Cookie-Einstellungen
Fussball

FC Barcelona will offenbar weiteren Spielern Gehälter kürzen

Von Christian Guinin / Alex Gschlössl
Piquet, Busquets

Aufgrund seiner finanziellen Schieflage will der FC Barcelona offenbar weiteren Spielern die Gehälter kürzen. Das berichtet Barca-Experte Gerard Romero.

Demnach stehen vor allem die Barca-Urgesteine Gerard Pique und Sergio Busquets im Fokus der Barcelona-Verantwortlichen. Die beiden langjährigen Barcelona-Spieler haben wohl bereits vergangene Saison auf Geld verzichtet, um dem finanziell durch geschüttelten Klub zu unterstützen.

Busquets Vertrag läuft nur noch bis zum kommenden Sommer, eine Verlängerung zu reduzierten Bezügen ist also vorstellbar. Anders sieht es bei Pique aus, welcher noch bis 2024 unter Vertrag steht. Zum Vertragsende wäre er 37 Jahre alt und vermutlich nicht mehr für den Barca-Kader eingeplant.

Zusätzlich zu den Gehaltseinsparungen müsste der FC Barcelona aber wohl Anteile am Camp Nou verkaufen, um alle Neuzugänge registrieren zu können.

Mit Robert Lewandowski, Raphinha, Franck Kessie, Andres Christensen und Joules Kounde wurden diese Saison für insgesamt 153 Millionen Euro Spieler verpflichtet. Diese müssen aber noch registriert werden.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung