren.bayern jedoch empfehlenswert. Wie der FCA am Dienstag mitteilte, werden die in Deutschland zugelassenen Impfstoffe der Hersteller BionTech, Johnson & Johnson und AstraZeneca geimpft. Auch Kinder ab zwölf Jahren können auf Wunsch und im Beisein ihrer Eltern mit dem Impfstoff von BionTech geimpft werden. "Eine gute Abwehr ist nicht nur auf dem Platz sehr wichtig, sondern gerade in diesen komplizierten Zeiten auch abseits des Fußballs", sagte FCA-Geschäftsführer Michael Ströll: "Deshalb hoffen wir, dass viele Fans das Angebot nutzen und mit einer Impfung nicht nur sich selbst, sondern auch andere Menschen gegen das Corona-Virus schützen."

17:34 Uhr

Italiens Serie B führt Videobeweis ein

Auch Italiens Serie B führt ab der am 22. August beginnenden Saison den Videobeweis ein. Das teilte der Generalsekretär des italienischen Fußball-Verbands (FIGC), Marco Brunelli, mit. Brunelli berichtete, dass die Ausbildung der Schiedsrichter abgeschlossen sei, die die Technologie in der zweiten Liga einsetzen. In der höchsten italienischen Spielklasse wurde der Videobeweis in der Saison 2017/2018 eingeführt.

17:22 Uhr

Altmaier in Kitzbühel im Achtelfinale

Tennisprofi Daniel Altmaier hat beim ATP-Turnier im österreichischen Kitzbühel das Achtelfinale erreicht. Der Kempener gewann gegen den Serben Laslo Djere mit 4:6, 6:3, 6:3 und trifft in der Runde der letzten 16 auf den Italiener Marco Cecchinato. Altmaier, der in der Weltrangliste auf Platz 135 liegt, war erst vergangene Woche im kroatischen Umag bis ins Halbfinale vorgestoßen. Es war das erste Mal in seiner Karriere, dass der 22-Jährige bei einem ATP-Turnier die Runde der letzten Vier erreichte. Gegen den 85 Plätze besser eingestuften Djere brachte Altmaier im zweiten Satz alle seine Aufschlagspiele durch, zudem gelang ihm ein Break. Im entscheidenden dritten Durchgang nahm er seinem Gegner drei Aufschlagspiele ab und verwandelte nach 2:12 Stunden seinen vierten Matchball zum Sieg.

17:11 Uhr

Olympia: Turnstar Biles erklärt Wettkampf-Abbruch

Unter Tränen hat Rekord-Weltmeisterin Simone Biles ihren Wettkampf-Abbruch im Teamfinale der Kunstturnerinnen bei den Olympischen Spielen in Tokio erklärt. "Ich musste tun, was richtig für mich ist und mich auf meine mentale Gesundheit fokussieren und nicht mein Wohlbefinden gefährden", sagte die US-Amerikanerin nach der Medaillenentscheidung im Ariake Gymnastics Center. Ihre persönliche Situation habe sich verändert, berichtete Biles außerdem. "Ich habe im Moment nicht das gleiche Selbstvertrauen wie früher. Ich bin nervöser, wenn ich turne und ich habe weniger Spaß." Die 24-Jährige räumte auch ein, dass sie irgendwann mit einer solchen Eskalation gerechnet habe. "Aber es nervt natürlich, dass es nach einem solchen Jahr ausgerechnet hier bei den Olympischen Spielen passiert." Nach ihrem sportlichen Rückzug hatten die US-Turnerinnen hinter dem siegreichen ROC-Team nur den zweiten Platz belegt. Ob Biles zu ihren weiteren Wettkämpfen antreten wird, bleibt vorerst offen.

17:07 Uhr

Kehrtwende: Frankfurt gegen St.-Etienne vor 10.000 Zuschauern?

Eintracht Frankfurt hat am Dienstag bekanntgegeben, dass nun doch 10.000 Tickets für das Testspiel gegen AS St.-Etienne (Samstag, 15.30 Uhr) ab Mittwoch in den Vorverkauf gehen. Am Montag hatte Eintracht-Justitiar Reschke noch angekündigt, gegen den angekündigten Bescheid über die Zulassung von maximal 5.000 Zuschauern vor Gericht zu ziehen. Soweit kam es aber nicht, denn die Stadt Frankfurt sah "keine rechtliche Grundlage", die Genehmigung von 10.000 Zuschauern für das Spiel am Samstag zurückzunehmen. Der angekündigte Bescheid traf also nicht ein. Gesundheitsdezernent Stefan Majer: "Weil Eintracht Frankfurt bereits angekündigt hat, derartige Entscheidungen rechtlich überprüfen zu lassen, benötigen wir eine belastbare Basis, um die infektiologisch begründete Entscheidung des Gesundheitsamtes zurückzunehmen." SGE-Mann Reschke reagierte umgehend: "Wir teilen die Auffassung von Gesundheitsdezernent Stefan Majer sowohl in sachlicher als auch in rechtlicher Hinsicht." Am Mittwoch ab 10 Uhr gehen die Karten in den Vorverkauf. Mindestens die Hälfte der Zuschauer muss vollständig geimpft oder genesen sein.

16:30 Uhr

Formel 1 - Verstappens Crash mit Hamilton: Red Bull legt Protest ein

Der heftige Unfall zwischen den WM-Rivalen Max Verstappen und Lewis Hamilton ist in der Formel 1 noch längst nicht abgehakt. Verstappens Rennstall Red Bull Racing legte Protest ein, im Vorfeld des Großen Preises von Ungarn (Sonntag, 15.00 Uhr im LIVETICKER) wird das Thema nun erneut diskutiert. Das teilte der Automobil-Weltverband FIA am Dienstag mit. Am Donnerstag (16.00 Uhr) werden Vertreter von Red Bull und Mercedes im Rahmen einer Videokonferenz erneut angehört. Schon in der ersten Runde des vergangenen Rennens in Silverstone waren Weltmeister Hamilton und WM-Spitzenreiter Verstappen kollidiert, der Red Bull des Niederländers krachte anschließend schwer in die Streckenbegrenzung. Während Verstappen wegen Schwindelgefühlen in einer Klinik durchgecheckt wurde, fuhr Hamilton zu seinem ersten Sieg seit Mitte Mai und rückte im WM-Klassement wieder bis auf acht Punkte an Verstappen heran.

Red Bull warf Hamilton wegen seines versuchten Überholmanövers mehrfach Fahrlässigkeit vor und forderte sogar eine Sperre, derart eindeutig war die Situation allerdings nicht. Die Stewards belegten den Engländer mit einer Zehn-Sekunden-Strafe. Diese Entscheidung will Red Bull nun erneut prüfen lassen, möglich ist das nur, wenn neue "Beweismittel" vorgelegt werden. Dazu können etwa Kameraperspektiven oder Telemetriedaten gehören, die den Stewards bei der ursprünglichen Entscheidung noch nicht zur Verfügung gestanden hatten.

16:01 Uhr

Schichtwechsel

Feierabend, wie das duftet! Aber erstmal nur für mich. Der Sport-Ticker geht hier noch über den Abend weiter, denn die Kollegen der Spätschicht übernehmen. Bis dann!

15:49 Uhr

FCB vor Verpflichtung von Chelsea-Talent

Schon im Training: FC Bayern vor Verpflichtung von Chelsea-Talent. Alle Informationen dazu bekommt Ihr hier.

15:40 Uhr

VfB: Cisse fällt verletzt aus

Der VfB Stuttgart muss vier bis sechs Wochen auf Momo Cisse verzichten. Der 18 Jahre alte Mittelfeldspieler zog sich im Testspiel am vergangenen Freitag gegen Arminia Bielefeld (5:2) eine Absplitterung am Mittelfußknochen zu. In dieser Partie hatte auch Zugang Chris Führich einen Schlüsselbeinbruch erlitten.

15:25 Uhr

Juve-Coach Allegri erklärt Absage an Real

Wieder Juventus Turin, wieder nicht Real Madrid: Wie schon 2018 hat Massimiliano Allegri den Königlichen abgesagt. Zum damaligen Zeitpunkt Coach der "Alten Dame", diesmal zog der Italiener eine Rückkehr zu dem Serie-A-Klub einem Engagement in Madrid vor. "Ich will Real Madrids Präsident Florentino Perez dafür danken, mir die Gelegenheit gegeben zu haben, zu dem Klub zu gehen. Aber ich habe es abgelehnt, weil ich Juventus liebe", erklärte Allegri bei seiner Vorstellung in Turin.

15:17 Uhr

Zweite deutsche Goldmedaille in Tokio

Die Dressur-Equipe um Isabell Werth hat dem deutschen Olympia-Team in Tokio die zweite Goldmedaille beschert. Werth mit Bella Rose, Dorothee Schneider mit Showtime und Schlussreiterin Jessica von Bredow-Werndl mit Dalera ließen im Grand Prix Special die USA und Großbritannien hinter sich und sorgten für das 14. deutsche Mannschaftsgold auf dem Viereck seit 1928.

Am Mittwoch fällt in Tokio in der Grand Prix Kür die Entscheidung um die Einzelmedaillen. Mit einem weiteren Sieg würde Werth in der Liste der erfolgreichsten deutschen Olympia-Teilnehmer mit insgesamt acht Goldmedaillen und viermal Silber seit 1992 zu Spitzenreiterin Birgit Fischer aufschließen. Vor dem Dressur-Trio hatte am Dienstag Slalom-Kanutin Ricarda Funk im Kajak-Einer triumphiert.

14:50 Uhr

Diese Spieler sind aktuell vereinslos

Bayern-Legenden, Skandalnudel & Co.: Diese Spieler sind vereinslos - Zahlreiche ablösefreie Stars haben bereits einen neuen Verein gefunden. Allerdings gibt es immer noch jede Menge bekannte Gesichter, die noch arbeitslos sind. Wir verschaffen einen groben Überblick.

14:29 Uhr

Haaland plant keinen BVB-Abgang

Haaland hat sich auch zu den immer wiederkehrenden Gerüchten um einen BVB-Abgang geäußert - und dabei zur Freude aller Dortmunder Fans betont: "Natürlich bekomme ich die Dinge über mich mit. Ich habe nicht wirklich viel darüber zu sagen, habe noch drei Jahre einen Vertrag und genieße es hier. Das ist alles. Bis gestern habe ich einen Monat lang nicht mit meinem Berater gesprochen. Da ist also die Antwort." Chelsea soll angeblich satte 175 Millionen Euro bieten. Der Norweger dazu: "Ich hoffe, es sind nur Gerüchte, denn für einen Menschen ist das viel Geld."

14:24 Uhr

Haaland fordert beim BVB mehr Konstanz

Erling Haaland hat mit Borussia Dortmund in der Saison 2021/22 eine Menge vor. "Ich muss mich noch mehr entwickeln und wir müssen ein noch stabileres Team werden. Wir müssen öfter gewonnen. Letztes Jahr haben wir natürlich Spiele gewonnen, aber wir müssen als Team besser werden. Ich glaube an Marco Rose", sagte der Stürmer-Star bei einer Medienrunde.

 

14:12 Uhr

Ronaldo wieder im Juve-Training

Cristiano Ronaldo is back in Turin - und bleibt dort wohl auch für eine vierte Saison. (Video: App-User hier entlang)

13:52 Uhr

Leverkusen sichert sich offenbar Barca-Talent

Bayer Leverkusen zieht scheinbar ein Talent des FC Barcelona an Land. Wie die katalanische Zeitung Sport berichtet, wechselt Jugendspieler Iker Bravo nach seinem ausgelaufenen Vertrag und einer ausgeschlagenen Verlängerung bei Barca zu dem Bundesliga-Verein. Es handelt sich um Stürmer im Alter von 16 Jahren, womit er dementsprechend wohl noch nicht für die Bayer-Profis eingeplant werden würde. Da Leverkusen allerdings als gute Adresse für junge und entwicklungsfähige Akteure gilt, dürfte es mit der ersten Mannschaft nicht allzu lange dauern.

13:39 Uhr

Ramos verpasst französischen Supercup

Sergio Ramos muss sich mit seinem Pflichtspieldebüt für Paris St.-Germain noch etwas gedulden. Wie der französische Pokalsieger mitteilte, fällt der 35-Jährige für das Supercup-Duell mit Meister OSC Lille am Sonntag in Tel Aviv wegen einer Wadenverletzung aus. Der spanische Abwehrspieler war im Sommer nach unter anderem vier Champions-League-Siegen mit Real Madrid an die Seine gewechselt. Ramos unterschrieb bei PSG für zwei Jahre.

13:24 Uhr

Medaillenspiegel bei Olympia

Wie sieht eigentlich der aktuelle Medaillenspiegel bei den Olympischen Spielen aus? Hier bekommt Ihr ihn in der tabellarischen Übersicht zu sehen.

13:16 Uhr

Alderweireld wechselt nach Katar

Toby Alderweireld wechselt von Tottenham Hotspur zum Al-Duhail SC nach Katar. Über die Ablöse für den 32-Jährigen, der noch bis 2023 bei den Spurs unter Vertrag stand, wurde nichts bekannt. Alderweireld hat für Tottenham in sechs Jahren seit seinem Transfer von Atletico Madrid nach London 236 Partien bestritten. Der 113-malige Nationalspieler nahm mit Belgien an den Weltmeisterschaften 2014 und 2018 sowie 2016 und 2020 an der EM teil.

12:53 Uhr

Jarstein vor Rückkehr ins "leichte Training"

Torhüter Rune Jarstein von Hertha BSC steht nach den schweren Folgen einer Corona-Infektion offenbar kurz vor der Rückkehr ins "leichte Training". Das teilte der 36 Jahre alte Norweger am Dienstag auf Instagram mit. "Nach vier Monaten ohne Training aufgrund meiner Herzmuskelentzündung nach Corona habe ich die guten Nachrichten erhalten, dass mein Herz wieder okay ist und ich mit leichtem Training anfangen und meinen Körper wieder aufbauen kann", schrieb Jarstein unter ein Foto, auf dem er den Daumen nach oben hält: "Ich freue mich so darauf, wieder bei der Mannschaft zu sein." Jarstein hatte sich im März mit dem Coronavirus infiziert. Während seiner Zwangspause hatte Hertha im Mai den Vertrag mit dem Torhüter bis 2023 verlängert.

12:34 Uhr

Tolisso positiv auf Corona getestet

Corentino Tolisso ist positiv auf das Coronavirus getestet worden, wie der FC Bayern mitgeteilt hat. "Er befindet sich in häuslicher Isolation in seiner Heimat Frankreich", so die Münchner. Geschätzte Ausfallzeit: rund zehn bis 14 Tage.

12:27 Uhr

Kehl über Malen: "PSV klare Kante gezeigt"

Sebastian Kehl möchte keine Vergleiche zwischen dem zu Manchester United abgegebenen Jadon Sancho und dessen Nachfolger Donyell Malen anstellen. "Einen Spieler mit Jadon zu vergleichen, ist wirklich unfair. Jadon hat auch eine gewisse Zeit gebraucht, um sich zu entwickeln", sagte der Leiter der Lizenzspielerabteilung in einem Interview mit Sky.

Man erhoffe sich von dem Niederländer dennoch "einiges. Er ist ein großer Transfer, allein auch des Volumens wegen. Wir haben uns trotzdem gestreckt, obgleich wir eine klare Kante gegenüber PSV gezeigt haben. Dass wir versuchen wollen, Jadon in irgendeiner Form zu ersetzen, war klar", so Kehl.

12:17 Uhr

Sammer über Olympia-Absagen: "Passt ins Bild"

Matthias Sammer hat sich auch über die vielen Spieler-Absagen für die deutsche Olympia-Auswahl geäußert: "Passt ein bisschen ins Bild aktuell, dass die Harmonie im Fußball ein stückweit gestört ist. Ein, zwei Spieler mehr wären hilfreich gewesen. Aber auf der anderen Hand erinnere ich an das das Finale der EM 1996 gegen Tschechien. Das war so, dass wir drei Feldspieler auf der Bank hatten und Oliver Kahn bekam ein Feldspieler-Trikot, um für den Fall der Fälle eingewechselt werden zu können. Insofern: Alles Makulatur und der Beweis, dass man auch mit 16 Spielern was gewinnen kann."

12:09 Uhr

Sammer über Haaland: "Wenn ein Irrer kommt..."

Matthias Sammer rechnet damit, dass Erling Haaland Borussia Dortmund erwartungsgemäß erhalten bleibt - allerdings nicht um jeden Preis. "Ich bin weder Aki Watzke, noch ein Mäzen. Aber ich gehe davon aus, dass er bleibt. So ist es besprochen. Aber wenn da ein Irrer kommt und zahlt 200 Millionen, wie soll ich das den Aktionären erklären?", sagte der externe Berater der Schwarz-Gelben bei der Vorstellung als Experte für Amazon Prime Video. Die Plattform überträgt ab der kommenden Champions-League-Saison ein Top-Spiel am Dienstag.

Der Norweger wird mit einigen europäischen Top-Vereinen in Verbindung gebracht, speziell zum Ende der vergangenen Saison brodelte die Gerüchteküche. Durch die Qualifikation des BVB für die Champions League nahmen die Spekulationen aber wieder ab. Als Interessenten werden der FC Chelsea, Real Madrid, der FC Barcelona und Juventus gehandelt.

11:57 Uhr

Hamilton und Mercedes starten Initiative

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton und sein Mercedes-Rennstall haben eine gemeinnützige Initiative zur Förderung von Vielfalt und Inklusion im Motorsport ins Leben gerufen. Unter dem Namen Ignite soll sie dazu beitragen, dass die Branche künftig "die Gesellschaft widerspiegelt", hieß es in einer Mitteilung des Teams am Dienstag. Die Initiative werde zunächst durch einen mit mehreren Millionen Dollar dotierten Fonds finanziert, der von Hamilton und dem Werksteam angelegt wird.

"Seit 15 Jahren bin ich eines der wenigen Schwarzen Teammitglieder innerhalb der Formel 1, und ich bin stolz darauf, dass meine Arbeit mit Mercedes für einen Wandel zum Besseren sorgen wird", sagte Hamilton: "Vielfältige Belegschaften sind nicht nur erfolgreicher, sondern stellen auch den moralisch richtigen Ansatz für jede Branche dar."

11:44 Uhr

Kepa spricht über verweigerte Auswechslung

"Es war alles ein großes Missverständnis": Sicherlich erinnert Ihr Euch noch an Chelsea-Keeper Kepa Arrizabalaga, der sich ja mal geweigert hatte, ausgewechselt zu werden und seinen damaligen Trainer Maurizio Sarri damit mächtig auf die Palme brachte. Der Spanier brach nun darüber: "Es war falsch von mir und es tut mir für alle leid". Mehr dazu lest Ihr hier.

11:23 Uhr

Sergio Ramos bei PSG verletzt

Kaum da und schon verletzt: Sergio Ramos muss bei Paris Saint-Germain eine Pause einlegen - wenn auch nicht allzu lange. Wie PSG mitgeteilt hat, laboriert der Ex-Kapitän von Real Madrid an einer Verletzung im linken Schollenmuskel, wegen der er nun offenbar eine Woche außen vor ist.

11:11 Uhr

Celta Vigo sagt Testspiel bei Bayer ab

Der spanische Erstligist Celta Vigo hat das für kommenden Samstag geplante Testspiel bei Bundesligist Bayer Leverkusen wegen einiger Coronafälle abgesagt. Das teilte Bayer am Dienstag mit. In den vergangenen Tagen hatte es COVID-19-Infektionen bei den Andalusiern gegeben. Die Klubführung entschied daraufhin kurzfristig, die Reise nach Deutschland nicht anzutreten. Bayer ist nun auf der Suche nach einem neuen Gegner für das letzte Vorbereitungsspiel. Am 7. August startet die Werkself mit dem DFB-Pokalspiel gegen Lok Leipzig in die neue Saison.

11:06 Uhr

SPOX in den sozialen Medien

Ihr wollt keine wichtigen News, Gerüchte und Videos aus der Sportwelt verpassen? Dann schaut doch mal bei unseren Social-Media-Kanälen vorbei!

10:46 Uhr

BVB über Malen: "Letztes Details zu klären"

Warum Malen mittrainiert, obwohl der Transfer noch nicht offiziell ist? Der BVB teilt mit: "Es gibt eine offizielle Trainingserlaubnis von PSV. Es gibt noch letzte Details zwischen dem Spieler und PSV zu klären, erst danach können wir den Transfer final vermelden."

10:36 Uhr

Malen trainiert schon beim BVB mit

Offiziell unter Dach und Fach wurde die Verpflichtung von Donyell Malen noch nicht gebracht, dennoch trainiert der 22 Jahre alte Niederländer bereits bei Borussia Dortmund mit. In Bad Ragaz nimmt Malen, der von PSV Eindhoven kommt, in diesen Minuten erstmals an einer BVB-Einheit teil (App-User hier entlang). Der Nachfolger des zu Manchester United abgewanderten Jadon Sancho soll 30 Millionen Euro kosten.

10:29 Uhr

Messi steigt offenbar normal ins Barca-Training ein

Nicht mehr lange, dann ist Lionel Messi einen ganzen Monat lang sowohl vertrags- als auch vereinslos. Sein zum 30. Juni ausgelaufener Kontrakt beim FC Barcelona wurde offiziell immer noch nicht verlängert - obwohl die neue Liga-Saison in Spanien Mitte August beginnt. Unabhängig von seiner Situation soll der Argentinier am Montag aber normal in das Training der Katalanen einsteigen, wie die klubnahe Zeitung Sport berichtet hat. Zwischen dem 28. Juli und 2. August ist Barca zu einem Trainingslager in Donaueschingen, in dem Rahmen findet am Samstag auch ein Testspiel gegen den VfB Stuttgart statt - ohne Messi.

10:13 Uhr

Serie A: Reduzierung auf 18 Klubs?

Der italienische Fußball-Verband FIGC arbeitet an einer Reform der Serie A und will die Anzahl der Klubs von 20 auf 18 reduzieren. Dies geht aus einem Vorschlag von Verbandschef Gabriele Gravina hervor, er will damit die höchste italienische Spielkasse von der Anzahl der Mannschaften der Bundesliga angleichen. Das berichtet die Gazzetta dello Sport.

Der Plan sieht zwei Ligen vor: Eine Serie A-Liga mit 18 Klubs und eine Serie B, die aus einer B1 und B2-Liga bestehen wird. Beide Ligen sollen ebenfalls aus 18 Klubs zusammengesetzt sein. Der Plan des Verbands muss jetzt von der Serie-A-Liga geprüft werden. Einige Klubchefs befürchten, dass aufgrund der geringeren Anzahl von Spielen weniger TV-Gelder fließen könnten.

10:00 Uhr

Erste deutsche Goldmedaille bei Olympia

Slalom-Kanutin Ricarda Funk hat die erste deutsche Goldmedaille bei den Olympischen Spielen in Tokio gewonnen. Im Kajak-Einer setzte sich die 29-Jährige bei ihrer Olympia-Premiere im Finale vor Rio-Siegerin Maialen Chourraut (Spanien) und Jessica Fox (Australien) durch. Für den Deutschen Kanu-Verband ist es die zweite Slalom-Medaille bei diesen Sommerspielen, nachdem sich Canadier-Spezialist Sideris Tasiadis (Augsburg) am Montag Bronze gesichert hatte.

Hier geht's zum Rund-um-Olympia-Ticker.

09:44 Uhr

Leverkusen offenbar an Brasilien-Stürmer dran

Leon Bailey verlässt Bayer Leverkusen womöglich Richtung Aston Villa. Kommt dafür ein Stürmer vom FC Basel ins Rheinland? Laut Globo Esporte liegt dem Schweizer Klub von Bayer eine Offerte für den Brasilianer Arthur Cabral vor. Leverkusen will sich den 23-Jährigen dem Vernehmen nach sieben bis acht Millionen Euro kosten lassen, Basel soll jedoch zwölf Millionen als Ablösesumme fordern. Cabral wechselte erst 2019 von Palmeiras Sao Paulo nach Basel und kommt dort auf 39 Tore in 76 Pflichtspielen. Sein Vertrag läuft bis Mitte 2023.

09:33 Uhr

Jetzt fix: Hertha holt Jovetic

Nun ist es offiziell: Hertha BSC gibt die Verpflichtung von Stevan Jovetic bekannt. Der 31 Jahre alte Angreifer kommt ablösefrei von Ligue-1-Teilnehmer AS Monaco und hat bei den Berlinern einen "Vertrag bis 2023 plus Option unterschrieben". Um was für eine Option es sich genau handelt - wie viele weitere Spielzeiten -, geht aus der Hertha-Meldung nicht hervor.

Der Montenegriner: "Ich hatte sehr gute Gespräche mit den Verantwortlichen von Hertha BSC, allen voran Fredi Bobic, und war von der ersten Minute an heiß auf das Engagement in Berlin. Ich freue mich jetzt sehr auf den Verein, die Stadt, meine neuen Jungs im Team und auf die Bundesliga. Ich kann es kaum erwarten, direkt loszulegen und möchte von Beginn an mit meiner Erfahrung alles einbringen, um der Mannschaft zu helfen."

09:09 Uhr

Eintracht-Test: Hängepartie um Zuschauerzahl

Wirbel in Frankfurt! Die Eintracht will am Samstag im heimischen Stadion ein Testspiel gegen Ligue-1-Verein AS Saint-Etienne bestreiten - und das vor 10.000 Zuschauern. Weil die Corona-Inzidenz aber über 35 liegt (38,1) und wegen dieser Überschreitung nur 5000 Besucher erlaubt sind, holte sich die SGE eine Sondergenehmigung beim Frankfurter Gesundheitsamt ein - mit der Bedingung, dass die Hälfte genesen oder geimpft ist.

Daraufhin wiederum meldete sich das Hessische Sozialministerium und verbot die Sondergenehmigung. Die Reaktion des Gesundheitsamts: Das Verbot wird nicht akzeptiert! Eine Hängepartie, die noch anhalten dürfte.

08:51 Uhr

Hertha vor Jovetic-Verpflichtung

Hertha BSC bedient sich offenbar bei Ligue-1-Klub AS Monaco. Wie Sky berichtet, steht Stevan Jovetic vor einem ablösefreien Wechsel nach Berlin. In Monaco wurde sein Vertrag nicht verlängert. Bei der Hertha soll der 31 Jahre alte Angreifer einen Dreijahresvertrag bekommen.

Mehr Sport - Jetzt für den SPOX-Newsletter anmelden!

08:42 Uhr

Nach Fan-Rufen: Nagelsmanns Zeit bei 1860

"Nagelsmann, du Sau, zurück zum TSV!" Beim Testspiel gegen Ajax Amsterdam zogen einige Bayern-Fans über ihren neuen Trainer Julian Nagelsmann her - wegen dessen Vergangenheit bei Stadtrivale 1860. Nagelsmann und seine Zeit bei 1860 München: Wir haben mal ein bisschen in der Vergangenheit gestöbert: "Seine Sprüche waren damals schon waffenscheinpflichtig."

08:36 Uhr

Olympia: Immer auf dem neusten Stand

Wie ist der aktuelle Stand bei den Olympischen Spielen in Tokio? In unserem Rund-um-Olympia-Ticker bleibt Ihr immer up-to-date.

Die wichtigsten Entscheidungen des Tages:

WettbewerbErgebnis
Triathlon, FrauenGold für Bermuda - Platz acht für Deutschland
200m Freistil, MännerDean siegt in hochklassigem Finale gegen Landsmann
100m Brust, Frauen17-Jährige überrascht die Favoritinnen
SchießenChinesisches Mixed-Team siegt mit der Luftpistole
08:26 Uhr

RB-Neuzugang prüfte Vertragsauflösung

Kurios: Der von RB Leipzig zum 1. Juli verpflichtete Brian Brobbey prüfte über seinen Berater Mino Raiola wegen des Abgangs von Julian Nagelsmann zu Bayern München, ob er den Transfer verhindern könnte. "Es war komisch. Er hatte mir gesagt, dass er bleibt, und dann entschied er zu gehen", sagte der 19 Jahre alte Stürmer, der ablösefrei von Ajax Amsterdam kam, im RB-Trainingslager.

Von dem Schritt nach Leipzig überzeugte ihn Neu-Coach Jesse Marsch und dessen Führungsstil schließlich: "Ich habe mir seine Kabinenansprache vor dem Champions-League-Spiel mit Salzburg gegen den FC Liverpool auf YouTube angeschaut."

08:11 Uhr

Guerreiro erklärt Malen den BVB

Raphael Guerreiro freut sich auf Donyell Malen beim BVB. "Ich habe ihm ein bisschen erklärt, wie es hier bei der Borussia läuft. Auch von den Fans des Vereins konnte ich ihm natürlich viel erzählen", so der Portugiese im Trainingslager. Guerreiro selbst möchte bei den Schwarz-Gelben mehr Verantwortung übernehmen: "Ich bin jetzt älter als der Durchschnitt der Mannschaft, und ich werde eine Rolle als Anführer annehmen."

07:50 Uhr

Kruse wartete nach Heiratsantrag "20 bis 25 Minuten"

Max Kruse brauchte nach dem Heiratsantrag vor laufender TV-Kamera mehr Geduld, als ihm lieb war. "Da die ARD direkt zum Schwimmen geschaltet hat, war das alles nicht live. Daher hat es bestimmt 20, 25 Minuten gedauert, bis es zu ihr durchgedrungen ist", sagte der Fußballer im Olympia-Podcast der Sportschau über seinen Kniefall von Yokohama. Erst bei der Rückkehr ins Teamhotel habe er das erste Mal mit seiner Verlobten Dilara telefonieren können.

Kruse hatte seiner Freundin unmittelbar nach dem 3:2-Sieg gegen Saudi-Arabien im Fernsehen einen Heiratsantrag gemacht. "Der Zeitpunkt war spontan. Aber es war nicht spontan, dass das bei Olympia passieren sollte", sagte der 33-Jährige.

07:45 Uhr

Bayer-Star Bailey offenbar vor England-Wechsel

Bayer Leverkusen verliert seinen Offensiv-Star Leon Bailey womöglich zeitnah an die Premier League. Wie Sky berichtet, habe Aston Villa dem Werksverein ein finanziell lukratives Angebot für den 23-jährigen Jamaikaner vorgelegt. Offenbar würde Bayer dabei mehr als 35 Millionen Euro kassieren. Abgesehen von Aston Villa sollen mit Leicester City, dem FC Everton, den Wolverhampton Wanderers sowie dem FC Southampton noch weitere England-Klubs ihre Fühler nach Bailey, der seit Ende Januar 2017 in Leverkusen spielt in der zurückliegenden Saison in 40 Bayer-Einsätzen 15 Mal getroffen sowie elf Assists geliefert hatte, ausgestreckt haben.

07:41 Uhr

Moin!

Seid gegrüßt an diesem Dienstag. Welche News erwarten uns heute aus der Welt des Sports? Der Ball rollt!

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung