Cookie-Einstellungen
Fussball

Juventus arbeitet an Transfer von Nicolo Zaniolo von der Roma

Von Romeo Agresti
Juve arbeitet wohl an einem Transfer für Nicolo Zaniolo.
© getty

Italiens Rekordmeister Juventus hat nach Informationen von SPOX und GOAL Kontakt zum Serie-A-Rivalen AS Rom wegen eines Transfers von Mittelfeldstar Nicolo Zaniolo aufgenommen.

Die Bianconeri wollen den 22-Jährigen zur kommenden Saison unter Vertrag nehmen. Dies wird allerdings kein leichtes Unterfangen.

Denn Zaniolo steht bei der Roma noch bis 2024 unter Vertrag. Seinen Marktwert taxieren die Giallorossi auf rund 50 Millionen Euro und sie sehen wenig Anlass, einen ihrer absoluten Leistungsträger an die Alte Dame abzugeben. Juves Verantwortliche planen ihrerseits, den Brasilianer Arthur in einen möglichen Deal zu integrieren und auf diese Weise die Ablöse für Zaniolo zu drücken.

Juve hat seit geraumer Zeit ein Auge auf den vielseitigen Rechtsaußen geworfen, konkret ist das Interesse aber erst jetzt. Das Werben um Zaniolo ist unabhängig von den Bemühungen um Angel Di Maria (PSG). Der Argentinier hat sich nach Informationen von SPOX und GOAL für einen Transfer zum italienischen Rekordmeister entschieden und wird einen Einjahresvertrag unterzeichnen. Ebenfalls auf der Zielgeraden ist in Turin die ablösefrei Verpflichtung von Manchester Uniteds Paul Pogba.

Roma-Generaldirektor Tiago Pinto hatte vor wenigen Wochen für Stirnrunzeln bei den eigenen Tifosi gesorgt, als er es auf Nachfrage vermied, Zaniolo für unverkäuflich zu erklären.

Zaniolo, Pogba und Di Maria sollen zu Juventus kommen

Stattdessen ließ er viel Raum für Spekulationen, als er sagte: "Kann ich garantieren, dass er auch in der nächsten Saison hier spielt? Nein, das kann ich nicht. Und das kann auch niemand sonst." Wenig später ruderte Pinto dann öffentlich zurück.

Zaniolo wurde in der Genoa-Jugend groß. Später war er für die Fiorentina, Entella und Juves Erzrivalen Inter aktiv, ehe es 2018 für 4,5 Millionen Euro Ablöse zur Roma ging. Dort galt er als angehender Superstar und wurde wegen seiner Spielweise sogar zeitweise mit Giallorossi-Ikone Francesco Totti verglichen. Zwei schwere Knieverletzungen samt langen Ausfällen warfen ihn aber in der Entwicklung zurück.

In der abgelaufenen Saison kam der italienische Nationalspieler (9 Einsätze für die Azzurri) auf 42 Pflichtspiele, in denen ihm 8 Tore und 9 Assists gelangen. Unter anderem markierte er im Finale der UEFA Conference League den Siegtreffer gegen Feyenoord.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung