Cookie-Einstellungen

Bayern-Flop, Ex-Dortmunder und "Pferd": Die besten Spieler der Milan-Akademie

 
Die AC Milan wurde in der abgelaufenen Saison nach 11 Jahren mal wieder Meister, es war Scudetto Nr. 19. Bekannt sind die Rossoneri aber auch für ihre exzellente Jugendarbeit. Wir zeigen die besten Spieler, die aus der Milan-Akademie kamen.
© getty
Die AC Milan wurde in der abgelaufenen Saison nach 11 Jahren mal wieder Meister, es war Scudetto Nr. 19. Bekannt sind die Rossoneri aber auch für ihre exzellente Jugendarbeit. Wir zeigen die besten Spieler, die aus der Milan-Akademie kamen.
FRANCO BARESI: 20 Jahre spielte Baresi für Milan, 81-mal lief er für Italien auf. Der heute 62-Jährige gilt als einer der besten italienischen Verteidiger aller Zeiten (und das heißt etwas!). Er kam mit 12 Jahren zu Milan, nachdem ihn Inter verschmähte.
© imago images/Buzzi
FRANCO BARESI: 20 Jahre spielte Baresi für Milan, 81-mal lief er für Italien auf. Der heute 62-Jährige gilt als einer der besten italienischen Verteidiger aller Zeiten (und das heißt etwas!). Er kam mit 12 Jahren zu Milan, nachdem ihn Inter verschmähte.
Zwischen 1977 und 1997 gewann Baresi mit Milan 6 Scudetti, stieg zweimal aus der Serie B auf und gewann mit den Lombarden dreimal die Champions League bzw. den Europapokal der Landesmeister.
© imago images
Zwischen 1977 und 1997 gewann Baresi mit Milan 6 Scudetti, stieg zweimal aus der Serie B auf und gewann mit den Lombarden dreimal die Champions League bzw. den Europapokal der Landesmeister.
PAOLO MALDINI: "Il Capitano" stellt Baresi aber in den Schatten. 902 Pflichtspiele für Milan, 126 weitere Einsätze für Italien. Maldini war über Generationen das Gesicht der Rossoneri und einer der besten Linksverteidiger aller Zeiten.
© getty
PAOLO MALDINI: "Il Capitano" stellt Baresi aber in den Schatten. 902 Pflichtspiele für Milan, 126 weitere Einsätze für Italien. Maldini war über Generationen das Gesicht der Rossoneri und einer der besten Linksverteidiger aller Zeiten.
Mit Maldini gewann Milan zwischen 1984 und 2009 sieben Serie-A-Titel und fünfmal den Europapokal. Er ist eine lebende Legende des Klubs.
© imago images/Buzzi
Mit Maldini gewann Milan zwischen 1984 und 2009 sieben Serie-A-Titel und fünfmal den Europapokal. Er ist eine lebende Legende des Klubs.
SANDRO SALVADORE: Und noch ein Verteidiger, auch wenn Salvadore heutzutage eher als Juve-Legende angesehen wird. Seine ersten Schritte machte der Libero aber bei Milan und gewann 1959 und 1962 zwei Scudetti.
© imago images
SANDRO SALVADORE: Und noch ein Verteidiger, auch wenn Salvadore heutzutage eher als Juve-Legende angesehen wird. Seine ersten Schritte machte der Libero aber bei Milan und gewann 1959 und 1962 zwei Scudetti.
Zwei weitere sollten mit Juventus folgen, dazu war Salvadore ein wichtiger Bestandteil des Europameisters von 1968. Er gilt auch heute noch als einer der besten Verteidiger in Italiens Fußballgeschichte.
© imago images
Zwei weitere sollten mit Juventus folgen, dazu war Salvadore ein wichtiger Bestandteil des Europameisters von 1968. Er gilt auch heute noch als einer der besten Verteidiger in Italiens Fußballgeschichte.
FRANCESCO TOLDO: Lief 28-mal für Italien auf, aber nicht einmal für Milan. Nach drei Leihgeschäften wurde der Keeper nach Florenz verkauft, wo seine Karriere an der Seite von Stefan Effenberg und Gabriel Batistuta in der Serie B Fahrt aufnahm.
© imago images
FRANCESCO TOLDO: Lief 28-mal für Italien auf, aber nicht einmal für Milan. Nach drei Leihgeschäften wurde der Keeper nach Florenz verkauft, wo seine Karriere an der Seite von Stefan Effenberg und Gabriel Batistuta in der Serie B Fahrt aufnahm.
Später wurde Toldo ausgerechnet bei Inter zu einer festen Größe, als Ersatz-Torwart gewann er mit zarten 38 Jahren auch noch erstmals die Champions League (2:0 gegen den FC Bayern).
© imago images
Später wurde Toldo ausgerechnet bei Inter zu einer festen Größe, als Ersatz-Torwart gewann er mit zarten 38 Jahren auch noch erstmals die Champions League (2:0 gegen den FC Bayern).
ALBERICO EVANI: Und noch eine Stütze der großen Teams Ende der 80er. Evani war zwar klein und nicht besonders schnell, dafür aber unglaublich trickreich und mit der Fähigkeit gesegnet, punktgenaue, scharfe Flanken zu schlagen.
© getty
ALBERICO EVANI: Und noch eine Stütze der großen Teams Ende der 80er. Evani war zwar klein und nicht besonders schnell, dafür aber unglaublich trickreich und mit der Fähigkeit gesegnet, punktgenaue, scharfe Flanken zu schlagen.
Der große Wurf mit Italien blieb Evani aber verwehrt, auch wenn er im Elfmeterschießen im Finale gegen Brasilien seine Aufgabe erledigte. Heute arbeitet der 59-Jährige für den italienischen Verband.
© getty
Der große Wurf mit Italien blieb Evani aber verwehrt, auch wenn er im Elfmeterschießen im Finale gegen Brasilien seine Aufgabe erledigte. Heute arbeitet der 59-Jährige für den italienischen Verband.
ALESSANDRO COSTACURTA: Die zweite Konstante in der Verteidigung neben Maldini für viele, viele Jahre. Über 20 Jahre absolvierte Costacurta knapp 700 Pflichtspiele für die Rossoneri - und erzielte dabei mickrige 3 Tore.
© getty
ALESSANDRO COSTACURTA: Die zweite Konstante in der Verteidigung neben Maldini für viele, viele Jahre. Über 20 Jahre absolvierte Costacurta knapp 700 Pflichtspiele für die Rossoneri - und erzielte dabei mickrige 3 Tore.
Viele sehen in ihm einen der unterschätztesten Spieler aller Zeiten. Auch Fabio Cannavaro stimmt dem zu: "Er ist der beste Verteidiger, mit dem ich je gespielt habe."
© imago images
Viele sehen in ihm einen der unterschätztesten Spieler aller Zeiten. Auch Fabio Cannavaro stimmt dem zu: "Er ist der beste Verteidiger, mit dem ich je gespielt habe."
GIANLUCA PESSOTTO: Ihn verbindet man eher mit Juventus, unter anderem gewann der Defensiv-Spezialist 1996 mit der Alten Dame die Champions League und absolvierte 243 Spiele in der Serie A für die Turiner.
© imago images
GIANLUCA PESSOTTO: Ihn verbindet man eher mit Juventus, unter anderem gewann der Defensiv-Spezialist 1996 mit der Alten Dame die Champions League und absolvierte 243 Spiele in der Serie A für die Turiner.
Ausgebildet wurde Pessotto aber bei Milan, das ihn jedoch mit 19 Jahren in der Serie C schickte. Erst Jahre später gab er sein Serie-A-Debüt, später sollte er auch noch 22 Spiele für Italien absolvieren.
© getty
Ausgebildet wurde Pessotto aber bei Milan, das ihn jedoch mit 19 Jahren in der Serie C schickte. Erst Jahre später gab er sein Serie-A-Debüt, später sollte er auch noch 22 Spiele für Italien absolvieren.
GIANLUIGI DONNARUMMA: Er galt als das Versprechen Milans, mit 16 Jahren gab er im Tor bereits sein Debüt und wurde so zum zweitjüngsten Serie-A-Torwart aller Zeiten. Nach 251 Pflichtspielen für Milan folgte jedoch der Wechsel zu PSG.
© getty
GIANLUIGI DONNARUMMA: Er galt als das Versprechen Milans, mit 16 Jahren gab er im Tor bereits sein Debüt und wurde so zum zweitjüngsten Serie-A-Torwart aller Zeiten. Nach 251 Pflichtspielen für Milan folgte jedoch der Wechsel zu PSG.
Der legitime Buffon-Nachfolger gilt heute als einer der besten Torhüter der Welt und wurde bei der EURO 2020 zum Spieler des Turniers gewählt. Und: Der Junge ist auch heute erst 23 Jahre alt.
© getty
Der legitime Buffon-Nachfolger gilt heute als einer der besten Torhüter der Welt und wurde bei der EURO 2020 zum Spieler des Turniers gewählt. Und: Der Junge ist auch heute erst 23 Jahre alt.
MASSIMO ODDO: Bayern-Fans werden es nicht glauben können, aber Oddo war viele Jahre einer der besten Rechtsverteidiger in Italien. Bei seiner Leihe nach München in der Saison 2008/09 enttäuschte Oddo jedoch komplett.
© imago images
MASSIMO ODDO: Bayern-Fans werden es nicht glauben können, aber Oddo war viele Jahre einer der besten Rechtsverteidiger in Italien. Bei seiner Leihe nach München in der Saison 2008/09 enttäuschte Oddo jedoch komplett.
Seine beste Zeit hatte Oddo zwischen 2002 und 2007 bei Lazio, bevor er schließlich zu seinem Jugendklub Milan zurückkehrte. Heute als Trainer aktiv, derzeit aber nach einem verpassten Aufstieg mit Padova in die Serie B ohne Job.
© getty
Seine beste Zeit hatte Oddo zwischen 2002 und 2007 bei Lazio, bevor er schließlich zu seinem Jugendklub Milan zurückkehrte. Heute als Trainer aktiv, derzeit aber nach einem verpassten Aufstieg mit Padova in die Serie B ohne Job.
IGNAZIO ABATE: Kam 1999 zu Milan, sein Debüt im Profiteam gab der Rechtsverteidiger aber erst 2009 mit 23 Jahren. Abate war zwar technisch limitiert, blieb aber über Jahre eine Konstante auf der rechten Außenbahn.
© imago images
IGNAZIO ABATE: Kam 1999 zu Milan, sein Debüt im Profiteam gab der Rechtsverteidiger aber erst 2009 mit 23 Jahren. Abate war zwar technisch limitiert, blieb aber über Jahre eine Konstante auf der rechten Außenbahn.
Es reichte dennoch für 22 Einsätze für die Squadra Azzura und bei dessen Milan-Abschied im Jahr 2019 ehrten ihn die Milan-Ultras mit einem Banner. Es rührte den Milan-Fan Abate zu Tränen.
© getty
Es reichte dennoch für 22 Einsätze für die Squadra Azzura und bei dessen Milan-Abschied im Jahr 2019 ehrten ihn die Milan-Ultras mit einem Banner. Es rührte den Milan-Fan Abate zu Tränen.
ALDO MALDERA: Vor Maldini beackerte Maldera die linke Seite für die Rossoneri, 227-mal kam das "Pferd" in der Serie A zum Einsatz.
© imago images
ALDO MALDERA: Vor Maldini beackerte Maldera die linke Seite für die Rossoneri, 227-mal kam das "Pferd" in der Serie A zum Einsatz.
