Cookie-Einstellungen

PSG-Streichliste: Starstürmer ohne Zukunft - Youngster in die Bundesliga?

 
Der PSG-Kader muss bis zum Saisonstart noch kräftig ausgedünnt werden. Wie L'Equipe berichtet, befinden sich auf der Streichliste des neuen Führungsduos Christophe Galtier (Trainer) und Luis Campos (Technischer Direktor) gleich zehn Namen.
© getty
Der PSG-Kader muss bis zum Saisonstart noch kräftig ausgedünnt werden. Wie L'Equipe berichtet, befinden sich auf der Streichliste des neuen Führungsduos Christophe Galtier (Trainer) und Luis Campos (Technischer Direktor) gleich zehn Namen.
Die besagten Spieler sollen bereits die Vorbereitungsreise nach Japan, die am Wochenende beginnt, nicht mehr antreten. Spätestens bis zum ersten Spieltag der Ligue 1 am 6. August soll die Zukunft der teils prominenten Akteure geklärt sein. Ein Überblick.
© getty
Die besagten Spieler sollen bereits die Vorbereitungsreise nach Japan, die am Wochenende beginnt, nicht mehr antreten. Spätestens bis zum ersten Spieltag der Ligue 1 am 6. August soll die Zukunft der teils prominenten Akteure geklärt sein. Ein Überblick.
Permanente Abgänge gab es bereits vier. ANGEL DI MARIA unterschrieb einen Vertrag für eine Saison bei Juventus Turin. Der argentinische Offensivspieler war ablösefrei. Zudem schließt sich Keeper ALPHONSE AREOLA West Ham an (9,3 Mio.).
© getty
Permanente Abgänge gab es bereits vier. ANGEL DI MARIA unterschrieb einen Vertrag für eine Saison bei Juventus Turin. Der argentinische Offensivspieler war ablösefrei. Zudem schließt sich Keeper ALPHONSE AREOLA West Ham an (9,3 Mio.).
Gleiches gilt mit MARCIN BULKA für einen weiteren Keeper (OGC Nizza, 2 Mio.). Auch trennen sich die Wege von PSG und XAVI SIMONS. Das einst gefeierte Offensivjuwel, immer noch erst 19, startet bei der PSV Eindhoven einen neuen Anlauf.
© imago images
Gleiches gilt mit MARCIN BULKA für einen weiteren Keeper (OGC Nizza, 2 Mio.). Auch trennen sich die Wege von PSG und XAVI SIMONS. Das einst gefeierte Offensivjuwel, immer noch erst 19, startet bei der PSV Eindhoven einen neuen Anlauf.
JULIAN DRAXLER: Der 28-Jährige gilt schon lange als Verkaufskandidat. Unter anderem wurde immer wieder über eine Rückkehr in die Bundesliga spekuliert. 2017 kam er für 36 Millionen aus Wolfsburg, Vertrag hat er bis 2024.
© getty
JULIAN DRAXLER: Der 28-Jährige gilt schon lange als Verkaufskandidat. Unter anderem wurde immer wieder über eine Rückkehr in die Bundesliga spekuliert. 2017 kam er für 36 Millionen aus Wolfsburg, Vertrag hat er bis 2024.
In der aktuellen Saison kam er nur auf 24 Einsätze. War er fit, saß er meist zunächst der Bank. Derzeit am Knie verletzt. Laut L'Equipe würde PSG nun Angebote annehmen, die der Klub früher noch abgelehnt hätte. Auch Milan wird Interesse nachgesagt.
© getty
In der aktuellen Saison kam er nur auf 24 Einsätze. War er fit, saß er meist zunächst der Bank. Derzeit am Knie verletzt. Laut L'Equipe würde PSG nun Angebote annehmen, die der Klub früher noch abgelehnt hätte. Auch Milan wird Interesse nachgesagt.
MAURO ICARDI: Messi, Neymar und Mbappe - da bleibt wenig Platz für den Mittelstürmer. In der Liga kam er immerhin noch auf sporadische Einsätze (24), in der Champions League waren es insgesamt gerade mal 47 Minuten. Am Saisonende gar nicht mehr im Kader.
© getty
MAURO ICARDI: Messi, Neymar und Mbappe - da bleibt wenig Platz für den Mittelstürmer. In der Liga kam er immerhin noch auf sporadische Einsätze (24), in der Champions League waren es insgesamt gerade mal 47 Minuten. Am Saisonende gar nicht mehr im Kader.
Vielmehr sorgt er gemeinsam mit Ehefrau und Beraterin Wanda Nara neben dem Platz für Schlagzeilen. Laut Transfer-Experte Nicolo Schira soll Serie-A-Aufsteiger Monza Kontakt aufgenommen haben. Auch Star-Berater Jorge Mendes soll bei Vermittlungen helfen.
© getty
Vielmehr sorgt er gemeinsam mit Ehefrau und Beraterin Wanda Nara neben dem Platz für Schlagzeilen. Laut Transfer-Experte Nicolo Schira soll Serie-A-Aufsteiger Monza Kontakt aufgenommen haben. Auch Star-Berater Jorge Mendes soll bei Vermittlungen helfen.
GEORGINO WIJNALDUM: Der Wechsel des Niederländers zu PSG nach fünf Jahren Liverpool hat sich nicht zur Erfolgsgeschichte entwickelt. Zuvor noch fester Bestandteil von Klopps erster Elf, ist er in Paris zumeist Edelreservist.
© getty
GEORGINO WIJNALDUM: Der Wechsel des Niederländers zu PSG nach fünf Jahren Liverpool hat sich nicht zur Erfolgsgeschichte entwickelt. Zuvor noch fester Bestandteil von Klopps erster Elf, ist er in Paris zumeist Edelreservist.
Acht Millionen netto soll der Mittelfeldspieler bis 2024 noch kassieren, dennoch bringt ihn die Mundo Deportivo mit Atletico Madrid in Verbindung. Nach SPOX-Infos will er vor allem seinen Platz in der Nationalmannschaft zurückerobern.
© getty
Acht Millionen netto soll der Mittelfeldspieler bis 2024 noch kassieren, dennoch bringt ihn die Mundo Deportivo mit Atletico Madrid in Verbindung. Nach SPOX-Infos will er vor allem seinen Platz in der Nationalmannschaft zurückerobern.
ANDER HERRERA: Mit Vitinha kam bereits ein kostspieliger Neuzugang für das Mittelfeldzentrum (41,5 Mio.), dementsprechend muss sich auf der Abgabenseite etwas tun. Ein Kandidat ist der spanische Routinier, der meist von der Bank kam und "nur" solide ist.
© getty
ANDER HERRERA: Mit Vitinha kam bereits ein kostspieliger Neuzugang für das Mittelfeldzentrum (41,5 Mio.), dementsprechend muss sich auf der Abgabenseite etwas tun. Ein Kandidat ist der spanische Routinier, der meist von der Bank kam und "nur" solide ist.
Wie Wijnaldum soll er mit acht Millionen Euro zu den Besserverdienern zählen. Nach Infos von Get French Football News will der 32-Jährige unbedingt bleiben, konkrete Wechselgerüchte gibt es auch nicht. Das riecht weiter nach einer Reservistenrolle.
© getty
Wie Wijnaldum soll er mit acht Millionen Euro zu den Besserverdienern zählen. Nach Infos von Get French Football News will der 32-Jährige unbedingt bleiben, konkrete Wechselgerüchte gibt es auch nicht. Das riecht weiter nach einer Reservistenrolle.
IDRISSA GUEYE: Gleiches gilt für den 32-jährigen Senegalesen, der in sein letztes Vertragsjahr gehen würde und zwischen Startelf und Ersatzbank pendelte. Kam er zum Einsatz, verrichtete er meist verlässlich und unspektakulär seinen Dienst vor der Abwehr.
© getty
IDRISSA GUEYE: Gleiches gilt für den 32-jährigen Senegalesen, der in sein letztes Vertragsjahr gehen würde und zwischen Startelf und Ersatzbank pendelte. Kam er zum Einsatz, verrichtete er meist verlässlich und unspektakulär seinen Dienst vor der Abwehr.
Nach übereinstimmenden Medienberichten soll sich Galatasaray zuletzt um eine Verpflichtung bemüht haben, damit aber beim Spieler abgeblitzt sein. Dennoch sei ein weiteres Angebot geplant, um Spieler und Klub doch noch zu überzeugen.
© getty
Nach übereinstimmenden Medienberichten soll sich Galatasaray zuletzt um eine Verpflichtung bemüht haben, damit aber beim Spieler abgeblitzt sein. Dennoch sei ein weiteres Angebot geplant, um Spieler und Klub doch noch zu überzeugen.
ABDOU DIALLO: Für stolze 32 Millionen Euro 2019 vom BVB gekommen, gelang es dem defensiv variabel einsetzbaren Linksfuß nicht, sich nachhaltig für einen Stammplatz zu empfehlen. Nur 16 Spiele waren es 21/22, am Ende reichte es nicht einmal für die Bank.
© getty
ABDOU DIALLO: Für stolze 32 Millionen Euro 2019 vom BVB gekommen, gelang es dem defensiv variabel einsetzbaren Linksfuß nicht, sich nachhaltig für einen Stammplatz zu empfehlen. Nur 16 Spiele waren es 21/22, am Ende reichte es nicht einmal für die Bank.
Nachdem Gerüchte über einen Wechsel zu den Spurs verpufften, brachte ihn L'Equipe mit Milan in Verbindung. Dort wurde er bereits im Winter gehandelt. Wie bei anderen Wechselkandidaten sollen die hohen PSG-Forderungen mögliche Interessenten abschrecken.
© getty
Nachdem Gerüchte über einen Wechsel zu den Spurs verpufften, brachte ihn L'Equipe mit Milan in Verbindung. Dort wurde er bereits im Winter gehandelt. Wie bei anderen Wechselkandidaten sollen die hohen PSG-Forderungen mögliche Interessenten abschrecken.
RAFINHA: Das Investment in den Bruder von Reds-Star Thiago fiel 2020 vergleichsweise niedrig aus (1,5 Mio.), nach eineinhalb Jahren mit aus Sicht des Brasilianers bescheidener Ausbeute (39 Spiele) wurde er im Winter für sechs Monate an Betis verliehen.
© getty
RAFINHA: Das Investment in den Bruder von Reds-Star Thiago fiel 2020 vergleichsweise niedrig aus (1,5 Mio.), nach eineinhalb Jahren mit aus Sicht des Brasilianers bescheidener Ausbeute (39 Spiele) wurde er im Winter für sechs Monate an Betis verliehen.
Dort stand er zumeist in der Startelf, die Andalusier sollen an einer Rückkehr interessiert sein. Sein Vertrag läuft 2023 aus. Um ihn vorzeitig von der Gehaltsliste zu bekommen, könnte PSG sogar einen Teil vom Lohn weiter übernehmen.
© getty
Dort stand er zumeist in der Startelf, die Andalusier sollen an einer Rückkehr interessiert sein. Sein Vertrag läuft 2023 aus. Um ihn vorzeitig von der Gehaltsliste zu bekommen, könnte PSG sogar einen Teil vom Lohn weiter übernehmen.
JUNIOR DINA EBIMBE: Der Youngster stammt aus der eigenen Jugend, nach mehreren Leihen hat er es in der vergangenen Saison vergeblich versucht, sich in der ersten Mannschaft der Pariser durchzusetzen (483 Minuten Spielzeit).
© imago images
JUNIOR DINA EBIMBE: Der Youngster stammt aus der eigenen Jugend, nach mehreren Leihen hat er es in der vergangenen Saison vergeblich versucht, sich in der ersten Mannschaft der Pariser durchzusetzen (483 Minuten Spielzeit).
Nach Informationen von L'Equipe gibt es mit Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen Interesse aus der Bundesliga. Ebimbe soll nach SPOX-Infos einen Wechsel nach Deutschland favorisieren. Doch es gibt weitere Anfragen.
© getty
Nach Informationen von L'Equipe gibt es mit Eintracht Frankfurt und Bayer Leverkusen Interesse aus der Bundesliga. Ebimbe soll nach SPOX-Infos einen Wechsel nach Deutschland favorisieren. Doch es gibt weitere Anfragen.
LAYVIN KURZAWA: Seit 2015 steht der Linksverteidiger schon bei PSG unter Vertrag, in der vergangenen Saison gingen die Einsatzzeiten auf einen Wert von gerade einmal neun Minuten zurück. Meist stand der 29-Jährige gar nicht erst im Kader.
© getty
LAYVIN KURZAWA: Seit 2015 steht der Linksverteidiger schon bei PSG unter Vertrag, in der vergangenen Saison gingen die Einsatzzeiten auf einen Wert von gerade einmal neun Minuten zurück. Meist stand der 29-Jährige gar nicht erst im Kader.
Bis 2024 ist er noch gebunden, laut Sky ist Chelsea an einer Verpflichtung des 13-fachen französischen Nationalspielers interessiert. Im Februar wurde er nach Infos von Fanatik Fenerbahce angeboten, eine Leihe kam nicht zustande.
© getty
Bis 2024 ist er noch gebunden, laut Sky ist Chelsea an einer Verpflichtung des 13-fachen französischen Nationalspielers interessiert. Im Februar wurde er nach Infos von Fanatik Fenerbahce angeboten, eine Leihe kam nicht zustande.
SERGIO RICO: Hinter Donnarumma, der in der kommenden Saison gesetzt sein soll, und Navas, dessen Zukunft auch bei einem anderen Klub liegen könnte, würde es nur zur Nummer drei reichen. Nicht die besten Aussichten für den 28-jährigen Spanier.
© getty
SERGIO RICO: Hinter Donnarumma, der in der kommenden Saison gesetzt sein soll, und Navas, dessen Zukunft auch bei einem anderen Klub liegen könnte, würde es nur zur Nummer drei reichen. Nicht die besten Aussichten für den 28-jährigen Spanier.
In der Rückrunde sammelte er auf Mallorca Spielpraxis, nachdem er im Halbjahr zuvor nur auf 22 Minuten in Paris gekommen war. Klar ist: Für einen Tribünenplatz in der französischen Hauptstadt ist er zu gut.
© getty
In der Rückrunde sammelte er auf Mallorca Spielpraxis, nachdem er im Halbjahr zuvor nur auf 22 Minuten in Paris gekommen war. Klar ist: Für einen Tribünenplatz in der französischen Hauptstadt ist er zu gut.
1 / 1
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung