Cookie-Einstellungen
Fussball

Vor CL-Finale: Salah bekennt sich zu Liverpool

Von SPOX
Mohamed Salah

Nach einigen Unklarheiten um seine Zukunft, hat sich Liverpools Top-Star Mohamed Salah zum Team von Trainer Jürgen Klopp bekannt.

Wie der Stürmer bei der Pressekonferenz vor dem Champions-League-Finale am Samstag gegen Real Madrid erklärte, sei ein Weggang im Sommer absolut kein Thema für ihn.

"Ich bleibe auf jeden Fall in der nächsten Saison hier, das ist klar", sagte Salah, der sich aktuell in Verhandlungen über eine Verlängerung seines Vertrags über 2023 hinaus befindet.

Für Liverpool habe die weitere Zukunft mit dem 29-Jährigen absolute Priorität, hieß es in Medien im Zusammenhang mit den Wechselgerüchten um Sadio Mane, die ihre Ursache auch in dieser Tatsache haben sollen. Zu einer möglichen Ausdehnung seines Vertrages hielt sich Salah aber bedeckt und verwies dabei auf das bevorstehende Endspiel um Europas Vereinskrone in Paris.

"Ich konzentriere mich im Moment nicht auf meinen Vertrag, ich will nicht egoistisch sein. Es geht um das Team, es ist eine wichtige Woche. Ich will wieder die Champions League gewinnen", betonte der Ägypter.

Salah war mit Paris und Real in Verbindung gebracht worden

Zuletzt war Salah mit Paris Saint-Germain und Real Madrid in Verbindung gebracht worden, es schien völlig offen, wie und ob es für ihn an der Anfield Road weitergeht.

Nach dem Wochenende dürfte Bewegung in die Angelegenheit kommen. Knackpunkt könnte wie so häufig das Geld sein. Salah verdient dem Vernehmen nach rund 200.000 Pfund pro Woche, womit er im klubinternen Gehalts-Ranking gemeinsam mit Thiago auf Platz zwei hinter Virgil van Dijk (220.000 Pfund) liegen soll.

Für eine Verlängerung soll er einen Wochenlohn von 300.000 Pfund fordern, vereinzelt war sogar von bis zu 500.000 die Rede.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung