Cookie-Einstellungen
Fussball

Tottenham Hotspur - Harry Kane nach Transferdrama: "Habe ein reines Gewissen"

Von Christian Guinin
Harry Kane bleibt über den Sommer hinaus bei Tottenham Hotspur.
© getty

Tottenham-Hotspur-Stürmer Harry Kane (28) hat sich nach seinem geplatzten Wechsel zu Premier-League-Konkurrent Manchester City zu Wort gemeldet. Auch nachdem der Transfer nicht zu Stande gekommen sei, habe er ein reines Gewissen.

"Ich habe schon einmal gesagt, dass die Fans ein Recht auf ihre Meinung haben", sagte Englands Nationalstürmer im Interview mit dem BBC Radio. "Natürlich bekommen sie manchmal nicht die ganze Geschichte mit, aber von meinem Standpunkt aus habe ich ein reines Gewissen und muss einfach weiter machen, was ich tue."

Böses Blut zwischen ihm und den Spurs herrsche nicht. Stattdessen wolle er sich voll und ganz auf die neue Saison konzentrieren. Die Gerüchte, wonach er das Training bei Tottenham verweigert hätte, dementierte Kane: "Ich tue alles, was ich kann. Ich tue alles, was der Klub von mir verlangt und worum ich gebeten wurde."

Ursprünglich hatte Kane angenommen, den Klub aufgrund eines Gentleman's Agreement zwischen ihm und Tottenham-Boss Daniel Levy im Sommer verlassen zu dürfen. Daraus wurde jedoch nichts, der 28-Jährige wird mindestens diese Spielzeit noch bei den Spurs verbringen.

"Natürlich ist alles, was mit dem Verein passiert ist, eine Sache zwischen mir und dem Verein, und so wird es auch bleiben", stellte Kane klar. Sein Vertrag beim Londoner Klub ist noch bis 2024 gültig. Ein neues Vertragsangebot hat Kane wohl abgelehnt.

Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung
Werbung
SPOX Fallback Ads, Eigenwerbung