Maldera war der Liebling der Fans, da er enorm schnell war und scheinbar nie Kraft verlor. Gewann sowohl mit Milan als auch mit der Roma einen Scudetto.
© imago images
Maldera war der Liebling der Fans, da er enorm schnell war und scheinbar nie Kraft verlor. Gewann sowohl mit Milan als auch mit der Roma einen Scudetto.
PIERRE-EMERICK AUBAMEYANG: Der frühere BVB-Star spielte einige Zeit in der Jugend Milans, der Durchbruch gelang dem Gabuner aber erst bei St. Etienne, wo er 41 Tore in 97 Spielen erzielte. Für Milan spielte Auba nicht ein einziges Mal.
© getty
PIERRE-EMERICK AUBAMEYANG: Der frühere BVB-Star spielte einige Zeit in der Jugend Milans, der Durchbruch gelang dem Gabuner aber erst bei St. Etienne, wo er 41 Tore in 97 Spielen erzielte. Für Milan spielte Auba nicht ein einziges Mal.
Heute blickt der Angreifer auf über 300 Pflichtspieltore zurück und wird in der kommenden Saison für den FC Barcelona an der Seite von Robert Lewandowski auf Torejagd gehen.
© imago images
Heute blickt der Angreifer auf über 300 Pflichtspieltore zurück und wird in der kommenden Saison für den FC Barcelona an der Seite von Robert Lewandowski auf Torejagd gehen.
FILIPPO GALLI: Im Schatten von Baresi, Maldini und Costacurta wurde Galli gerne übersehen, doch Arrigo Sacchi und Fabio Capello setzten stets auf den Verteidiger mit der feinen Klinge.
© imago images
FILIPPO GALLI: Im Schatten von Baresi, Maldini und Costacurta wurde Galli gerne übersehen, doch Arrigo Sacchi und Fabio Capello setzten stets auf den Verteidiger mit der feinen Klinge.
Zwischen 1982 und 1996 machte Galli 217 Partie in der Serie A, für die Nationalmannschaft reichte es dagegen nicht. Mehrere schwere Verletzungen verhinderten eine größere Karriere.
© imago images
Zwischen 1982 und 1996 machte Galli 217 Partie in der Serie A, für die Nationalmannschaft reichte es dagegen nicht. Mehrere schwere Verletzungen verhinderten eine größere Karriere.
MATTEO DARMIAN: Gab mit 16 Jahren sein Debüt für Milan, konnte sich aber unter Carlo Ancelotti nie wirklich durchsetzen. Erst bei Torino avancierte der Außenverteidiger zum Nationalspieler, es ging zu Manchester United.
© getty
MATTEO DARMIAN: Gab mit 16 Jahren sein Debüt für Milan, konnte sich aber unter Carlo Ancelotti nie wirklich durchsetzen. Erst bei Torino avancierte der Außenverteidiger zum Nationalspieler, es ging zu Manchester United.
Bei den Red Devils kam der Italiener aber nie wirklich an, nach nur 92 Einsätzen in vier Jahren ging es zurück über die Alpen. Derzeit steht Darmian bei Lokalrivale Inter unter Vertrag.
© getty
Bei den Red Devils kam der Italiener aber nie wirklich an, nach nur 92 Einsätzen in vier Jahren ging es zurück über die Alpen. Derzeit steht Darmian bei Lokalrivale Inter unter Vertrag.
DEMETRIO ALBERTINI: Einer der besten Mittelfeldstrategen der 90er. Albertini war für Milan und Italien die Schaltzentrale und räumte auf Vereinsebene fast alles ab. Er war Andrea Pirlo vor Andrea Pirlo.
© imago images
DEMETRIO ALBERTINI: Einer der besten Mittelfeldstrategen der 90er. Albertini war für Milan und Italien die Schaltzentrale und räumte auf Vereinsebene fast alles ab. Er war Andrea Pirlo vor Andrea Pirlo.
Hinzu kamen 79 Einsätze für die Squadra Azzura, mit welcher Albertini aber sowohl bei der WM 1994 als auch bei der EURO 2000 im Finale unterlag.
© getty
Hinzu kamen 79 Einsätze für die Squadra Azzura, mit welcher Albertini aber sowohl bei der WM 1994 als auch bei der EURO 2000 im Finale unterlag.
BRYAN CRISTANTE: Heute ein Schlüsselspieler bei der Roma, einst jüngster Milan-Spieler in der Champions-League-Geschichte. Der Durchbruch gelang dem Mittelfeldspieler aber nie, erst bei der Roma etablierte er sich.
© imago images
BRYAN CRISTANTE: Heute ein Schlüsselspieler bei der Roma, einst jüngster Milan-Spieler in der Champions-League-Geschichte. Der Durchbruch gelang dem Mittelfeldspieler aber nie, erst bei der Roma etablierte er sich.
Inzwischen ist Cristante unter Jose Mourinho Leistungsträger für die Hauptstädter, dazu hat der 27-Jährige 27 Länderspiele auf dem Buckel.
© getty
Inzwischen ist Cristante unter Jose Mourinho Leistungsträger für die Hauptstädter, dazu hat der 27-Jährige 27 Länderspiele auf dem Buckel.
MATTIA DE SCIGLIO: Kam mit 9 Jahren zu Milan und spielte insgesamt 15 Jahre für seinen Herzensklub, bevor er sich 2017 ausgerechnet Juventus anschloss.
© getty
MATTIA DE SCIGLIO: Kam mit 9 Jahren zu Milan und spielte insgesamt 15 Jahre für seinen Herzensklub, bevor er sich 2017 ausgerechnet Juventus anschloss.
Der Außenverteidiger kann auf beiden Seiten spielen, da er beinahe beidfüßig ist. Bei Juve hat er sich nach einigen Jahren und einer Leihe nach Lyon durch eine starke Vorsaison festgespielt.
© getty
Der Außenverteidiger kann auf beiden Seiten spielen, da er beinahe beidfüßig ist. Bei Juve hat er sich nach einigen Jahren und einer Leihe nach Lyon durch eine starke Vorsaison festgespielt.
MANUEL LOCATELLI: Einer von De Sciglios Mitspielern ist seit 2021 Locatelli, der für zwei Jahre von Sassuolo ausgeliehen wurde. Bei Milan konnte sich Locatelli dagegen zunächst nicht durchsetzen und wurde verkauft.
© getty
MANUEL LOCATELLI: Einer von De Sciglios Mitspielern ist seit 2021 Locatelli, der für zwei Jahre von Sassuolo ausgeliehen wurde. Bei Milan konnte sich Locatelli dagegen zunächst nicht durchsetzen und wurde verkauft.
Inzwischen ist der 24-Jährige aber ein gestandener Nationalspieler und kam auch bei der EURO 2020 im Finale zum Einsatz.
© getty
Inzwischen ist der 24-Jährige aber ein gestandener Nationalspieler und kam auch bei der EURO 2020 im Finale zum Einsatz.
DAVIDE CALABRIA: Das einzige echte Eigengewächs beim Titelgewinn in der Vorsaison. Der Rechtsverteidiger fungierte zeitweise sogar als Kapitän und ist unter Coach Stefano Pioli gesetzt.
© getty
DAVIDE CALABRIA: Das einzige echte Eigengewächs beim Titelgewinn in der Vorsaison. Der Rechtsverteidiger fungierte zeitweise sogar als Kapitän und ist unter Coach Stefano Pioli gesetzt.
Calabria gilt als moderner Außenverteidiger, der in der Jugend auf der Sechs spielte und nun variabel einsetzbar ist. Mit 25 Jahren eine echte Stütze im Team.
© getty
Calabria gilt als moderner Außenverteidiger, der in der Jugend auf der Sechs spielte und nun variabel einsetzbar ist. Mit 25 Jahren eine echte Stütze im Team.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung